10.2.4 ComboUpdate aber trotzdem kein...

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von bee at work, 18. Februar 2003.

  1. bee at work

    bee at work New Member

    ...Erfolg?
    Nachdem ich von den Problemen mit dem Update über Software-Aktualisierung las hab ich das Combo gesaugt. Aber trotdem kann ich nur einen der vier Drucker im PrintCenter ansteuern (sehen schon, aber es passiert nichts..) und die Gröse des Docks lässt sich nicht verstellen.
    Problem: da die Bugs in Mail behoben sein sollten und wir von Netscape weg wollen, hab ich das Update jetzt schon bei drei Rechnern aufgespielt.
    was kann ich unternehmen, um entweder downzugraden oder die Probs zu beseitigen?

    Danke für eure Hilfe

    Grüsse bee
     
  2. JeMaHe

    JeMaHe New Member

    Ich habe gerade 10.2.4 runtergeschmissen. Das Update ist eine einzige Katastrophe. Ich habe von der 10.2 Install-CD gestartet, unter Optionen ausgewählt, das ein neues System mit den Benutzer - und Netzwerkeinstellungen des alten angelegt wird. Der alte Ordner "System" wird als "Previous System" abgelegt und ist nicht mehr startfähig. Nach der Install. von 10.2 habe ich das Combo Update auf 10.2.3 gemacht. Jetzt läuft alles wieder fehlerfrei, sogar besser als vorher, weil ich gleich noch ein paar Shareware- und Freeware Erweiterungen und Programme rausgeschmissen habe. Irgendwie ist es doch nicht anders als bei dem alten OS, je mehr fremde Erweiterungen und Programme installiert sind um so instabiler wird alles. Von wegen stabiles Unixsystem, da kann ich nur lachen.
    Das war das letzte mal, dass ich mir ein Update gleich nach Erscheinen installiert habe. Seit Apple - mittlerweile noch extremer als Microsoft - seine Kunden als Beta-Tester für unausgereifte Software mißbraucht, sollte man von solchen Schnellschüssen tunlichst die Finger lassen.
    Die Updates, die Apple seit dem ersten Erscheinen von OS X herausgebracht hat, sind schon nicht mehr an zwei Händen abzuzählen, mit dem Resultat, dass selbst die aktuellste Version unzählige Rechner lahmlegt und voller Bugfixes ist.
    Das Windows XP auf meinem Wintel jedenfalls, ist wesentlich zuverlässiger und bisher gab es für XP ganze drei nennenwerte Update, keines davon hat meinen Rechner in irgendeiner Weise destabilisiert. Daran sollte sich Apple mal messen. Was nützt die schöne Oberfläche und intuitive Bedienung, wenn die Updates im 2 Wochen Turnus kommen und man immer bangen muss, dass das System ausgeknockt wird.
     

Diese Seite empfehlen