2 Jahre Mac: am 28.11.2001 hab ich meinen ersten Mac gekauft

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von yngwerhappen, 28. November 2003.

  1. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    ... und nicht bereut bis heute.

    Mein erster Mac war ein bunter iMac DV 450 in ruby (Danke Michael (Verkäufer), mac-care).

    Alle Betriebssysteme haben wenig Stress bereitet (OS 9.2, Jaguar und jetzt Panther). Im Gegensatz zum meinen vorherigen Windows-Rechnern (Dos, Win 3.x, 95 und 98), wo ich oft Soft- und Hardwareprobleme hatte. Diese waren fast immer nicht ohne Clean-Install zu beheben.

    Auch wenn es weniger Mac-User gibt oder ich weniger Mac-User persönlich kenne, hab ich für Mac mehr Hilfe.

    Zum Glück gibts so gute Foren wie hier und gute Freunde und Bekannte.

    Mit dem bunten iMac hab ich mir einen Traum. Ich wollte schon immer so ne Kiste von Ikea haben...

    Jetzt hab ich mir vor nem Monat einen G4 iMac 1,25 mit Superdrive gegönnt.

    Das muss gefeiert werden!

    ... wollte ich nur mal eben loswerden.

    :)
     
  2. Ganimed

    Ganimed New Member

    Meinen "Ersten" hab ich auch 2001 erstanden und es war eine weise Entscheidung!


    :) :)
     
  3. Florian

    Florian New Member

    Meine Computerhistorie währt seit 1990 und ist eigentlich recht übersichtlich:

    Zunächst ein Ur-LC mit 40 MB-Platte und 4 MB RAM. Der wurde -im Laufe seines außerordentlich langen Lebens- auf die maximal möglichen 10 MB RAM, eine 33 MHz/68030-Karte (mit FPU!) und eine 350 MB-Platte aufgerüstet und mit einem handgepflegten und um viele Erweiterungen späterer Systeme aufgemotzten 7.1 betrieben.
    Eine Video-Speicher Erweiterung -ich glaube von 256 auf 512 KB- kam auch noch rein, die statt 256 Farben 32.000 auf dem 12"-Monitor ermöglichte!
    Neben einem Personal LaserWriter LS (von 512 KB auf 1 MB RAM aufgerüstet) waren zunächst ein 14.4, dann ein 32k und schließlich ein 56k-Modem angeschlossen, außerdem eine externe 280 MB SCSI-Festplatte, die ob ihrer enormen Lautstärke den Namen "TA Lärm" hatte.
    (Noch heute tut er bei dem Sohn eines Freundes anstandslos Dienst.)

    Dann folgte 2000 ein G3-iMac DV (400 MHz, SlotIn, Lime = grün), der bis 2003, inzwischen aufgerüstet mit einer 40 GB-Platte und 768 MB RAM, erfolgreich von 9.0.4 bis 10.2.6 schuftete. Er ist jetzt bei meiner Freundin im täglichen Einsatz, und dies ohne Fehl und Tadel (und dem ersten Analog-Board!).

    Seit diesem Sommer ist bei mir ein 17"/1 GHz G4-iMac mit 768 MB RAM zugange und macht mir viel Freude.

    Nie mußte ich einen meiner Rechner zur Reparatur bringen, und das Wechseln der LC-Pufferbatterie bzw. das Nachjustieren der iMac DV-Röhre waren das Maximum an Wartung, das fällig wurde.

    Zufrieden,
    Florian
     
  4. Zerwi

    Zerwi Wiederhergestellt

    Mein erster war ein G4/400, welchen ich im Oktober 2000 gekauft habe. Mittlerweile bin ich ein paar Macs weiter und immer noch schwer begeistert.
     
  5. suj arbeitet

    suj arbeitet dtp seelsorge

    schnieeff, meinem Ex-g4-400 gehts gut. Mein erster Mac war glaube ich 1998, ein PM6500, mit nem speziellen Design. Vorreiter ges Bluewhite-G3 (bilde ich mir ein) denn da war ein Apfel auf der Seite eingeprägt....
    War aber ne echt lahme Kiste.... :crazy:
     
  6. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Mein erster Apple war kein Mac sondern ein sog. Apple ][ Europlus, das war damals 1982. Der "Plus" in diesem Namen deutete übrigens auf eine Speichererweiterung von 16KB (nicht MB!) hin, also insgesamt 48KB. Habs damals von meinen Eltern spendiert bekommen, für sage und schreibe über 2000 DM! Noch dazu im ersten Vobis Laden den es je gab, in Hannover (bei offiziellen Apple-Händler kostet es fast das doppelte). Und das Laufwerk (356 KB) und Monitor (sah aus wie ein kleiner Fernseher) musste man noch dazu kaufen. Das waren Zeiten !

