26-Zoll Monitor am Macbook - ACER AL2616Wsd

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von frozzl, 17. April 2007.

  1. frozzl

    frozzl New Member

    Hallo allerseits,

    nun haben wir uns endlich unseren "Traum" erfüllt und das MacBook gekauft.

    Das sit schon was feines. Der iMac G3 hat nun 6 Jahre auf dem Buckel und hat eigentlich immer noch perfekt funktioniert. Den kriegen nun die Kinder ;)).

    Aber nun zum Thema: Wir wollen uns einen Monitor dazu kaufen, für Digitalbilder, zum Filmeschauen und zum surfen.

    Für Filme kann das Teil ja nicht groß genug sein, aber zum Mailen etc...Betrachtungsabstand ist ca. 90cm.

    Kann mir jemand eine Meinung zu Acer-Displays allgemein und zu dem obigen im besonderen schreiben??

    Der Acer ist der günstigste 26-Zoller, dafür spartanisch ausgestattet. Aber wir benötigen keine Lautsprecher und keinen Kartenleser, wenn die Bildwiedergabe gut genug ist. Das Panel ist laut prad.de von SAMSUNG.

    Druckvorstufe machen wir keine, wir sind auch nicht gerade vom G3-Bild verwöhnt (das gute Stück wurde langsam immer dunkler).

    Danke.
     
  2. Hans.J

    Hans.J Active Member

    Hallo,
    Da wirst Du Mühe haben jemanden zu finden der genau diese Kombination bei sich zu Hause hat. Hoffentlich hast Du die Frage breit gestreut.
    Von den technischen Daten her sollte das MacBook tatsächlich die von Bildschirm geforderten 1920 x 1200 Pixel liefern können.
    Ich würde das aber zuerst ausprobieren. Geh doch mit Deinem MacBook zum Händler und teste das mal zusammen mit dem Monitor. Dann bist Du wirklich sicher ob es funktioniert. Wobei, eigentlich sollte es ja funktionieren.
    Gruss Hans
     
  3. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Hab zwar keinen ACER TFT, nur einen 24" DELL.

    Schau auf jedenfalls darauf, dass ein Wunsch-TFT einen DVI-Eingang hat!

    Um Fotos und Filme zu bearbeiten ist der 24" für mich genau richtig. Auf keinen Fall zu gross. Um TV zu schauen gehts als Einzelplatz auch sehr gut. Fürs Wohnzummer mit mehreren Betrachtern wäre er mir jedoch etwas zu klein. (Die 2" mehr verändern die Situation auch nicht.)


    Gruss GU
     
  4. frozzl

    frozzl New Member

    Ich sehe das nicht so, die 2" machen doch schon was aus,

    siehe die Displaymaße:

    24" 51,84* 32,4= 1679,62
    26" 58,2* 37,6= 2188,32 ->1,3 mal größer ist das 26" - Teil.

    Natürlich hat der Monitor DVI, dazu noch einen analogen Eingang. Mehr aber nicht.
     
  5. rosso@rosso

    rosso@rosso New Member

    STOPSTOP!!

    24" mal 25.4mm sind 609.6mm Diagonale
    26" mal 25.4mm sind 660.4mm Diagonale => Unterschied "nur" 50.8mm

    Gruss vom Taschenrechner
     
  6. TomPo

    TomPo Active Member

    Du solltest auch nicht vergessen, dass solch große Displays recht Strom-hungrig sind. 20" nehmen ca. 40-65 Watt, je nach Modell/Hersteller, 23/24" ungefähr 70-110 Watt, die ganz großen ab 24-30" können durchaus bis zu 150 Watt und mehr, verschlingen. Das spürt man dann letztlich am Geldbeutel.

    Ich an Deiner Stelle würde mich da jetzt nicht speziell auf ein bestimmtes Gerät/Modell festlegen, auch in der gleichen Größen-Kategorie sind die Stromverbräuche bei den TFTs recht beachtlich.
     
  7. Ghostuser

    Ghostuser Active Member


    Zudem gehe ich davon aus, dass 24" wie auchn 26" je eine Auflösung von 1920 x 1200 Pixel haben. Also überhaupt nicht mehr Bild, sondern nur leicht grösser.


    Gruss GU
     
  8. frozzl

    frozzl New Member

    und nun schau mal auf die Maße:

    24" 51,84* 32,4
    26" 58,2* 37,6

    -> Der 26" ist 6 cm breiter und ca. 5 cm höher. Und das "sieht" man. Ich hatte vorher eine einfache Flächenberechnung gemacht. Je größer die Ausgangsdiagonale ist, desto höher ist der Flächengewinn pro Zoll...
     
  9. frozzl

    frozzl New Member

    Ja, ich habe nicht mehr Informationen, aber beim Filmeschauen 30% mehr Bildfläche. Das MacBook kann ja "nur" maximal 1920*1200...

    Ich bin halt auf der Suche nach dem eierlegenden Wollmilchmonitor ;)
     

Diese Seite empfehlen