3,5-MOMOBAY: mit welcher FP füllen ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Chriss, 17. Dezember 2002.

  1. Chriss

    Chriss New Member

    ... nun hat mich hier im Forum jemand draufgebracht, statt eines Pocketdrives vielleicht besser ein Gehäuse + schnelle Festplatte zu kaufen .... ;-) macht Sinn, weil schneller und billiger. Dafür etwas schwerer und größer, ok  aber für unterwegs noch zumutbar, denk ich.

    Kann ich dieses Momobay (3,5) grundsätzlich mit allen Festplatten füllen, die ich (intern) auch für meinen Desktop (G4/350) nehmen kann, d.h. sind da alle gleichgut geeignet ? Oder gibt´s da konstruktionsbedingt auch wieder irgendwelche Besonderheiten (Kapazität, Geschwindigkeit, u.ä.) ?

    Denke da konkret an
    - Seagate Barracuda IV
    - Maxtor HD DiamondMax Plus9

    DANKE !
     
  2. noah666

    noah666 New Member

    Es gehen eigentlich alle Festplatten, solange du folgendes bedenkst.

    Die Gehäuse sind nicht so gut belüftet. Also keine Festplatte nehmen die zu heiß wird. (Keine Platte mit 12800 rpm)

    Die FireWireBridge verkraftet nur gewisse Datenmengen pro Platte. Mehr als 120 GB würde ich nicht unbedingt zumuten wollen. Für diese Größen gibt es bessere Möglichkeiten.

    mfg Noah
     
  3. Chriss

    Chriss New Member

    ... na da würden die beiden o.g. Platten doch gut passen (= 80GB, 7.200rpm) ....
    Oder sollte man sicherheitshalber tatsächlich auf 5.400er ausweichen ?

    Läßt sich die Platte eigentlich mit normalem technischen Verständnis selbst einbauen ?

    Danke Dir.
    Chris
     
  4. noah666

    noah666 New Member

    Die Platten die du dir ausgesucht hast sind für das Gehäuse Optimal. Wenn du dir sowieso eine 7200er kaufen willst, dann mach das (Obwohl du durch das FireWire keinen Unterschied zu einer 5400er merken wirst. Der Geschwindigkeitsunterschied wird erst bei dem etwas schnelleren IDE spürbar)

    Die Platte läßt sich gut Einbauen, die Anleitung müsst beiliegen, aber selbst wenn nicht, dann ist es kein Problem.

    Die Kiste aufschrauben, Platte einsetzen und festschrauben, anschließen, Kiste wieder zu und fertig.

    Vielleicht gibts auch eine Anleitung bei http://www.maceinsteiger.de , aber ich bin mir nicht sicher.

    mfg Noah
     
  5. Patrick Peters

    Patrick Peters New Member

    die Brücke der Momobay verkraftet maximal 128Gb.

    Ansonsten einfach loslegen. Das Gehäuse hat ja einen Lüfter, kannst also was hochdrehendes einsetzen. Wobei durch die Brückenchipbegrenzung auf 33 mb/s auch ne 5400er reicht.

    Gruß Patrick
     
  6. Chriss

    Chriss New Member

    ... na dann werd ich das mit meinen 2 linken Händen so hinkriegen ;-)

    Die 5.400er sind ja preislich keinen Cent billiger, schon von daher eher uninteressant, denk ich.
    Und die neuen 7.200 sollen ja lt. Werbung nur noch sehr wenig Hitze produzieren, müßte ich also riskieren können. Und falls ich doch mal den G4 damit erweitern sollte, ist´s auch vorteilhaft ...

    Wegen http://forum.macwelt.de/cgi-bin/mac_forum/topic_show.pl?id=47958#378578 war ich mir aber unsicher, ob denn nun diese 0-8-15-Platten überhaupt verwendbar sind ....

    Wenn dem aber so ist, werd ich mir baldmöglichst die zwei Teile bestellen.

    Besten Dank,
    Chris
     
  7. Chriss

    Chriss New Member

    ... aha, alles klar.

    wie gesagt, wenn ich sie evtl. mal (IN den G4) umpflanze, bin ich um die 7.200er vielleicht froh ...

    Hoffentlich reicht´s noch bis Weihnachten ...

    Danke Dir !
    Chris
     
  8. carlo

    carlo New Member

    Normales technisches verständnis ist der overkill dafür.
    Hab genau 3,25 minuten gebraucht - zwei kabel rein(balkenstecker für den ide-bus und strom, beider eindeutig) und dann wirds schwierig: mit beiligendem werkzeug vier schräubchen reindrehen! Das alleine hat ca 3 minuten gebraucht, weil die schräublis ziemlich winzig sind.
    Netzteil dran (USB) USB-stecker dran einschalten - platte wird vom Jaguar gemounted (war formatiert).

    gruß,
    carlo
     
  9. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    hab eine 3,5" platte in ein günstiges externes 5,25" gehäuse eingebaut, ging auch ohne probleme.
    da die platte nur handwarm wird, hab ich den lüfter im gehäuse mal abgeklemmt, läuft alles super.
     

Diese Seite empfehlen