    Positiv: der Apple lief völlig geräuschlos, kein Netzteil- oder Prozessorlüfter. Einfach genial, das sollte auch heute noch so sein (vor nicht allzu langer Zeit hat das auch der Cube und die iMac CRTs auch getan).
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    1.Mac PowerMac 8500 mit 80MB RAM und 2GB Festplatte 1996

    der tut heute noch seinen Dienst zum CD-Brennen über SCSI

    2. Mac iMac 400DV mittlerweile 640MB RAM und läuft und läuft und läuft

    3.Mac was Mobiles des Jahrgangs 2004 *vorfreu*
     
  8. Pristaff

    Pristaff Gast

    1992 gabs die erste "Pizza"-Schachtel


    huhhh .... ist das lange her
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Wie die Zeit vergeht........
    Im Herbst 98 wurde ein PB 1400 angeschafft.
    Das war noch nach dem Motto "Eigentlich sind Computer scheiße, aber wenn dann einen Apple".
    Das PB wurde dann auch noch wie ne Schreibmaschine benutzt.Nen Apple Laserwriter gab es damals auch noch dazu.

    Ob der iMac1 noch im Dezember 99 kam oder erst im Januar 2000, weiß ich nicht mehr.
    Im Mai wurde er jedenfalls aus der Wohnung gestohlen.
    Und
    wir merkten , das wir ohne Rechner und Internet ganz schön alt aussahen.

    Von der Versicherungskohle plus was draufgelegt ,wurde der Star unter den iMacs angeschafft -
    der DV400 Graphit Edition.

    Supergerät.
    -
    Da wir ab Mai 2001 zweigleisig fuhren,
    mein Weib OS 9 und ich OS X , machte meine Frau aus ihrem Herzen keine Mördergrube und schaffte sich nen Cube an.

    ---
    2002 gab es dann für mich den iMac2 Superdrive

    -------
    Das PB 1400 steht hier in der Ecke, zwischenzeitlich war es in Mannheim, damit meine Tochter ihre Magisterarbeit darauf schreiben konnte.
    Danach hatte mein jüngster Sohn es im Dauerbetrieb für seine Photoshopperei, bis er dann den Graphit übernahm, welcher nun bei ihm im Dauereinsatz ist.
    -----
    Das Cube und iMac2 800 via Airport und DSL vernetzt sind, ist selbstverständlich.
    ----
    iPod 5G ist ein Alltagsgegenstand, der mich täglich begleitet.

    ----
    Von Florian habe ich noch einen Newton übernommen.
    Der ist zwar sowas wie ein Museumsstück , aber funzt.

    --------
    Heute sind Rechner aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken .
    Und meine Frau wird ihrem Cube auf ewig die Treue halten.

    Mit welchem Motto sind wir nochmal zu Gravis gegangen?
    "Computer sind sch..." ?
     
  10. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Servus:

    Also
    1994 (Glaub ich):
    Apple Performa 6300 (Power PC) mit 77 Mhz Proz. und 500 MB Festplatte. Ich habe mir damals eine 16 MB Speichererweiterung für satte 980.-DM gegönnt. Das waren dann insgesamt 48 MB RAM!!!

    1998:
    G3 300 BW, der hat mir bis vor kurzem gute Dienste geleistet. (Nur verzeihe ich Apple bis heute das Weglassen der SCSI-Schnittstelle nicht, Damals gabs einfach nichts anderes, und zusätzlich SCSI Karten waren sauteuer!)

    2003:
    G4 1,25 Dual mit 1,25 GB RAM und an die 200 GB Plattenplatz, ich hoffe der hält ne Weile...
     
  11. Olli S.

    Olli S. New Member

    Hey, 'nen 1,25 17" Mac ? Den würde ich allerdings auch kaufen :wink:
    Und viel Spaß noch!

    Grüße, Olli
     
  12. much75

    much75 New Member

    Sommer ´99 ein G3 300Mhz BW
    jan 02 ein ibook 12 Zoll (wieder verkauft, doch zu klein für GD)
    und Sept. 02 ein PB 500Mhz, was es immer noch gibt, damals gebraucht über ebay für 2000euro gekauft.

    Dieses Jahr eine alte Novum aufgeschlagen, von Ende oder Anfang´98 oder so, damals kostete der G3 BW 7000Mark! Man man man, ich habe den Rechner Mitte letzten Jahres an ein Macwelt FMitglied für 500Euro verkauft.

    a
     
  13. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    war 1984 auch meine erste Bekanntschaft mit Computern und mit Apple. Allerdings nicht der eigene, sondern einer im Institut. Sollte damals meine erste Dr. Arbeit damit machen, indem ich ein amerikanisches "Ernährungsprogramm" ins Deutsche übertrage. War zwar klasse, damit zu arbeiten, aber nix für ne "Dr. Arbeit". Danach lange nichts, und dann ein PB 100 und einen Mac Classic II 1992 .
    Die beiden wurden bis 2002 genutzt! Gut, mehr als Schreibmaschine für Übersetzungen und Lektoratsarbeit... aber der sw Bildschirm(chen) war klasse zum Arbeiten, da absolut flimmerfrei!
    Und seit diesem Jahr steht ein iMac 17" und ein 12" PB vor mir :)
    => nie bereut!

