24 Stunden FreeHand MX

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von oli2000, 2. April 2003.

  1. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Endlich kam die Update-Box mit FreeHand MX, da FH 10 bekanntlich eine einzige Bugsammlung war. Voller Vorfreude gleich darauf gestürzt, endlich sollte alles besser werden. Aber nein  nach einem Tag Arbeiten fallen mir folgende Fehler auf:

    - Kein Handbuch, bzw. nur als PDF. Bei einem komplexen Programm, das gegenüber seinem Vorgänger jede Menge neue Werkzeuge hat, eine Frechheit.
    - Unterschiedliche Icons für das gleiche Werkzeug: Mischung in Werkzeugpalette und in Xtra-Funktionen sieht anders aus.
    - Bei den Farben gibt es eine Palette in chinesischer Schrift. Ich kann kein chinesisch.
    - Dialog Kurzbefehle anpassen: Kein Abbrechen-Button, sondern Zurücksetzen. Kann einer bei Macromedia sich mal bitte die Human Interface Guidelines für Mac OS X durchlesen?
    - Tooltip für Linienwerkzeug zeigt in der Werkzeugpalette: Zeile (N). Hoppla, da wurde was vergessen.

    Lokalisierungsfehler noch und nöcher. Was für Praktikanten beschäftigen die bei Macromedia D eigentlich?

    - Die Dialogbox bei Linien-, Ellipsen-, Rechteckwerkzeug zeigt Autom. einschränkung. Warum abgekürzt und warum klein?
    - Dialog Kurzbefehle anpassen: Aktuelle Belegung: [unassigned]. Aha, englisch.
    - Das Fenster Antworten ist englisch.

    Das könnte man noch unendlich lange fortführen. Warum schafft es eine große Firma wie MM nicht, gute Qualität abzuliefern? Einziger Lichtblick ist, dass das Update auf FH MX recht günstig zu haben war.
     
  2. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    Da kommt noch einiges mehr...

    Nach der Installation vom FHMX Demo musste ich als Erstes die Voreinstellungen Datei hacken, da eine Palette unter die Menüleiste (OS X) geraten ist und liess sich nicht mehr verschieben.

    Wegen Lokalisierung:
    Schau mal in den Voreinstellungen unter Neuaufbau. Kannst du mir mal erklären, was wohl "Blocksatz" im Zusammenhang mit der Bilderauflösung bewirkt...?

    Oder was wohl die Option "Druckempfindlich" beim gewöhnlichen Auswahlwerkzeug anstellen wird...?

    Nachdem ich aber entdeckt habe, dass sich Objekte zu anderen Ebenen *nur* verschieben lassen, wenn man die entsprechende Option in den Voreinstellungen einschaltet -- anstatt wie von FH9 gewohnt mit dem altbewährten ctrl-Klick in die Ebenenpalette bzw. mit dem Befehl "Zur aktuellen Ebene verschieben" aus dem Optionen Popup Menü der Ebenenpalette -- habe ich definitiv aufgegeben...

    Inzwischen ist mein Demo abgelaufen. Mal warten, was das erste Update bringt, falls es überhaupt jemals erscheint. Bis dahin bleibts bei FH9.
     
  3. grufti

    grufti New Member

    Ich hab gleich die noch nicht installierte Vollversion ausgepackt, als ich das von dir gelesen habe. Große Schachtel, 1 CD, "Handbuch" ist ein Heftle "Erste Schritte mit Freehand", der Rest ist Luft.

    Ich brauche das Programm aber nur, um gelieferte Dateien als Illustrator-EPS zu speichern und weiter zu bearbeiten.

    Gruß
     
  4. meisterleise

    meisterleise Active Member

    Die vielen Lokaslisierungsfehler sind sicher traurig für dieses Unternehmen.
    Ärgelich ist auch bei Macromedia, dass sie mit Updates extrem sparsam sind. In drei Monaten kommt dann endlich ein kleines Update, dass 3 Bugs behebt  auf weitere Updates wartet man vergeblich&

    Aber:
    letztendlich sind es kleine Fehler. Gibt es denn auch ernsthafte Probleme. Wie bspw. die Symbole-Palette, die unter FH10 das ganze Programm zum Absturz brachte?
     
  5. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Bildschirmauflösung für Bild bestimmen:
    " Niedrig
    " Mittel
    " Hoch
    " Blocksatz

    Auwei, ich lach mich schlapp!
     
  6. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Bisher noch keine wirklich ernsthaften Fehler bemerkt, aber nach dem Desaster mit FH 10 hätte ich gedacht, dass mit der MX-Version eine runde Sache kommt.
     
  7. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Traurig. 38 Seiten, die nichts nützen, in einer großen Schachtel voll Luft. Bei Photoshop liegt bei jedem Update auch eine komplette Dokumentation bei.

    Ich nehme auch gerne schlechtes Papier und einfarbigen Druck in Kauf. Aber 400 Seiten als PDF ist nichts für mich.

    grufti, was kostet so ein normales Handbuch in der Herstellung? 4 Euro? Meinetwegen sollte die Software einen Zehner teurer sein, dafür aber mit Manual.
     
  8. Lukas M.

    Lukas M. New Member

    > "Gibt es denn auch ernsthafte Probleme"

    Steuere mal deinen Newsreader auf forums.macromedia.com > macromedia.freehand
    Dort kannst du sie alle nachlesen.
     
  9. grufti

    grufti New Member

    Oli, echt keine Ahnung was das kostet. Ich mach ja nur die Vorstufe.

    Wenn du möchstest, kann ich dir das aber gern farbig und 2seitig ausprinten, falls im PDF kein Printschutz drauf ist. Muss aber noch vorher installieren.
     
  10. oli2000

    oli2000 Rest-Optimist

    Der Macromedia-Support ist so gnädig gewesen, mir mitzuteilen, dass ich das Recht habe, das PDF auf der CD einmal (!) auszudrucken. Da musste ich doch lachen. Gefallen hat mir, dass der englischsprachige Supporter mich immer Sir genannt hat.

    Tausend Dank fürs Angebot, grufti, aber ich werde wohl nachträglich ein komplettes Handbuch bei MM kaufen, zahlt die Firma:
    http://www.macromedia.com/international/hardgoods/form.html

    Für 35$ zuzüglich 15$ Porto+Package.

    Dafür erzähle ich jedem, der es hören will, wie schlimm Macromedia im Allgemeinen und FreeHand im Speziellen sind.
     

Diese Seite empfehlen