133er RAM

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Philip, 7. März 2001.

  1. Philip

    Philip New Member

    Hi,
    Da die RAM-Preise im Keller sind, möchte ich gerne meinem G4/400 MHz (der mit dem 100 MHz Bus) noch nen bischen davon spendieren. Um das RAM in einem neueren Rechner weiterzunutzen, sollte es schon 133 MHz RAM sein. Meine Frage ist nun, ob ich mir vom PC-Höker günstig RAM kaufen kann und dies dann in jedem Fall zu meinem 100 MHz Bus abwärtskompatible ist ? Die Chips werden wohl wenn welche von der Firma Infineon sein, die eigentlich für Qualität steht. Wenn Ihr damit Erfahrung gesammelt habt, schreibt mir bitte.

    Gruß
    Philip
     
  2. Steven

    Steven New Member

    Hallo Philip,

    ich habe mir abwärts kompatiblen 133er bei Alternate gekauft (sogar die PC-Version!?) es funktioniert tadellos. (ob er abwärts kompatibel ist steht bei Alternate zumindest immer dabei)
    Hier im Forum sind aber noch einige Diskussionen zum Thema PC-Speicher im MAC geführt worden mit Leuten die technisch ziemlich fit sind, einfach mal suchen.

    Gruß Steven
     
  3. spock

    spock New Member

    Hallo Philip!
    Habe mich da gerade selber schlau gemacht; prinzipiell klappt das - nur über die genaue Spezifikation weiss keiner (auch die Händler nicht ) so recht Bescheid; bei den meisten RAMs ist die Partitionierung (2-2-2 oder 3-3-3)durch das Motherboard beeinflussbar ,es kommt dann darauf an, was der Baustein alles so anbietet - der Rechner nutzt es entsprechend
    Schau dir mal folgende Seiten an:

    http://www.atelco.de/shop/product.a...Home&mscssid=S121C2PHHQCL8PBQHD6S65L99VF4105A

    http://www.infineon.com/cgi/ecrm.dll/ecrm/scripts/prod_ov.jsp?oid=13534&cat_oid=-8009

    http://www.kmelektronik.de/root/shop4/sh4.html

    Ich versuche gerade herauszufinden, ob der 256er Infineon bei K&M derselbe wie bei Atelco ist (Mit versand immer noch 38,-DM billiger)
    Für den 100er Systembus (den die meisten Hier haben) wäre das ein guter, schneller Qualitäts-RAM

    Gruß, spock
     
  4. alfi

    alfi New Member

    hi spock,
    hab gerade mal das ganze durchgelesen und frage mal nach ob du mir bei meinem problem auch mal helfen koentest. ich moechte einen alten 7250/120 server aufruesten. mein systemprofiler gibt mir zwar die angaben pos. j15 groeße 64mb speichertyp dimm. nutzt mich jedoch wenig, weil ich nicht weiß wie die dinger getaktet sein müssen bzw. wieviel ms und ob mit oder ohne pariti. ich habe bis jetzt auch noch keine tech. spezifikation gefunden die mir das sagt. moechte natuerlich ganz gerne auch die preiswerteren pc module einsetzten ( wenn geht). das 64mb modul hat damals 256 oecken gekostet (wie immer horror preise bei apple)

    danke schon mal im voraus
     
  5. spock

    spock New Member

    Hi alfi!
    Habe mich auch nur (notgedrungenermaßen) in die Materie eingelesen und die Facts unserer privaten "Mac-PC -Support"-Clique herausgearbeitet - die meisten meiner Freunde haben natürlich DOSen....
    Wie es mit den älteren Macs steht weiss ich auch nicht; als Tipp:
    bau´einen RAM aus und geh´zu einem einigermaßen kompetenten PC-Höker (gibt´s hier und da schon...) evtl. gibt er dir auch Rückgaberecht, wenn Du sagst, Du musst es testen von wegen Mac und so...; sicher ist, dass Du keinen 133er nehmen solltest, da dieser schon im 66er Systembus Probleme machen könnte.

    Eine große Hilfe war´s wohl nicht....

    Gruß, spock
     
  6. Philip

    Philip New Member

    Hi Spock,
    Viele Dank für Deine Mühe. Ich werde einfach solch einen 256 MB-Riegel bestellen und sehen was passiert. Doch ich bin guter Hoffnung, daß das klappt. Sonst verkaufe ich ihn halt wieder.

