1und1-Problem

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von HirnKastl, 6. Dezember 2008.

  1. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Was mach ich bloß? Vor etwa 5 Wochen bin ich komplett zu 1und1 gewechselt, mein analoger Anschluss bei Telekom war gekündigt. Seither ist mein DSL im Eimer. Ich habe einen 16000er-Anschluss, aber das Telefon ging vier Wochen lang nicht richtig, dauernd waren endlose Verzögerungen und Echos in der Leitung. Außerdem brachte die Internetverbindung nur 1 Mbit statt 16. Viele Anrufe bei der Hotline, erst nach vier Wochen ging das Telefon, aber das DSL ist immer noch auf 1 MBit. Nochmals Anrufe bei der Hotline, ja, man könne einen Leistungsabfall in der Leitung feststellen und werde einen Telekom-Techniker (!) vorbeischicken. Der kam, prüfte die Leitung durch bis zum Schaltkasten auf der Straße weiter unten - alles in Ordnung. Er meinte hämisch, ich solle 1und1 mal sagen, dass die ihre Technik in Ordnung bringen sollen. Vor vier Tagen versprach mir der Service, es werde innerhalb von drei Arbeitstagen Besserung eintreten, jetzt ist schon der vierte Tag und noch keine Besserung. Sie haben mir schon die teuren Hotline-Gebühren (die ich in diesem Zusammenhang übrigens für eine Frechheit halte) erlassen und wollen mir 50 Euronen gutschreiben, aber ich will endlich wieder ein schnelles Internet!:cry:
     
  2. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Dein Fall ist kein Einzelfall.

    Mein Rat: Versuch' aus dem Vertag heraus zu kommen.
     
  3. Immerhin hat 1&1 die "Goldene Kröte" für Platz 1 von CT-TV verliehen bekommen, wegen besonderer Kundenfreundlichkeit. :teufel:
     
  4. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Mir wird ganz schlecht, wenn ich diese Berichte über 1und1 lese. Bis zum Komplettwechsel war meine Welt noch in Ordnung. Telefon bei Telekom, DSL bei 1und1 und kaum Probleme. Aber jetzt... Muss ich mich tatsächlich darauf vorbereiten, diese Firma wegen Nichteinhaltung des Vertrages zu verklagen?:augenring
    ... Und welcher Anbieter ist denn vertrauenswürdig?
     
  5. friedrich

    friedrich New Member

    Die nicht: Hansenet/Alice.

    Hansenet mietet bei der Telekom auch nur die DSL- und nicht noch die Telefonleitung dazu, bietet also nicht echte ISDN-Telefonie, sondern nur VoIP-Technik. Und das merkt man deutlich: Ich komme nich raus, Anrufe kommen nicht rein, Telefonate brechen mittendrin zusammen, und vor allem (durchweg) Echo, Rauschen, verzerrte Stimmen.

    Die DSL-Leistungen stimmen soweit, bis auf gelegentliche Netzzusammenbrüche.
     
  6. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Egal bei welchem Provider du bist, telefoniert wird über's Internet.
    Auch bei der Telekom!
     
  7. ermac

    ermac Member

  8. edwin

    edwin New Member

    Auch mit einem analogen Anschluss?
     
  9. der Link der bei der Findung helfen sollte >

    http://www.heise.de/ct-tv/Video-Die...ideo/2008/12/06/webcast/vorsicht-kunde/119767
     
  10. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ja.
    Die letzte Mile läuft vielleicht noch analog, intern läuft es auch bei der Telekom über das hauseigene Inet.
     
  11. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ich weiss nicht so recht, enttäuschte Kunden und Beispiele für schlechten Service wird man wohl überall finden.
    Und Negatives bleibt halt besser in Erinnerung und wird auch penetranter plattgetreten als Positives.

    Raten würde ich, sich in der direkten Nachbarschaft umzuhören und selbst diese Erfahrungen sind nicht unbedingt reproduzierbar.
     
