120GB Festplatte

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von Macmaen, 17. April 2007.

  1. Macmaen

    Macmaen New Member

    Hallo Leute,

    wie kann ich meine 2,5" EXTERNE 120GB FUJITSU FESTPLATTE 8MB USB 2.0 Festplatte Formatieren :confused:

    danke im voraus
     
  2. MacJoerg

    MacJoerg New Member

    Programme->Dienstprogramme->Festplattendienstprogramm.
    Festplatte auswählen->löschen.
     
  3. Macmaen

    Macmaen New Member

    THX
     
  4. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Wenn due sie jetzt noch FAT32 formatierst (MS Dos Format) kannst du die Platte auch mit zu deinen PC-Freunden nehmen und dort Dateien austauschen.
    :)
     
  5. kakue

    kakue New Member


    und die können mit dieser Festplatte dann auch rein gar nichts anfangen!

    Das FAT32-Format kann nur mit Partitionen kleiner als 32 GB umgehen.
    (Du müsstest schon vier Partitionen einrichten, damit alle unter Windows sichtbar werden)
     
  6. Macmaen

    Macmaen New Member

    Also ich habe FAT32 formatiert das Problem war mein MAC hat beim kopieren abgebrochen und die festplatte ausgeworfen.
    Dann habe ich MAC OS EXTENDED (Journaled) formatiert habe ich die selben Dateien genommen kopiert fertig.
     
  7. kakue

    kakue New Member


    richtig so!

    Für den Datenaustausch mit PC-Nutzern tut es auch ein Speicherstick für 10 Euro.
     
  8. Mike-H

    Mike-H New Member

    Ich habe eine externe USB-Festplatte mit 120 GByte, aufgeteilt in 2 Partionen mit 80 GByte und 40 GByte. Und beide mit FAT32 formatiert.
     
  9. Macmaen

    Macmaen New Member

    Auf jeden Fall reichst der 10€ Speicherstick :biggrin:
     
  10. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Habe hier eine 300er USB Platte (FAT 32) die am PC ohne weiteres erkannt wird.
     
  11. kakue

    kakue New Member

    nun gut, es handelt sich um eine "künstlich geschaffene" Beschränkung.
    Warum aber auch der Apple Bootcamp Assistent nur 32 GB zulässt, weiss ich nicht.

    FAT32
    FAT32 ist ein von Microsoft entwickeltes Dateisystem, das ab 1997 die Vorgängerversion FAT16 ergänzt hat. Partitionen kleiner als 512 MiB werden nach wie vor mit FAT16 erzeugt, von 512 MiB bis 2 GiB hat man die Wahl, ab 2 GiB wird FAT32 benutzt.

    FAT32 hat die folgenden Merkmale:

    Es werden bis zu 2hoch28 = 268.435.456 Cluster verwendet.

    Da VFAT unterstützt wird, sind lange Dateinamen (bis 255 Zeichen) möglich.

    Die Partitionsgröße ist auf 8 TiB begrenzt.

    Die Cluster sind je nach Partitionsgröße zwischen 512 Byte und maximal 32 KiB groß.

    Dateien dürfen max. bis zu 4 GiB ? 1 Byte (= 4.294.967.295 Bytes) groß werden (dies ist die heute vermutlich bedeutendste Einschränkung).

    Es können 2hoch28 Dateien abgelegt werden.

    Das Haupt-(Root-)Verzeichnis muss sich nicht an einer bestimmten Position auf dem Datenträger befinden und hat vor allem keine festgelegte Größe; bei den anderen FAT-Varianten wird die maximale Anzahl der Einträge im Hauptverzeichnis bei der Formatierung festgelegt und kann nachträglich nicht geändert werden.

    Alte DOS-/Windows-Versionen (bis einschließlich Windows 95 A und Windows NT bis Version 4.0, MS-DOS bis 6.22, DR-DOS bis 7.03) können nicht darauf zugreifen. Für Windows NT 4.0 steht mittlerweile ein vollwertiger Treiber kostenlos zur Verfügung.

    Unter Windows 2000 und Nachfolgern darf der Benutzer mit der eingebauten Funktion „Formatieren“ maximal 32 GiB große FAT32-Dateisysteme neu erstellen (von Microsoft gewünschte Beschränkung, um NTFS zu fördern, siehe Weblinks). Auch das Kommandozeilen-Programm format.com (im System32-Verzeichnis, Aufruf z. B. format x: /fs:fat32) hat diese Beschränkung. Der Zugriff auf größere FAT32-Dateisysteme, die mit alternativen Werkzeugen (wie z. B. mit dem Befehl mkdosfs unter Knoppix bzw. Linux, h2format von Heise c't (kann nur Formatieren, nicht Partitionieren; siehe Weblinks), oder einem neuen DOS) erstellt wurden, ist aber immer möglich. Auch das Festplatten-Dienstprogramm von Mac OS X 10.4 kann auf Festplatten, die größer als 32 GB sind, eine oder mehrere übergroße FAT32-Partitionen erzeugen.

    Es gibt mehrere moderne DOS-Systeme die FAT32 unterstützen: Enhanced Dr-DOS, FreeDOS 1.0 und Datalight ROM-DOS.
     

Diese Seite empfehlen