2 svcd auf dvd ??????

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von PatrickProyer, 19. März 2003.

  1. PatrickProyer

    PatrickProyer New Member

    hi leute hätte eine bitte an euch

    wenn ich 2 svcd´s (2 normale CD´s)auf eine dvd brenne kann ich das dann mit einem dvd player abspielen???

    es sind ja dann 2 datein drauf kommt dann menü oder wie geht das ???????

    bitte um hilfe

    mfg

    patrick
     
  2. peterhaus

    peterhaus New Member

    ich hab das schon öfters gemacht, allerdings mach ich eine ECHTE DVD! Du musst die svcd mit VCD copy auf deine festplatte spielen, mit bbdemux den audio- und videoteil trennen. den audioteil musst du dann mit irgendeinem soundprogramm "dvd-tauglich" machen, den videoteil kannst du mit ffmpeg umwandeln und das ganze dann mit DVD SP finalisieren!
     
  3. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s mit VCDcopyX rippen, demultiplexen und mit Sizzle eine DVD erstellen. Vorteil: Super einfach. Nachteil: Diese DVD ist nicht normgerecht, da die Auflösung nicht den geforderten 720x576 (DVD-PAL) entspricht, sondern nach wie vor 480x576 (SVCD-PAL) ist. Viele vor allem neuere DVD-Player spielen sowas aber dennoch ab.

    Variante 2: Die SVCD's mit VCDcopyX rippen, mit ffmpegX und dem Profil "high bitrate DVD" transcodieren. Dabei unbedingt "keep elementary streams" selektieren. Die resultierenden Audio- und Videodateien mit Sizzle zur DVD erstellen. Vorteil: Normgerechte DVD, was die Auflösung angeht. Nachteil: Braucht viel Zeit für die Umrechnung.

    Gruss
    Andreas
     
  4. PatrickProyer

    PatrickProyer New Member

    thx für eure hilfe

    mfg
    patrick
     
  5. philoact

    philoact New Member

    s mit VCDcopyX rippen, demultiplexen und mit Sizzle eine DVD erstellen. Vorteil: Super einfach. Nachteil: Diese DVD ist nicht normgerecht, da die Auflösung nicht den geforderten 720x576 (DVD-PAL) entspricht, sondern nach wie vor 480x576 (SVCD-PAL) ist. Viele vor allem neuere DVD-Player spielen sowas aber dennoch ab.

    Variante 2: Die SVCD's mit VCDcopyX rippen, mit ffmpegX und dem Profil "high bitrate DVD" transcodieren. Dabei unbedingt "keep elementary streams" selektieren. Die resultierenden Audio- und Videodateien mit Sizzle zur DVD erstellen. Vorteil: Normgerechte DVD, was die Auflösung angeht. Nachteil: Braucht viel Zeit für die Umrechnung.

    Angenommen ich habe schon zwei mpg dateien die aber noch nicht svcd gerecht sind was mache ich mit denen um eine DVD zu brennen? Jeder Teil ist 54 Min lang. Geht die Quali verloren???
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die kannst Du genau so verwenden, wie ich in Variante 1 oder 2 beschrieben habe. Wenn Dein Player mit Variante 1, also nicht der Norm entsprechenden DVD's nicht klar kommt, musst Du Variante 2 durchziehen.

    Diese Variante 2 bedeutet natürlich immer einen kleinen Qualitätsverlust, weil MPEG ja eine verlustbehaftete Komprimierung ist. Wenn ein MPEG2 also decodiert und erneut mit anderen Parametern codiert wird, geht zwangsläufig etwas an Qualität verloren, so als würdest Du eine Kopie einer guten alten Audiokassette machen.

    Der Qualitätsverlust ist allerdings gemäss meinen Erfahrungen überhaupt nicht dramatisch.

    Gruss
    Andreas
     
  7. PatrickProyer

    PatrickProyer New Member

    hi leute hätte eine bitte an euch

    wenn ich 2 svcd´s (2 normale CD´s)auf eine dvd brenne kann ich das dann mit einem dvd player abspielen???

    es sind ja dann 2 datein drauf kommt dann menü oder wie geht das ???????

    bitte um hilfe

    mfg

    patrick
     
  8. peterhaus

    peterhaus New Member

    ich hab das schon öfters gemacht, allerdings mach ich eine ECHTE DVD! Du musst die svcd mit VCD copy auf deine festplatte spielen, mit bbdemux den audio- und videoteil trennen. den audioteil musst du dann mit irgendeinem soundprogramm "dvd-tauglich" machen, den videoteil kannst du mit ffmpeg umwandeln und das ganze dann mit DVD SP finalisieren!
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s mit VCDcopyX rippen, demultiplexen und mit Sizzle eine DVD erstellen. Vorteil: Super einfach. Nachteil: Diese DVD ist nicht normgerecht, da die Auflösung nicht den geforderten 720x576 (DVD-PAL) entspricht, sondern nach wie vor 480x576 (SVCD-PAL) ist. Viele vor allem neuere DVD-Player spielen sowas aber dennoch ab.

    Variante 2: Die SVCD's mit VCDcopyX rippen, mit ffmpegX und dem Profil "high bitrate DVD" transcodieren. Dabei unbedingt "keep elementary streams" selektieren. Die resultierenden Audio- und Videodateien mit Sizzle zur DVD erstellen. Vorteil: Normgerechte DVD, was die Auflösung angeht. Nachteil: Braucht viel Zeit für die Umrechnung.

    Gruss
    Andreas
     
  10. PatrickProyer

    PatrickProyer New Member

    thx für eure hilfe

    mfg
    patrick
     
  11. philoact

    philoact New Member

    s mit VCDcopyX rippen, demultiplexen und mit Sizzle eine DVD erstellen. Vorteil: Super einfach. Nachteil: Diese DVD ist nicht normgerecht, da die Auflösung nicht den geforderten 720x576 (DVD-PAL) entspricht, sondern nach wie vor 480x576 (SVCD-PAL) ist. Viele vor allem neuere DVD-Player spielen sowas aber dennoch ab.

    Variante 2: Die SVCD's mit VCDcopyX rippen, mit ffmpegX und dem Profil "high bitrate DVD" transcodieren. Dabei unbedingt "keep elementary streams" selektieren. Die resultierenden Audio- und Videodateien mit Sizzle zur DVD erstellen. Vorteil: Normgerechte DVD, was die Auflösung angeht. Nachteil: Braucht viel Zeit für die Umrechnung.

    Angenommen ich habe schon zwei mpg dateien die aber noch nicht svcd gerecht sind was mache ich mit denen um eine DVD zu brennen? Jeder Teil ist 54 Min lang. Geht die Quali verloren???
     
  12. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Die kannst Du genau so verwenden, wie ich in Variante 1 oder 2 beschrieben habe. Wenn Dein Player mit Variante 1, also nicht der Norm entsprechenden DVD's nicht klar kommt, musst Du Variante 2 durchziehen.

    Diese Variante 2 bedeutet natürlich immer einen kleinen Qualitätsverlust, weil MPEG ja eine verlustbehaftete Komprimierung ist. Wenn ein MPEG2 also decodiert und erneut mit anderen Parametern codiert wird, geht zwangsläufig etwas an Qualität verloren, so als würdest Du eine Kopie einer guten alten Audiokassette machen.

    Der Qualitätsverlust ist allerdings gemäss meinen Erfahrungen überhaupt nicht dramatisch.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen