3D Animationen - Alternative(n) zu Maya?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von hakru, 7. März 2003.

  1. hakru

    hakru New Member

    Womit macht man am besten Animationen für biowissenschaftl. Zwecke (Uni)? Maya Complete ist ja nicht gerade billig (ca. 2500,- ?).

    Die PC'ler empfehlen 3Dstudio max (wohl ca. 500.-?) - was wäre am Mac sinnvoll/vergleichbar? Kennt sich jemand damit aus?

    Natürlich für OSX ;-)

    hakru
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    ein "in etwa" verhbar/ebenbürtiges Pendant zu 3DMax ist Cinema 4D.
    Was mit dem einen geht, kann man auch mit dem anderen machen.
    Cinema 4D ist jedoch wesentlich preisgünstiger als 3DMax.
     
  3. Fadl

    Fadl New Member

    Du bekommst Maya für wenig Geld wenn du Student bist oder ähnliches. Schau dich mal auf deren Homepage um
     
  4. flexon

    flexon New Member

    Cinema 4d ist wirklich nicht schlecht. Auch recht einfach zu handhaben.

    flex
     
  5. hakru

    hakru New Member

    Danke für die raschen Infos - ich seh' schon, das wird ein interessantes Wochenende mit den Demos ;-))

    hakru
     
  6. Russe

    Russe New Member

    habe früher mal viel mit cinema 4d gemacht. ist echt das geld wert und auf jedenfall günstiger als maya und konsorten.

    russe

    p.s.: das mit der studentenversion von maya das habe ich auch mal gelesen, weiß aber nict mehr ob das überhaupt noch gültig ist und wie lange das funktioniert.
     
  7. Russe

    Russe New Member

    ach ja, die renderengine von cinema 4d ist wesentlich schneller als die seiner kollegen.

    russe
     
  8. MacELCH

    MacELCH New Member

    biowissenschaftlich ?

    Was genau möchtest Du machen ?

    Hier mal ein recht vielseitig einsetzbares Program - ich verwende es fast ausschließlich, sowohl für Abbildungen, wie auch Movies.

    http://www.dino3d.org

    Das ganze in Kombination mit Povray gibt ziemlich gute Ergebnisse - Povray ist nur nötig, wenn Du sehr realistische Lichteffekte haben möchtest, die Du aus Dino nicht so gut bekommst. Wenn Dir aber Dino ausreicht von den Beleuchtungsoptionen, dann sparst Du Dir sehr viel Rechenzeit.

    Wenn Du willst, schicke ich Dir per Email mal ein Beispiel von mir - melde Dich einfach mal, meine IDisk ist leider gerade voll, sonst würde ich es Dir da ablegen,

    Gruß

    MacELCH
     
  9. hakru

    hakru New Member

    "biowissenschaftlich - was genau möchtest Du machen?"

    Es geht nicht um EIN konkretes Projekt, sondern eher um eine Art Grundsatzentscheidung, welche(s) Tool(s) wir uns aneignen sollen, um zukünftig auch komplexe 3D Animationen machen zu können.

    nur mal ein paar Ideen:
    Zoomfahrt durch eine virtuelle Zelle u. Bekanntschaft mit den vorhandenen Organellen
    Erlebnis der "Lawine" einer Calciumwelle
    "Diffusionsgerangel" durch ein überfülltes Cytosol etc.
    Teilung einer Hefezelle ...

    Es geht also um den Grenzbereich wissenschaftl. Animation - virtuelle Welt - Computerspiel.

    und eben graphisch möglichst top - soll ja für die Wissenschaft begeistern und auch Staunen auslösen ;-)

    hakru

    @MacElch: Schaue gerne mal Dein Beispiel an - wo soll ich mich melden, Deine email ist versteckt. Schreib' mir doch kurz an
    hansrudolph@mac.com

    Danke!
     
  10. hakru

    hakru New Member

    s tatsächlich nur 300.- ? (netto). Wahnsinn. Dann wär' das doch sicher das Richtige, oder? Werde mich mal mit der Demo besonders anfreunden ;-)

    hakru
     
  11. MacELCH

    MacELCH New Member

    Schau mal genauer in meinem Profil nach, versteckt ist nur meine Arbeitsemail, die aber mittlerweile auch genügenden hier bekannt ist, weiter unter findet man dann eine mac.com Adresse *g*

    Egal, schau mal in Deinen Kasten da ist was von mir drin.

    Für das was Du vor hast oder ihr eignet siach auch AVS hervorragend ist allerdings ein sehr kostspieliges Teil und ich kenne mich mit dem nicht aus. Unsere Elektronenmikroskopische Sektion der Abteilung verwendet dieses Program. Sofern Du Deine Daten irgendwie in Dreiecke unterteilen kannst, kannst Du es in AVS verwenden - ein paar extra Tools zum leichteren Umgang haben sie uns noch dazu entwickelt, aber ich glaube die Lizenz kostet so um die 20000 DM. Es kann aber auch sein, daß dies der "Normalpreis" ist und wir zwecks Uni nur einen Bruchteil dessen bezahlen.

    Gruß

    MacELCH
     
  12. mactaar

    mactaar New Member

    mit cinema 4d lässt sich das alles sehr gut realisieren, ABER dies ist ein sehr umfangreiches programm- du wirst einige eingewöhnungszeit und gute handbücher dazu brauchen.
    m´taar
     
  13. hobie

    hobie New Member

    Vielleicht ist ja carrara was für dich. Es ist relativ günstig und nicht schwer zu erlernen.

    www.eovia.com
     

Diese Seite empfehlen