3GHz? Nein Danke!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von fafhnir2000, 12. Januar 2003.

  1. fafhnir2000

    fafhnir2000 New Member

    mangelnden' Ghz-zahlen nicht ins Gewicht fallen.

    Von mir aus kann der G5 warten....

    Wie ist eure Meinung?

    Viele Grüsse, faf2K
     
  2. Alvysinger

    Alvysinger New Member

    Du sprichst wahre Worte mein Freund !
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    ich sage mal zu allen deinen punkten ein entschiedenes jein!
    auf der einen seite kann ich das durchaus verstehen, was du anbringst. auf der anderen seite ist der mac zu einem grossen teil bei profis im einsatz, sei es im studio ode bei grafikern oder auch filmemachern und vielen anderen. und bei den profis ist mehr speed immer gefragt, und die kann man nicht nur durch optimierung der software erreichen.
    es fehlt der dicke superschnelle prozessor und die dazu passende hardwarearchitektur drumherum - denn viele arbeitsabläufe sind nun mal abhängig von der hardware.
    zudem sind consumer nicht so leicht zum switchen zu überreden, wenn der mac höchstens die halbe taktung eines pc erreicht und dabei wesentlich mehr kostet, vor allem dann nicht, wenn man keinerlei werbung im fernsehen sieht, die die wirklich guten produkte auch an die öffentlichkeit bringen.

    wir kennen die macs und würden wohl auch bedenkenlos viel kohle locker machen, um z.b. ein powerbook zu kaufen, aber schau dich doch mal um: in den meisten kaufhäusern fristen macs ein nischendasein irgendwo in einer ecke, ringsrum umgeben von billig-angeboten anderer hersteller. dazu kommt dann noch, daß viele läden kaum mac-software verkaufen. folgenden schluss zieht der kunde: teuer, wenig leistung, sehr wenig software.
    dem ein oder anderen unter uns gelingt es schon mal, freunde oder bekannte vom mac zu überzeugen, aber diese überzeugungsleistung sollte apple selbst erbringen - in den mediamärkten der nation passiert sowas eher nicht.
     
  4. Brainysmurf

    Brainysmurf New Member

    Interessante, durchaus einleuchtende Betrachtung.

    Eine Einschränkung: dass Apple-Rechner nicht so schnell veralten, kann ich leider selbst nicht unbedingt bestätigen. Ich habe mir als "Switcher" vor 15 Monaten meinen iMac G3 für rund 3.000 DM gekauft, der heute neu höchstens noch 2.000 DM (1.000 EUR) kosten würde. Aber vielleicht war dieser rapide Wertverfall auch eine Ausnahme?
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    iMac ist ein Consumergerät und da ist der Preisverfall durch den TFT iMac extrem, das war vorher anders.
    Aber die iBooks als Consumerbooks sind recht stabil, trotz der letzen Preisenkungen.
    Denn selbst die Barbiehandtaschen kosten gebraucht immer noch ganz schön im Verhältnis zu den neuen iBooks.
    Und die Towerpreise sind zum Teil eher überzogen als realistisch.

    Joern
     
  6. Risk

    Risk New Member

    Prima,
    da hab ich ein Argument mehr wenn ich morgen wieder in der Firma bin und mein Kollege mich mit seinem Aldi-PC nervt. :))
     
  7. Gishmo

    Gishmo New Member

    hast Du Dir schon mal überlegt, was Du für einen 15 Monate alten PC bekommst ....

    Der verliert schneller seinen Wert, als Du ihn beim Finanzamt abschreiben kannst ... :)
     
  8. Jonathan

    Jonathan New Member

    Da gebe ich Dir recht!!! Zum normalen Arbeiten reicht die Leistung eines Macs dicke - aber(!) wenn wir in der Produktion 4c 1/1 Anzeigen EPS Zeitungsformat mit Photoshop neu durchrippen müssen, weil die Trottel vom Dienst vergessen haben sie im DCS 2 Format abzuspeichern (wie es ausdrücklich in den Anforderungen steht) oder sonst irgendein Offending Command vom Rip rausgeschoben wird - dann braucht man Mhz-Power!!!
     
  9. artes

    artes Gast

    Genau!

    Und was ich noch festgestellt habe, ist, dass alle angesagten Programme von Fremdanbietern für den Apple geschrieben sind, die Hersteller bieten nur deswegen auch eine Windoof Version an, um den Markt zu befriedigen. Die Version hat dann meist irgendwelche bugs, weil man keinen Nerv hat, sich in die tiefsten Tiefen von Windows vorzuarbeiten. So weit ich weiß, hält Bill Gates die entscheidenden Befehlssätze von Windows geheim, woraus sich für die Drittanbieter Probleme ergeben.

    Wo krieg ich denn Safari her? Ich habe Macwelt abonniert, aber noch keine Ausgabe erhalten. Außerdem gehe ich mal davon aus, dass das Programm sowieso nicht dabei sein wird, weil Macwelt keine Apple Programme vervielfältigen darf?

    Grüße.
     
  10. Eduard

    Eduard New Member

    www.apple.de
    Safari runterladen, fertig. Läuft schon ganz flott.
     
