21.42 Monate = + 1 Mrd. für die Telekom?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Kissmekate, 12. Februar 2005.

  1. Kissmekate

    Kissmekate New Member

    Schlau, schlau ....
    Schon mal genauer auf eure T-Comrechnung geschaut?
    Heute hab ich festgestellt, daß mein Rechnungsdatum im August noch auf den 18. fiel, jetzt bereits auf den 11.
    D.h. also, innerhalb von 5 Monaten sind die Rechnungen mal eben 7 Tage schneller geworden. Demnach müßte die Telekom binnen 22 Monaten 1 volle Monatsgebühr mehr bekommen. Bei 57.9 Millionen Telefonanschlüssen macht das so mal eben ein Plus von 984 Mio., dazu kommen nochmal 4 Mio. DSL-Anschlüsse mit mind. 17,- Grundgebühr. Das sind zusammen über 1 Mrd. durch die schnellere Rechnerei.
    Nur gut, daß die Telekom noch zu 40% dem Staat gehört - der ist ja noch ehrlich zu uns ..... :party:

    KmK
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ich bin bestimmt nicht gut auf die Telekom zu sprechen, aber ich hab selten so einen Blödsinn gelesen.

    micha
     
  3. nanoloop

    nanoloop Active Member

    Dann liest du wohl wenig im MW-Forum.

    :party:
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :D Der war gut.

    micha
     
  5. Kissmekate

    Kissmekate New Member

    Bist du T-Aktionär? Oder hast du nur zuviel Kaffee getrunken?

    Der 32-Tage-Monat
    Abrechnungstrick der T-Com verlängert den Monat um einen Tag
    aktuell,Service & Support,T-Com, Telekom, ISDN-/T-DSL-Kombipaket, Umstellung, Abrechnungsfehler, Verbraucherschutz, Internet-Provider
    c't 21/04, Seite 60
     
  6. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Wie is das denn jetzt gemeint? Nur weil ich auf die Telekom schlecht zu sprechen bin, siehst du in mir gleich einen T-Aktionär? :party:
    :confused: Ähh, hast du nicht eben noch geschrieben, dass sich der Zeitraum verkürzt? Und selbst wenn sie dir alle 25 Tage eine Rechnung schicken würden, dann hättest du nach 5 Monaten 6 Rechnungen bezahlt. Deshalb können sie dir trotzdem nur für 5 Monate die Grundgebühr berechnen, und nicht für 6.
    Und sollten sie dir doch für einen Monat die Grundgebühr doppelt berechnen, was dir natürlich sofort auffallen würde, bräuchtest du sie schließlich nicht bezahlen.

    micha
     
  7. Kissmekate

    Kissmekate New Member

    Irgendwie kommst du mir vor wie der Erkan&Stefan-Typ .... aber du kommst ja schließlich auch aus Dortmund.

    3satz scheint auch nicht deine Stärke zu sein ... Es gibt verschiedene Methoden, finanzielle Vorteile zu erzielen. (Die Quelle zeigt nur ein Beispiel.) Daß du nicht soviel Phantasie dazu hast wie deine Telekom, muß dich nicht wirklich grämen - die sind derzeit Spitze darin. :rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen