250 gb platte intern in altem G4 agp mac?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von rudkowski, 4. Oktober 2005.

  1. rudkowski

    rudkowski New Member

    hallo liebe macuser!

    der alte G3 blue & white hat von den 250 gb leider nur 128 gb erkannt (wegen des veralteten ide-controllers).

    wie sieht das bei einem G4 agp aus (wahrscheinlich late 1999)?

    gruß martin
     
  2. hkraack

    hkraack New Member

    ebenfalls nur 128 GB!

    Erst die allerletzen G4 (ich glaube ab Quicksilver) können die volle kapazität ansprechen
     
  3. satzknecht

    satzknecht New Member

    genauer gesagt sind es nicht die quicksilver-modelle sondern die verspiegelten [MDD Mirrored Drive Doors], die nur noch unter X booten können/konnten...
     
  4. hkraack

    hkraack New Member

    Gab es von den MDDs nicht auch 2 Serien?
    Es gab welche die nur unter OS X booteten und dann hat Apple ja noch einige Zeit neben den G5 noch OS 9 fähige MDDs verkauft.

    @rudkowski
    Wenn du eine größere Platte in einen älteren Mac einbauen willst, geht das nur mit Hilfe eines PCI-IDE Controller.
    Die ab ATA-100 und ATA-133 sprechen Platten mit 48Bit an um über die 128 GB Grenze zu kommen. Schau mal bei eBay
     
  5. Mindcracker

    Mindcracker Decoder @ Work

    und es gibt da noch eine etwas "kompliziertere" möglichkeit.

    die platte in ein usb oder firewire gehäuse einbauen....dann die platte in zwei partitionen aufteilen...und jetzt wieder ein den g4 damit...sollte eigentlich klappen...sofern dir 2 partitionen lieb sind?

    spart zumindest das geld für nen coontroller...die auch nicht grad billig sind...brauchst halt nur ein externes firewire oder usb2 gehäuse...aber die sind zumindest um die hälfte oder noch mehr billiger als ein ata 100-133 controller...

    viel glück
     
  6. AndreasG

    AndreasG Active Member


    UUUPS, Thread falsch gelesen. Untenstehendes ist zwar richtig, was Du sagst aber auch ;)


    Das stimmt nicht! Als externes Gerät existiert die 128GB-Grenze nicht. Diese Grenze wird durch den IDE-Controller gegeben. In externen Gehäusen stecken heute aber immer IDE-FiWi-Controller der neuen Generation. Und sowohl FiWi als auch USB2 kennen keine Limitierungen bezüglich Grösse der Festplatten - zumindest keine, die heute von Bedeutung wären.

    OSX bzw. sein Dateisystem HFS+ kommt mit weit grösseren Volumes als 128GB zurecht, es muss nicht partitioniert werden.

    Gruss
    Andreas
     
  7. Mindcracker

    Mindcracker Decoder @ Work

    häää? nun bin ich einbissel verwirrt!

    ich wiederspreche dir doch gar nicht in bezug auf die firewire-schnittstelle....

    deswegen schlage ich doch auch vor die große 250 GB platte in ein FW-gehäuse inzubauen um sie dort dann in 2 Partitionen aufzuteilen...dann hat man quasi 2 125 GB platten die intern erkannt werden!

    und dass nur das 10er system dafür verantwortlich ist, dass platten von mehr als 128 GB erkannt werden können, kann ich mir auch nicht vorstellen...ist doch eher ein hardware als ein software problem, oder?
     
  8. Mindcracker

    Mindcracker Decoder @ Work

    *hihi

    sorry, hab deine korrektur zu spät gelesen!

    ist doch schön, wenn alle recht haben! ;))
     
  9. rudkowski

    rudkowski New Member

    ah, das ist ja ein guter tipp/trick!

    externes firewiregehäuse mit einer weiteren 250er platte habe ich auch, dann brauche ich ja nur kurz mal die platten auszubauen.

    die 250er platte liegt halt gerade so bei mir herum, es wäre ja irgendwie blödsinn, die hälfte der kapazität einfach so zu verschenken.

    danke für eure hilfe,
    gruß martin

    p.s.:
    dann hätte das auf diese art und weise auch schon im G3 blue & white geklappt, oder?
     
  10. rudkowski

    rudkowski New Member

    ach, und noch eine frage:

    im G4 gibt es schon cable select, richtig?

    oder muss ich da auch noch mit master und slave jumpern?

    gruß martin
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ja und nein, die einen können CS, die anderen nicht. Am einfachsten ist es, Du schaust Dir die Platte an, die bereits eingabaut ist: Ist die Master, bleib bei Master/Slave. Ansonsten verwende CS.

    Gruss
    Andreas
     
  12. Mindcracker

    Mindcracker Decoder @ Work

    sollte auch im b&w funktionieren...aber sicher bin ich mir da nicht!

    und cabel-select kann ich auch nix genaues sagen...aber sollte auch funktionieren!



    aber bei beiden gilt...ausprobieren schadet in dem fall nix! ;-)


    vielleicht kann hier jemand anderes was genaueres sagen!?
     
  13. macbike

    macbike ooer eister

    Ist es sicher, das das funktioniert?

    Es gibt ja noch diese eine Erweiterung von den SpeedTools glaube ich, bei der sollman auch größere Platten partitionieren, beim Start ist die eine Partition verfügbar und nachdem die Erweiterung geladen ist die zweite auch, aber dann würde die Erweiterung ja gar nichts bewirken wenn schon das Partitionieren ausreichen würde…

    Sonst könnte ich ja auch mal… :teufel:

    Und wenn es funktioniert, in welchen Systemen, evtll. auch in den G3 und im Besonderen in den beigen G3?
     

Diese Seite empfehlen