  12. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Nur 'mal so:

    [​IMG]

    Der blaue Balken, das bin ich. ;)
     
  13. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Was hast du denn für einen Provider?

    Bei mir sieht das so aus:
     

    Anhänge:

  14. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Unitymedia.
     
  15. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Heute habe ich erneut mit der Service-Hotline von 1und1 gesprochen. Letzten Dienstag hatten sie mir versprochen, es werde innerhalb von drei Arbeitstagen etwas geschehen. Es ist bisher nichts passiert. Mein 16000er Anschluss schleicht noch immer mit ISDN-Geschwindigkeit dahin.

    Der Mann am Telefon war geschult freundlich, er war auf meine Beschwerde vorbereitet und hielt mir einen kleinen Vortrag darüber, warum die Telefonabbrüche und Verzögerungen zusammen mit einem Sechzehntel der DSL-Geschwindigkeit ein anderes Störungsbild seien als die inzwischen behobene Telefonstörung zusammen mit einem Sechzehntel der DSL-Geschwindigkeit und dass nun die Techniker sich daran machen müssten, gewissermaßen manuell die Störungsquelle zu suchen, die dazu führe, dass ich nur dann funktionstüchtig telefonieren kann, wenn die DSL-Geschwindigkeit reduziert ist. Er sprach auch von Bandbreitenproblemen u.s.w.

    Meinen Hinweis, dass 1und1 seit einer Arbeitswoche Gelegenheit hat, genau dieses Problem zu lösen, beantwortete er mit dem Hinweis, dass das schon eine Weile dauern könne. Natürlich fragte ich, wie lange denn noch, beinahe hätte ich gefragt, wie lang denn die Leitung von 1und1 sei, dass es so lange dauern muss, aber ich habe mir das verkniffen. Ich will die Sache gerne seriös und ruhig abwickeln. Allerdings spürte ich leichten Zorn aufsteigen.

    Ich sagte dem Service-Mann, dass ich ihm persönlich keine Schuld gebe, dass ich aber den Eindruck gewinne, 1und1 könne die Vertragsleistung nicht erfüllen und dass ich bald keine andere Möglichkeit mehr sehe, als 1und1 schriftlich eine Frist von zwei Wochen zu setzen und dann auf Rückabwicklung oder Kündigung des Vertrages zu bestehen.

    Von diesem Augenblick an hörte er auf mit seinen Erklärungen und Hinweisen und ließ mich kurz warten, um mit seinem Vorgesetzten zu sprechen. Als er sich wieder meldete, stellte er mir in Aussicht, dass er darauf drängen werde, die Sache bearbeiten zu lassen. Sofort korrigierte er sich und betonte, er werde natürlich darauf drängen, dass die Sache schneller bearbeitet werde.

    Ich verabschiedete mich von ihm mit der Bemerkung, man werde sehen, was passiert.
     
  16. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Ach, HirnKastl…
     
  17. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    :frown: Ach ja... - ich werde jetzt noch eine Woche zuwarten, dann werde ich schriftlich per Einschreiben mit Rückschein eine Frist von zwei Wochen setzen (muss wohl so sein, laut AGB) und dann auf Rückabwicklung des Vertrages bestehen. Es kotzt mich an, zumal ich nicht sicher sein kann, dass es bei irgend einem anderen Anbieter wesentlich besser sein wird.:augenring
     
  18. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Heute um 17:56 Uhr erreichte mich eine E-Mail vom 1und1 Support, dass mein DSL-Anschluss wieder voll funktionsfähig sei. Eine Überprüfung des FritzBox-Menüs ergab folgendes Bild (die Leitungskapazität ist nicht mehr 16000 kBits sondern nur noch 12280 kBits, dafür ist aber die aktuelle Datenrate bei 11261 kBits im Vergleich zu mageren 1148 kBits zuvor):
     

    Anhänge:

  19. HirnKastl

    HirnKastl Alt-68er

    Es lohnt sich also offenbar, eine etwas rauere Gangart einzuschlagen.
     

Diese Seite empfehlen