  11. Aschie

    Aschie New Member

    Hmmm. Not macht erfinderisch. Interessanter Gedanke.

    Grüße
     
  12. maiden

    maiden Lever duat us slav

    << Safari ist geil (die Killerapplikation für Mac OS X! Oder wer surft noch mit einem anderen Browser?), >>

    ich,
    ganz einfach deshalb, weil Mail bei mir nicht funzt, Netscape einen Mailclient mitbringt, der funzt und weil ich in Netscape PopUps und Banner eliminieren kann. Außerdem kann ich Netscape so einstellen, daß mir keine Seite die Fenstergröße- und Position ändern kann. Wenn Safari annähernd den Funtkionsumfang mitbringt wie Netscape und sicherer als jetzt ist, werde ich auch den Umstieg in Betracht ziehen.
     
  13. mac67

    mac67 New Member

    hi,
    wenn Safari richtig laufen würde........aber dem nicht so so! Wenn nicht mehr beta davor steht...ok...aber jetzt ist der browser ein witz!
     
  14. pogo

    pogo New Member

    alles toll und wahr, und auch mein 3 jahre alter g3 wird zusehend mit jedem sw-update schneller. nur:

    - jetzt kauf ich wiederum keinen neuen mehr
    - wenn das nur all die xp-schwangeren-geiz-ist-geil-ghz`en-schraubenzieher-proleten wüssten
    - die apple plattform net wachsen müsste, schon wegen der neuentwicklungen
    - die konsumenten nicht soo doof wären

    billy boy hat sie alle am sack. völlig ms/intel-hirnschwanger stieren sie alle auf die ghz` en.

    der g5 muß und wird kommen. steve lässt sich wohl nicht unter druck setzen, setzt wohl eine runde aus, und dann im profisektor eins drauf. in 6 monaten is es soweit. wetten?

    so doof ist der nicht.
     
  15. Anindo

    Anindo New Member

    Ein 15 Monate alter PC hat aber min. 1,x Ghz und der Wertverfall ist aufgrund des niedrigeren Einkaufspreises zu verschmerzen.
     
  16. 1. Computerspiele interessieren mich kaum.
    2. Macs sind nicht teurer. Gute Hardware für Windows (z.b. Sony Vaio) ist teurer.
    3. Ein Freund von mir hat seinen Vater zu einem Sony Vaio geraten. Er selbst hat ein Ti-Book 667. Im Geschwindigkeitsvergleich waren beide ganz ähnlich.
    4. Es wird so getan, als würden wir alle für Hollywood arbeiten (3 D Animation, Echtzeit-Rendern etc.). Ich glaube auch nicht, dass man 3 GHZ wirklich braucht.
    5. Mit Open-Source, verbsserung des Betriebssystem und der Applikationen kann man schon mehr machen als mit immer leistungsfähigerer Hardware. Apple ist da auf dem richtigen Weg.
    6. Seien wir ehrlich - wer von uns möchte denn, dass der Mac ein massenprodukt wird?
     
  17. colonel panic

    colonel panic New Member

    >>3GHz? Nein Danke!<<

    Mit dem Tonfilm stirbt das Kino ca. 1930

    "Wir protestieren gegen den reaktionären Mißbrauch dieser gewaltigen Errungenschaft, des tönenden und sprechenden Films.

    Wir protestieren gegen die große Gefahr, die in diesem Zusammenhange den künstlerischen Film bedroht, die Gefahr des Naturalismus, der Theatralik, der Attraktion.

    Nieder mit der naturalistischen Reaktion des Films!

    Es lebe der Film des künstlerischen Realismus, es lebe der poetische Film!

    Und somit für die Auswertung des Tons und der Sprache als Montagematerial, als Material für poetische Gestaltung und Offenbarung der visionellen Welt im System der dichterischen Tonformen und gegen die einfache kahle, mechanische Wiedergabe der Wirklichkeit.

    Der Film, jetzt tönend und sprechend, darf keine seiner künstlerischen Errungenschaften aufgeben, die er während seiner stummen Epoche erobert hat."
     
  18. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Zustimmung, mein Cubeist mir in allen Belangen schnell genug. Für Privat, wenn ich damit allerdings beruflich Videos oder Grafik machen müßte nicht den da zählt ja jede Arbeitminute.

    Joern
     
  19. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Kann dem Allem nur zustimmen.
    Saubere,leicht zu bedienende Programme sind das A und O.

    Wenn aber doch eine SuperGigaDonnerHerzCPU in Apple Rechner eingesetzt werden sollte, dann werden auch viele AppleUser wieder auf den "Meiner-ist Größer"-Zug aufspringen.

    PS. laut c`t (letzteAusgabe) haben die durchschnittlichen x86 CPU -Besitzer 800 Mhz-Kisten,die 2-3Ghz Fraktion ist dort auch in einer Minderheit.
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Ja weil es genau wie beim Eingangsthread auch inzwischen in der WintelWelt bemekrt wurde das es nur bei 3D Spielen und ein paar anderen Programmen etwas bringt.

    Ich sage nur P4 Optminierung der Programme fehlt.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen