1 gb ram - wie geil das ist!!!!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von rudkowski, 18. Februar 2004.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo liebe macianer!

    ich habe ja seit letzter woche mein neues alubook und war ja schon ein bisschen enttäuscht, was die (gefühlte) performance anging.

    vorher hatte ich ein tibook 400 mhz mit 768 mb ram, und das fühlte sich im finder eigentlich fast schneller an.

    im alubook waren nur 512 mb eingebaut und ich dachte eigentlich, dass der unterschied beim normalen arbeiten (mail, word, safari u.s.w.) mit mehr ram kaum auffallen würde...

    von wegen!

    alle fenster im finder öffnen sich viel schneller, final cut express macht bedeutend mehr spaß und überhaupt reagiert die kiste viel agiler. dabei arbeite ich gerade nur mit akku und minimaler prozessorleistung.

    fazit:
    mehr ram lohnt auf jeden fall (vielleicht sogar besonders auf älteren rechnern).

    es würde mich natürlich schon interessieren, ob 2 gb ram noch mehr brächte...


    gruß martin
     
  2. MacRonalds

    MacRonalds New Member

    habe ich so aus älteren Forumsbeiträgen raushören können. Über 1 GB bei normalen Tätigkeiten: Finder, Mail, Browsen, Texte,... tut sich da kein performancegweinn mehr auf.
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Wenn wir dann soweit sind (viel fehlt ja nicht mehr), dass soviel RAM beansprucht wird, wie MacOSX Festplattenplatz verschlingt, um flüssig arbeiten zu können, dann stellt sich die Frage, haben die RAM-Speicher Hersteller Apple bestochen, ist Apple bei den Verkäufen von RAM-Speicher daran beteiligt, ist UNIX dermassen gierig, oder läuft da etwas gewaltig schief bei der Weiterentwicklung von MacOSX.

    Ich werde das Gefühl nicht los, dass der letzte Punkt wohl hinkommt.:embar: :embar: :embar:
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    ja und selbst wenn - wo liegt das problem wenn für ältere Rechner (und da lohnt sich Ram aufrüstung wohl vor allem und am meisten) ein 512 MB Stein für um die 70 EUR nachgerüstet werden kann ? Immerhin KANN man auch mit 384 oder 512 MB auf seinem mac Glücklich werden. (hatte 10.1 und auch 10.2 mit dieser Austattung in betrieb - lief auch.)
    Das mehr RAM auch mehr performance bringt wissen wir macianer doch schon lange, haben wir doch Jahrelang einzig und allein am RAM aufrüsten können, weil es einfach keine schnelleren Prozessoren gab und die maximale RAM Ausstattung letztendlich doch ein wenig die langjährige performance Lücke zwischen Intels und G4s schließen konnte, während die windowsler sich einzig und allein auf ihre "echten Gigaherz" verlassen haben. Ich kenne R echner im bekanntenkreis die betreiben ihre Kisten mit 2 Ghz und meckern rum das das nicht genug sei ... kommen aber nie auf die Idee ihre 128 MB RAM vielleicht mal aufzurüsten.
    Als Macianer weiß man was man für Leistungssprünge mit anständig RAM machen kann. Und wer es nicht will und nicht braucht muss es auch nicht tun. ich kenne auch Leute die sehen gar keinen Grund mehr als 384 MB in ihrem rechner zu betreiben ...
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Ich sach doch, der Unterschied zwischen 768 und 1 GB ist schon bei völlig normalen Arbeitsumgebungen spürbar (gerade auf Rechnern die nicht gerade Mhz mäßig gut bestückt sind). Meine Rede!
    Allerdings glaube ich ist bei 1GB der spürbare Performance gewinn erreicht (wenn man nicht gerade viel RAM für spezialanwendungen oder A0 Plakate in Photoshop benötigt)
    Ich hab mal testweise 1,5 drin gehabt (sollte den stein für jemand testen) aber im gegensatz zum 768 => 1 GB Sprung nicht mehr viel Unterschiede im "normalen" Betrieb feststellen können.
     
  6. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Das sind ja endlich mal klare Aussagen. Ich trage mich nämlich auch mit dem Gedanken, von 512 MB auf 1 GB aufzurüsten, war aber unschlüssig, ob das überhaupt einen spürbaren Performancegewinn bringt.

    Also geh ich dann mal los, noch einen 512 MB Riegel kaufen. :)
     

Diese Seite empfehlen