10.3. kann "Icon" nicht auf Zip kopieren

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Delphin, 6. August 2004.

  1. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo,

    ich wollte von meinem iBook 800 mit 10.3.4 Bilder, html-Dateien und Ordner via eine Zip-100 MB-Diskette in einem 100 MB-Laufwerk auf einen Röhren-iMac mit 9.2.2 kopieren.

    Beim Schreiben der Daten auf die Zip-Diskette kam x-fach der Fehler unten im Bild, der den ganzen Kopiervorgang beendet hat, nicht nur die betroffene Datei auslies. Die Datei "Icon" scheint auf meiner Festplatte x-fach zu existieren und ist unsichtbar. Ich weiss nicht, woher sie kommt, aber sicher nicht von mir.

    Danach steckte ich das Laufwerk an den iMac und dieser konnte die Diskette nicht lesen. Ich habe sie neu initialisiert und anschliessend konnte ich die Dateien problemlos vom iBook auf den iMac kopieren.

    1) Warum beendet OS X einen Kopiervorgang mehrerer Dateien, wenn bei einer ein Fehler auftritt?

    2) Warum klappt es, wenn ich die Diskette frisch unter 9.2.2 formatiert habe?

    Vielen Dank,
    Delphin
     
  2. jneese

    jneese New Member

    Vermutlich war das ZIP-Laufwerk DOS-formatiert? Ich habe das Problem auch öfters, wenn ich vom Mac auf Windows ganze Datei-Bäume kopieren will.

    Ich warte auch schon länger darauf, dass Apple endlich die Finder-Funktion zum Kopieren von Ordner dahin gehend verändert, dass die ganzen Mac-spezifischen Files wie "Icon", ".<name>" etc. einfach weggelassen werden. Heute muss nach Kopie von Mac nach Win immer diese Files von Hand löschen bzw. mit Abbrüchen bei "Icon" leben.

    Eine Begründung dafür, dass es beim zweiten Mal geklappt hat ist die, dass dann ja das zielvolume Mac-formatiert war. HFS+ kann eben mit Icon-Dateien umgehen. So einfach ist das.
     
  3. Delphin

    Delphin Weltverbesserer

    Hallo Jochen,

    die Besitzerin des iMac hat sich das Laufwerk angeschafft, um mit einem Dosenbesitzer Daten auszutauschen. So gesehen ist es schon möglich, dass dies das Problem war (ich habe aber auch einen USB-Memorystick, der DOS-Formatiert ist, und der hatte am iBook bis jetzt keine Probleme).

    Vielen Dank,
    Delphin
     

Diese Seite empfehlen