10.2 doch billiger !

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von MacELCH, 27. Juli 2002.

  1. MacELCH

    MacELCH New Member

    . Apple hat nach massiver Kritik seitens der Anwender die Bedingungen für einen kostenlosen Umstieg auf MacOS X 10.2 gelockert. Nun können auch Anwender, die MacOS X 10.1.x oder MacOS X Server 10.1.x nach dem 16. Juli erworben haben, gegen eine Bearbeitungs- und Versandgebühr von 29 Euro (30 Euro in der Republik Österreich) die neue Betriebssystemversion erhalten. Bisher galt dieses Angebot nur für Käufer eines Macintosh-Rechners. Noch besser ist die Situation für Xserve-Besitzer. Sie erhalten MacOS X Server 10.2 in jedem Fall für 29 Euro und zwar unabhängig davon, wann sie sich den Server zugelegt haben. Sämtliche Umstiegsprogramme sind bis zum 31. Oktober befristet.

    Quellen:
    http://www.macstart.de/cgi-bin/redir.pl?id=237522&t=a

    http://www.macstart.de/cgi-bin/redir.pl?id=237518&t=a

    Gruß

    MacELCH
     
  2. MacKlausi

    MacKlausi New Member

    Na also, ich gehöre zwar (leider) nicht dazu, finde es aber doch mal was positives. Habt ihr so was bei M$ schon mal erlebt? Ich wüßte nicht wann ...
     
  3. Larsi

    Larsi New Member

    Aber wo ist da der Fortschritt?

    Wer hat sich denn (von uns) nach dem 17. Juli noch Mac OS X 10.1 gekauft? Oder wer von uns hat denn eine XServe zu Hause auf'm Desktop? Also ich sehe da überhaupt keinen Fortschritt. All diejenigen, die Mac OS X 10.0 gekauft haben, sollten eine Vergünstigung bekommen!

    Larsi
     
  4. wuta1

    wuta1 New Member

    Ich bin natürlich TOTAL "begeistert" . Mitte Juni habe ich den iMac 2 geordert und 2 Wochen später einen iPod . Leider konnte ich die 120 ¬ vergünstigung nicht in anspruch nehmen , weil ich nicht beides zusammen bestellt habe . jetzt kostet dr ipod e 200 weniger . Natürlich muß ich für das 10.2 auch den vollen betrag berappen .
    also so was nenn ich ärgerlich . normal ist es ja , dass man beim rechnerkauf Verkust macht,aber so extrem . Immerhin gut 400 ¬ = 800 DM verschenkt , weil ich zu früh gekauft habe..
    n aja - wat solls . vom ärgern gibbet auch nix zurück.
     
  5. mats

    mats New Member

    Gibts eigentlich kein Upgrade-Paket?
     
  6. Wolli

    Wolli New Member

    nein, eben nicht
     
  7. mats

    mats New Member

    Schitt! Dann muss ich mal sparen.
     
  8. TomV

    TomV New Member

    ich werd es mir noch etwas länger überlegen müssen, auf 10.2 aufzusteigen.

    Ich war einer der Enthusiasten die sich für gut Geld die erste Version 10.0.0 gekauft haben, welche nach runterladen von >100 MB diverser kleinen Updates einigermassen lauffähig gemacht wurden und diese Version - wieder für eine kleine Gebühr - auf 10.1 gebracht hat.
    Und jetzt soll nochmals 160¬ über den Tisch wandern? Irgendwie steigen da die Kosten für das Betriebssystem in eine gute Höhe.
    Das nächste was Apple einführen wird, ist eine jährliche Gebühr für das "warten" der Systemsoftware?? Warten wirs ab!
     
  9. hm

    hm New Member

    Endlich mal einer der´s kapiert !
     
  10. SRALPH

    SRALPH New Member

    s massiv gegen xp-preise gewehrt und haben gewonnen, aber diese admin's hatten ja auch macht, nicht so wie die user :)

    RALPH
     
  11. Larsi

    Larsi New Member

    Hää? Wieso hat der es kapiert?

    Es zwingt dich ja keiner auf Mac OS X 10.2 umzusteigen!

    Larsi
     
  12. mats

    mats New Member

    Die Diskussion hatten wir hier vor jedem kostenpflichtigen Update seit der PublicBeta - und gekauft haben am Ende doch alle. Also was solls?
     
  13. 6699

    6699 New Member

    Um auch einmal etwas Positives zu sagen:

    Ich bin auch am 24.03.01 mit X eingestiegen, da konnte man noch nicht sehr viel mit dem System anfangen.
    Das (fast) kostenlose Update auf 10.1 hat eine Menge gebracht, ab 10.1.4 lief das System bei mir richtig gut, 10.1.5 erscheint mir noch ein wenig flüssiger
    -und das alles auf einem "alten" G4 mit PCI-Graphik, jetzt 3 Jahre alt.

    Ich denke, damit kann man schon zufrieden sein, ein 3 Jahre alter WINTEL hat mit XP eher mehr Probleme.

    Und 10.2 scheint wirklich ein recht großer Schritt zu sein. Vielleicht ist der Preis ja am Ende ganz o.k. -schaun wir mal!
     
  14. hm

    hm New Member

    ...manche scheinen aber gerade dies zu glauben. Immer nach dem Motto mit 10.2 wird alles gut. Erfahrungsgemäss, und das sage ich hier zum wiederholten Mal zu diesem Thema, ist ein grösserer Versionssprung eines Betriebssytems immer auch mit Problemen behaftet. Beim classischen OS waren Beispielsweise die Versionen 7.5 und 9.0 zunächst einmal Schrott. Erst die nachfolgenden Updates machten diese letztendlich erst gebrauchsfähig. Und bei OS 10 war´s ja genauso. Erst ab 10.1x konnte man mit dem System allmählich arbeiten. Und nun 10.2 ??? Ich kann mich deshalb den >freudigen Erwartungen< vieler User aus eigener Erfahrung nicht anschliesen und sage es zum wiederholten Male !!! Erst Abwarten und in Ruhe auf die Postings in die verschiedenen Foren schauen, und dann erst beurteilen, taugt das neue System was oder soll man lieber erst (....und das werde ich auf tun!!!) auf die ersten Bugfixes seitens Apple warten.

    Grüsse Heinz
     
  15. 2112

    2112 Raucher

    @MacElch
    Das musste ja so kommen, schließlich hatte ich meinen Beschwerdebrief mit ETA unterzeichnet.
    Gruß 2112
    PS ETA = Einer tut aufpassen :)
     
  16. virtualex

    virtualex New Member

    "This offer is good only in the United States (50 states and the District of Columbia) and Canada."

    Diskussion erledigt. Meine Quittung ist außerdem vom 17. Mai und somit eh ungültig.
     
  17. 2112

    2112 Raucher

  18. virtualex

    virtualex New Member

  19. 2112

    2112 Raucher

    AaaaaHa.
    Schönen Sonntag noch.
    Gruß 2112
     

Diese Seite empfehlen