    Gruß
    Philip
     
  7. spock

    spock New Member

    Hi nochmal !
    Der von atelco angebotene RAM ist optimal, läuft je nach Unterstützung des Motherboards in der optimalen partition, soll sehr schnell sein und hat 10 Jahre Garantie;

    bei K&M hast du 14 Tage Geld Zurück-Garantie ( und drei Jahre f den RAM)

    sind beide gut! Gruß, spock
     
  8. Philip

    Philip New Member

    Hi Spock,
    Hab heute nen RAM-Chip zugeschickt bekommen. Ich werde das Teil gleich reinbauen und sehen ob er läuft.

    Gruß
    Philip
     
  9. Philip

    Philip New Member

    Soooooooo,
    Hab das RAM eingebaut und es laeuft ohne Probleme. Im System-Profiler wird mir der Chip als PC100-222S angezeigt. Für einen Belastungstest der nunmehr 576 MB hatte ich bisher noch keine Zeit. ;-)

    Gruß
    Philip
     
  10. spock

    spock New Member

    Hi Philip!
    Freut mich , dass alles geklappt hat! Wieviel hast Du jetzt bezahlt?

    Ich habe mich doch für den etwas teureren Riegel entschieden, da K&M
    zu lange zur Lieferung brauchen;

    Frage 2 : wozu braucht man denn mehr als ein halbes Gigabyte RAM !!?
    ich fand meine 320 MB schon sehr großzügig....

    Gruß spock
     
  11. Philip

    Philip New Member

    Also,
    Ich hab bei einer Großbestellung von Freunden mitgemacht und habe so 190 DM für den Infineon-Chip gezahlt.
    Zu der zweiten Frage:
    Natürlich sind 320 MB genug, doch momentan sind die Preise derart im Keller, daß ich die Gelegenheit genutzt habe, um meinen Rechner für MacOS X vorzubereiten, da dieses System ja doch noch ne Ecke mehr RAM "verpulvert".

    Gruß
    Philip
     
  12. CosmicAlien

    CosmicAlien New Member

    Leider bin ich auch auf den "Infineon" Trick der meisten Händler reingefallen.
    Es sind keine echten Infineon Module, sondern nur die Chips. Die Platine wurde von irgendeiner Firma hergestellt und bestückt. Gerade die Platine ist nicht unmaßgeblich an der Qualität und Zuverlässigkeit des ganzen Speichers beteiligt.

    Daher habe ich den billigsten 256er Riegel genommen den die beim PC Höker hatten (165 DM) und er läuft auch (sind VT Chips, die taugen auch was). Das hat 50 DM pro Riegel gespart. Ich habe bisher immer no-name gekauft und seit Jahren noch keinen Streß damit gehabt.
    Wer (im PC Bereich) das Timing verstellt und die Kiste übertaktet, sollte schon guten Spreicher kaufen.

    Ich hatte mal einen 128er Stein der war beidseitig bestückt und wollte NICHT in meinem b&w laufen. Einseitige 128er funzen und zweiseitige 256er.

    Tobias
     
  13. Philip

    Philip New Member

    Ob der Chip nun komplett von Infineon stammt, ist mir eigentlich egal, Hauptsache er läuft. Da ich 3 Jahre Garantie auf den Riegel habe, denke ich, daß der etwas höhere Preis ok ist. Was mich dazu veranlasst hat von einer bekannteren Firma das RAM zu kaufen, lag daran, daß ich von einigen Leuten gehört habe, daß es manchmal Probleme mit 133 MHz Riegeln in den 100 MHz G4's geben soll.

    Gruß
    Philip
     
  14. spock

    spock New Member

    Hi nochmal !
    Genau das ist der Punkt - die billigeren Teile sind nicht per se schlecht, nur ist eben die qualitative Streuung sehr viel breiter und die genauen Informationen der Markenhersteller fehlen ganz;
    auf der Infineonseite findet man z.B. genaue Spezifikationen der RAMs - da weiss man dann halt auch ,dass der 133er bei 133Mhz mit 3-3-3 Partition und bei 100Mhz 2-2-2 Partition läuft (geht dann also auch im G3 ODER G4);
    Bei seriösen Händlern ist natürlich der komplette Riegel (Chips UND Platine) vom angegebenen Markenhersteller - alles andere ist Etikettenschwindel, glücklicherweise kann das jeder auf dem Teil selber nachlesen.

    Gruß, spock
     
  15. Philip

    Philip New Member

    Ich kann Dir da nur völlig zustimmen. ;-)
    Wenn ich mal Langeweile habe, kontrolliere ich die Platine auf die Herstellerdaten hin.

    Gruß
    Philip
     

Diese Seite empfehlen