1000 Dollar

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von quick, 5. Februar 2002.

  1. quick

    quick New Member

  2. maggi

    maggi New Member

    > Die US-Elitesoldaten sollen mittlerweile in das Dorf zurückgekehrt sein und ihr Bedauern darüber ausgedrückt haben, dass einige der Opfer unschuldige Zivilisten gewesen seien. Den Familienangehörigen der bei dem Angriff Getöteten seien jeweils 1000 Dollar (1150 Euro) gezahlt worden, berichtet ABC unter Berufung auf das Pentagon. <

    Die Ammys sind und waren schon immer Vollidioten!

    Mich wundert gar nix mehr...

    MAGGI
     
  3. Währe es da nicht preiswerter, einfach alle Afghanen zu erschiessen? Immerhin kostet so eine fummelige Rakete, mit der dann zwei Zelte umd 1 Tonne Sand weggebombt werden, auch 1-2 Millionen.

    Naja, immerhin wissen wir jetzt, wieviel ein US_Bürger gegenüber einem Afghanen wert ist.
     
  4. Wer ist denn der größere Idiot? Der mit der idee, oder der, welcher sie ihm nachmacht?
     
  5. maggi

    maggi New Member

    @ akiem

    das mit Deinen Großeltern ist ohne Frage deutsche Geschichte übelster Sorte!
    Der 2. Weltkrieg hat viele Opfer gefordert! Findest Du 1000 Dollar als Entschädigung OK? Ist ein Menschenleben 1000 Dollar Wert? Kann man Menschenleben überhaupt bezahlen?

    > die vollidiotie haben die amis von den europäern gelernt, allerdings in einer abgeschwächten version <
    das kann man so nicht sagen (ich will das jetzt aber nicht weiter ausführen).

    MAGGI
     
  6. maggi

    maggi New Member

    ...stell Dir mal vor Bin Laden würde für jeden getöteten US Büger 1000 Dollar
    zahlen:

    Enschuldigung für das Attentat, hier sind 1000 Doller für jeden getöteten US-Bürger!

    MAGGI
     
  7. maggi

    maggi New Member

    @ quick

    da kannst mal sehen was Du da mit Deinem Link angestellt hast ;-)
    Gruß
    MAGGI
     
  8. quick

    quick New Member

    >>Menschenleben überhaupt bezahlen<<

    "Der Preis eines Lebens

    Damit ist natürlich auch gleich die Frage gestellt, was heute ein Leben wert ist. Was ist mir mein Leben oder Unversehrtheit wert, was ist mir das Leben anderer Wert.

    Es ist auf jeden Fall feststellbar, dass es keinen Einheitswert für "Leben" gibt. Anders kann ich mir nicht erklären, warum es so unterschiedliche Einschätzungen über den Wert eines Lebens gibt. Zum einen werden Erpressungsopfer immer mal wieder mit mehreren Millionen ausgelöst (Prominente). Auf der anderen Seite ist es auch abhängig vom Ort, so dass in dritte Welt Länder der Preise meist geringer sind. Aber dann gibt es noch die wissentlichen und geduldeten Toten, z.B. durch Drogen (Nikotin, Alkohol, und nicht legale Drogen).

    Im krassen Gegensatz stehen hier auch die Kosten der Gesundheitsversorgung. Auf der einen Seite werden Millionen oder zumindest Tausende für die Versorgung einer Person ausgegeben, während mit wenigen Mark das Leben vieler Millionen geschützt werden könnte. Als Zahl sei hier nur genannt, dass sich im Jahr 2000 jede Minute in Südafrika eine Person neu an AIDS infiziert. Dass unzählige Menschen einfach nur verhungern oder in einem der Stellvertreterkriege getötet werden. Nur weil jeder Einzelne, Industrien und ganze Staaten nicht global denken."

    http://www.carius.de/frank/schutz.htm
     
  9. quick

    quick New Member

  10. maggi

    maggi New Member

    > Die US-Elitesoldaten sollen mittlerweile in das Dorf zurückgekehrt sein und ihr Bedauern darüber ausgedrückt haben, dass einige der Opfer unschuldige Zivilisten gewesen seien. Den Familienangehörigen der bei dem Angriff Getöteten seien jeweils 1000 Dollar (1150 Euro) gezahlt worden, berichtet ABC unter Berufung auf das Pentagon. <

    Die Ammys sind und waren schon immer Vollidioten!

    Mich wundert gar nix mehr...

    MAGGI
     
  11. Währe es da nicht preiswerter, einfach alle Afghanen zu erschiessen? Immerhin kostet so eine fummelige Rakete, mit der dann zwei Zelte umd 1 Tonne Sand weggebombt werden, auch 1-2 Millionen.

    Naja, immerhin wissen wir jetzt, wieviel ein US_Bürger gegenüber einem Afghanen wert ist.
     
  12. Wer ist denn der größere Idiot? Der mit der idee, oder der, welcher sie ihm nachmacht?
     
  13. maggi

    maggi New Member

    @ akiem

    das mit Deinen Großeltern ist ohne Frage deutsche Geschichte übelster Sorte!
    Der 2. Weltkrieg hat viele Opfer gefordert! Findest Du 1000 Dollar als Entschädigung OK? Ist ein Menschenleben 1000 Dollar Wert? Kann man Menschenleben überhaupt bezahlen?

    > die vollidiotie haben die amis von den europäern gelernt, allerdings in einer abgeschwächten version <
    das kann man so nicht sagen (ich will das jetzt aber nicht weiter ausführen).

    MAGGI
     
  14. maggi

    maggi New Member

    ...stell Dir mal vor Bin Laden würde für jeden getöteten US Büger 1000 Dollar
    zahlen:

    Enschuldigung für das Attentat, hier sind 1000 Doller für jeden getöteten US-Bürger!

    MAGGI
     
  15. maggi

    maggi New Member

    @ quick

    da kannst mal sehen was Du da mit Deinem Link angestellt hast ;-)
    Gruß
    MAGGI
     
  16. quick

    quick New Member

    >>Menschenleben überhaupt bezahlen<<

    "Der Preis eines Lebens

    Damit ist natürlich auch gleich die Frage gestellt, was heute ein Leben wert ist. Was ist mir mein Leben oder Unversehrtheit wert, was ist mir das Leben anderer Wert.

    Es ist auf jeden Fall feststellbar, dass es keinen Einheitswert für "Leben" gibt. Anders kann ich mir nicht erklären, warum es so unterschiedliche Einschätzungen über den Wert eines Lebens gibt. Zum einen werden Erpressungsopfer immer mal wieder mit mehreren Millionen ausgelöst (Prominente). Auf der anderen Seite ist es auch abhängig vom Ort, so dass in dritte Welt Länder der Preise meist geringer sind. Aber dann gibt es noch die wissentlichen und geduldeten Toten, z.B. durch Drogen (Nikotin, Alkohol, und nicht legale Drogen).

    Im krassen Gegensatz stehen hier auch die Kosten der Gesundheitsversorgung. Auf der einen Seite werden Millionen oder zumindest Tausende für die Versorgung einer Person ausgegeben, während mit wenigen Mark das Leben vieler Millionen geschützt werden könnte. Als Zahl sei hier nur genannt, dass sich im Jahr 2000 jede Minute in Südafrika eine Person neu an AIDS infiziert. Dass unzählige Menschen einfach nur verhungern oder in einem der Stellvertreterkriege getötet werden. Nur weil jeder Einzelne, Industrien und ganze Staaten nicht global denken."

    http://www.carius.de/frank/schutz.htm
     

Diese Seite empfehlen