    @ gratefulmac:
    ich finde es ja toll, dass auch kräftig die Kinder gebrieft werden! Meine beiden Mädels spielen ihre Maus CDs auch am Mac. (" Gell Papa, PC sind doof?! Nur Apple ist toll!")
    da hat die Erziehung doch klasse funktioniert :D
     
  14. Zwetschgenfleck

    Zwetschgenfleck New Member

    Anfang 2000: Erster Mac, ein iMac DV 400 blue mit 64MB und einem DVD-ROM-Laufwerk (hatte damals noch kaum einer). Hab dann später auf 128 MB aufgerüstet und tat eigentlich immer recht gut seinen Dienst.

    Ende 2001: Ein G4 Cube mit anfänglich 128MB und einem 17" Studio Display (kein LCD, das Röhrending). Hab ihn dann später auf 512MB aufgerüstet. Eigentlich ein geiles Teil, nur hatte ich anfänglich massive Probleme mit dem Netzteil, der Mac sprang manchmal einfach so an und aus wie er lustig war. Nach einem Tausch lief er dann problemlos. Und das war mein erster richtig teurer Rechner, zusammen mit dem Display und einem Laserdrucker hab ich über 6000 DM dafür hingelegt.

    seit Okt. 2003: Mein G5 1.8er kombiniert die Lautstärke des Cube mit einer richtig guten Power :)
     
  15. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    überleg
    mein erster mac war en performa 5200
    dann en 7600/120 aufgerüstet spater auf 200 mhz
    dann G4/400
    dann ibook 700 quartal 4/2002
    dann,... steht in den sternen bestimmt aber en G5 :sabber:
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    >>@ gratefulmac:
    ich finde es ja toll, dass auch kräftig die Kinder gebrieft werden<<

    Das sind erwachsene Kerle . ;-))
     
  17. Kay-Uwe

    Kay-Uwe New Member

    ...auha! :crazy:
     
  18. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    Dann sind wir hier ja so eine Art "Vorkindergarten". Ich bin auch zwei Jahre "alt". Allerdings schon seit September! ;)
     
  19. SRALPH

    SRALPH New Member

    grosser sohn: papa, da ist ein apfel...

    papa: smile

    groser sohn: bunter ball....

    papa: ätzendes bunten rädchen...

    kleiner sohn: klotz....

    grosser sohn: film anschauen?

    papa: mmmhhhhhh...

    objekt der begierde: g3 ibook 8oomhz combo

    alter: grosser sohn --> am o3.12. 3 jahre
    kleiner sohn --> 8 monate
    papa --> schweigt :embar:

    mac's: vor 4 jahren ein g3 b/w 400mhz, dann 12"ibook 6oomhz, 14" ibook 7oomhz und imo 12"ibook 8oomhz und geplant ein g5 dektop oder book ende nächsten jahres wegen x.4 :D

    RALPH
     
  20. sevenm

    sevenm New Member

    Vor etwa 10 Jahren ging es los, damals mit einem Color Classic. Etwa 1996 kam stattdessen dann ein Umax Apus 3000 (ja es gab mal Rechner auf denen lief das MacOS aber sie waren nicht von Apple :klimper: ). mit dem hatte ich aber viel Ärger, deshalb wurde er verkauft und es begann eine etwa 2-jährige computerlose Zeit. Die endete 1999 mit dem Kauf eine G3 B/W 350 und eines blauweissen 17" Apple Röhrenbildschirms. Letzterer ging wenige Monate nach Ablauf der Garantie kaputt, genauso wie tausende seiner Artgenossen... grrrrr, einen Fehler bei der Herstellung wollte Apple natürlich nicht eingestehen. Dehalb brauchte ich einen Monitor. Ein flacher sollte es diesmal sein. Aber möglichst keiner mit VGA, digital muss schon sein. Aber dafür brauchte es auch eine neue Grafikkarte. Das Apple 15" LCD gefiel mir ja am besten, doch woher eine ADC Grafikkarte nehmen? Schließlich wurde mir bewusst, dass ich für die Aufrüstung plus den Verkaufswert meines G3 schon einen neuen Rechner kriegen konnte, na ja fast :D Wenige Wochen später stand lautlos und elegant der Cube samt 15" LCD auf dem Tisch, samt Mac OS X. Mittlerweile ist daraus 10.3 geworden, die Festplatte ist von 20 auf 80 Gb angeschwollen, das Display um 2" gewachsen und ich bin immer noch glücklich. Wunschlos? Nein, demnächst kommt noch ein Powerbook hinzu :klimper:
     

Diese Seite empfehlen