20 Januar - eBay Gebühren steigen

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von neuer-imac-fan, 14. Januar 2004.

  1. neuer-imac-fan

    neuer-imac-fan New Member

    man o man - langsam wird es echt extrem mit den Kosten!

    Kennt ihr ne alternative - also ne echte wo mer die selben preise beim verkauf erziehlen kann?!


    - - ->

    sehr intressant auch diese Idee hier, www.azubo.de -> dort fallen die Preise zum ende der auktion hin...
     
  2. iMaculate

    iMaculate Dazed and Confused

    Es gibt eine Bezeichnung für ein Unternehmen wie eBay:

    MONOPOLIST

    Die Preissetzung unterliegt ganz anderen Regeln als für ein Konkurrenzunternehmen. Ich denke, dass ist erst der Anfang.
     
  3. D_Stahl

    D_Stahl Active Member

    Ich hätte Dir jetzt Azubo geraten, aber das kennst Du ja schon.

    Ich mache schon eine ganze Weile einen Bogen um Ebay, weil es mir einfach zu teier geworden ist. Einerseits die Preise von Ebay, andererseits die exorbitanten Portokosten der Verkäufer (z.B: € 9,-- Porto für ein Playstation2 Spiel)
     
  4. ughugh

    ughugh New Member

    >>Kennt ihr ne alternative - also ne echte wo mer die selben preise beim verkauf erziehlen kann?!
    <<

    Geh halt auf nen Flohmarkt.

    >>am 20. Januar 2004 ändern wir die Berechnung für die Zusatzoption “Top-Angebot in Kategorie und Suche”._ Die Gebühr ist zukünftig abhängig davon, ob ein einzelner oder ob mehrere Artikel in einem Angebot angeboten werden. Beim Anbieten eines einzelnen Artikels berechnen wir nur noch 14,95 Euro, bei mehreren Artikeln in einem Angebot wie bisher 17,95 Euro.

    Zusätzlich ändern wir die Angebotsgebühr und die Verkaufsprovision in den Kategorien "Automobile", "Spezielle Fahrzeuge", "Boote" und "Flugzeuge". Die Angebotsgebühr wird von 20 auf 10 Euro reduziert. Die Verkaufsprovision ist dann abhängig von der Höhe des Verkaufspreises. Sie beträgt bei einem Verkaufspreis bis 9.999,99 Euro 50 Euro + 0.5% und bei einem Verkaufspreis ab 10.000,00 Euro 100 Euro.

    Alle anderen Gebühren ändern sich nicht.<<

    Ja, es wird jetzt so richtig teuer - Wenn ich ein Auto für 10.000 Euro verkaufe, kostet es mich jetzt 40 Euro mehr. Für das gleiche Geld bekommt man doch glatt 5 Zeilen im Anzeigenfriedhof der nächstgelegenen Regionalzeitung.

    Wer nicht gerade ein Auto, Boot oder Flugzeug (es werden tatsächlich Flugzeuge bei ebay gehandelt?) verscherbelt, kommt sogar günstiger weg.

    Gelegentlich sollte man einfach mal die Dimensionen beachten - und gerade für diese Artikel, die jetzt von der Preissteigerung betroffen sind gibt es genügend alternative Handelsplätze innerhalb und ausserhalb des Internets.
     
  5. Amigoivo

    Amigoivo 1 QUADianer

    Hi Leuts,

    ich hate die Mail auch von eBay bekommen, habe sie mir dann einmal durchgelesen und, wie "ughugh" richtig bemerkte, gesehen das es eigentlich nur Großhändler betrifft.

    Oder für Sachen die eigentlich so viel Geld bringen sollten, das die paar Kröten dabei rausspringen sollten. :rolleyes:

    MfG Amigoivo
     

Diese Seite empfehlen