10.2.2 sucks...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Brainysmurf, 30. November 2002.

  1. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Wann kommt denn endlich 10.2.3? Nicht einmal bei Limewire ist es zu finden. 10.2.2 ist so ELEND LAAAAAHHHHMMMM, besonders wenn der Rechner ein paar Stunden unbenutzt gelaufen ist. Schlimm.

    Und jetzt noch auf 10.2.1 downgraden, wenn 10.2.3 doch vor der Tür steht? All die Arbeit für nichts?
     
  2. Kate

    Kate New Member

    10.2.3 wird wahrscheinlich vor Weihnachten kommen. Eine zweite Testversion von 10.2.3 ging vor kurzem an die Entwickler. Eine weitere Testversion wird wahrscheinlich noch kommen.

    Aber das Update wird dir wahrscheinlich nicht weiterhelfen. Gründe für besondere Geschwindigkeitssteigerungen gegenüber 10.2 sind nicht erkennbar.
     
  3. Olley

    Olley Gast

    hi,
    was hast du denn vor? möchtest du jetzt wöchentlich updaten? mit 10.2.3 werden sicher ein paar bugs behoben aber auch neue dazu kommen. neue features kommen bestimmt erst mit 10.5.
    mein 10.2.2 tuts eigentlich sehr gut und ich merk nichts davon das es langsamer wird etc. allerdings hab ich auch keine grossen ansprüche ans system auser ein wenig "digital hub".

    Olley
     
  4. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Danke für die ehrliche Auskunft... :-((( Also lohnt sich die Arbeit für ein Downgrade auf 10.2.1 doch? Das war bei mir einfach besser...
     
  5. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Tja, ich weiß auch nicht, woran es liegt. Wenn ich neustarte, ist alles in Ordnung. Aber nach ca. 3-4 Stunden ist überall eine erhebliche Verzögerung drin. Das war doch "früher" (bei 10.2.1) nicht so...
     
  6. Olley

    Olley Gast

    hast du vielleicht einen p2p-client in den startobjekten rumfliegen? bist du immer online? könnte ja sein das einer an einem grossen file saugt.

    Olley
     
  7. Kate

    Kate New Member

    Ja, das ist von einigen Leuten schon berichtet worden, dass es da eine schleichende Verlangsamung gibt, anscheinend betrifft es nicht alle, aber diesen Effekt hat es anscheinend schon in 10.2 - 10.2.1 für einige gegeben, es fragt sich also ob ein Downgrade dir etwas hilft.

    ...wie immer bei solchen Ärgernissen gibt es von Apple keinen Kommentar.
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    Wie ich in Deinem Profil sehe, hast Du einen iMac 500, wie sieht´s denn da mit RAM aus, vielleicht könnte der "Kleine" noch einen Riegel gebrauchen? OS X ist ja bekannt für seinen RAM Hunger. Ist nur so eine Idee.
    Ich hatte mal den gleichen Rechner unter X mit 768MB und damals kein Problem dieser Art festgestellt.

    Wirf mal einen Blick in die StartupItems oder auch PreferencesPanes (Kate sagte es schon), vielleicht wird unbewußt ein Proggi automatisch mitgestartet.
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Am Absaugen kann es nicht liegen,bei mir sind immer eins bis zwei Leute dran die sich ein paar Noten nach Hause holen.Das spielt keine Rolle

    gr
    apraxieforscher
     
  10. McMuehleck

    McMuehleck New Member

    Jepp, mein G4/400 mit 832 MB wird auch immer langsamer! Am schlimmsten ist es nach dem Aufwachen. Angeblich soll auch/und der HP-Treiber dran schuld sein.
    Allerdings kommt es auch ohne HP vor das die Kiste langsamer wird!

    MacJanitor laufen lassen bringt einiges, aber ein Neustart mehr (an Geschwindigkeit)!
     
  11. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Zustimmung, seit zwei Wochen kein Neustart sondern nur Ruhezustand und alles Palletti am Cube mit 1,5GB RAM.
    Aber vieleicht liegt es auch an externen Geräten die da bremsen ?!

    Joern
     
  12. thesky

    thesky New Member

    Scheint wohl an einem Treiber oder externem Gerät zu liegen, was hast du denn alles dran hängen? Sonst würde es nämlich bei jedem autreten.

    thesky
     
  13. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Ihr habt wahrscheinlich recht, dass es ein spezielles, nur bei wenigen auftretendes Problem ist. Immerhin ist es so häufig aufgetaucht, dass MacFixit.com schon mehrfach darüber berichtet hat.

    Ich bin jetzt jedenfalls per "Install&Archive" wieder bei 10.2.1. Mann, tut das gut. ;-) Die automatische Softwareaktualisierung habe ich deaktiviert. So! Und weckt mich, wenn der Panther (10.3) kommt. :)))
     
  14. mac67

    mac67 New Member

    Hallo,
    ich kann mich da nur anschließen! G4 733 / 648 MB RAM
    Würdest du mal bitte in vereinfachter Form erkläutern, wie ich mein
    System wieder auf 10.2.1 bekomme? Bin leider kein OS X Profi.

    Sollte das alles nichts bringen, werde ich dieKatze wieder in den
    Käfig sperren und mein 9.X aufspielen bis es sich lohnt mit der Katze zu
    schmusen ;)

    Vielen Dank!
     
  15. Max.Renn

    Max.Renn Anti-Besserwisser

    Aufjeden Fall. Ich hab downgegradet und wieder ordentlich speed. Nur LimeWire läuft immer noch nicht (weil angeblich eine JavaClass fehlt, die auch vorher nicht drauf war). Ansonsten ist 10.2.1 ne echte Alternative zu 10.2.2 ... so blöd es auch klingen mag.

    maX
     
  16. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Ich kann eigentlich auch nicht über unzureichende Hardware klagen: ein "neuerer" iMac G3 500 mit 768 MB RAM müsste doch wohl ausreichen, oder?

    Das Downgrade ist denkbar einfach: Installations-CD 1 einlegen, Neustart und Taste "C" gedrückt halten, Zielvolume auswählen (das wo 10.2.2 draufliegt), Installationsvariante "Install&Archive" wählen, ein Häkchen vor "Einstellungen Netzwerk und Benutzer beibehalten" setzen, und dann einfach den Anweisungen folgen. Nach dem Neustart wird noch CD 2 verlangt. Am Ende benötigt man noch das Update 10.2.1, das separat bei Apple offenbar nicht mehr zu bekommen ist. Den Installer für 10.2.1 6D42 (Größe: etwa 11 MB) erhält man jedoch mit Limewire. Ich kann ihn bei Bedarf auch zum Donwload anbieten.

    Ihr werdet euch wundern, wie gut (und schnell) Mac OS X schon einmal war! ;-)

    Könnte das Journaling File System (auch im deaktivierten Zustand) irgendwie die Ursache für den Tempoverlust sein? Denn das war doch die entscheidende Veränderung in 10.2.2.
     

Diese Seite empfehlen