3TB HD SATA konfigurieren?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von macfrosch, 11. April 2012.

  1. macfrosch

    macfrosch New Member

    Wie kann ich eine neue interne 3TB HD SATA (Seagate Barracuda) am Freecom Quattro Dock via FW800 konfigurieren, damit ich diese mit voller Kapazität betreiben kann. Das Festplatten-Dienstprogramm zeigt lediglich eine Kapazität von 801,57 GB - wo ist der Rest? Bin dankbar für Tipps.
     
  2. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Wie alt ist dein Mac? Ältere Macs unterstützen das long LBA mit einer Blockgröße von 4096Byte nicht, sondern nur das LBA mit 512Byte. Das heißt der Controller kann Platten mit theoretisch maximal 2,1TibiByte ansprechen. Bei größeren Platten wird dann entweder nur dieser Bereich adressiert (sofern die Platte einen LBA-Kompatibilitätsmodus hat) oder es funktioniert gar nicht.

    MACaerer
     
  3. macfrosch

    macfrosch New Member

    Habe einen MacBook Pro 2,4GHz mit 10.7.3. Die interne 3TB-HDD wollte ich via Freecom Quattro Dock mit FW800 als BackUp-Lösung betreiben - parallel zu externen HD als deren Kopie. Leider kann ich im Moment die 3TB-HDD nur via Gehäuse auf max 2,2TB konfigurieren.
    Laut heutiger Info von Freecom kommt evtl. bald eine neue Firmware heraus, die auch 3TB-HDD unterstützen wird. Oder gibt es noch einen anderen Weg?
     
  4. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Die Umstellung von LBA auf long LBA ist meines Wissens Anfang 2010 erfolgt. Die Systeme mit 64Bit (MacOs 10.6 und 10.7, sowie Win7 64Bit) sollten allerdings damit zurechtkommen. In dem Fall scheint das Problem daher im Brückenchip bzw. der Firmware des Docks zu liegen. Da für die Festplatten keine andere Schnittstelle zur Verfügung steht bleibt leider nur abzuwarten oder in der Zwischenzeit eine kleinere Platte zu nehmen

    MACaerer
     
  5. dimoe

    dimoe New Member

    Dein Problem ist kein internes Mac-Problem sondern ein externes Gehäuse-Problem

    Kauf ein Gehäuse/Dock, daß 3TB-Platten unterstützt

    Ich habe z.B. so eins und so eins für meine 3TB-Platten

    da steht dann in der Beschreibung:
    "3.5" SATA-I or SATA-II hard drive (1.5Gb/s or 3.0Gb/s)
    Capacity 80GB - 3TB"
    oder
    "From ANY 2.5"
    or 3.5" Serial ATA (SATA) Hard Drive Up To 4.0TB!"
     
  6. MacS

    MacS Active Member

    Sag mal, was verstehst du eigentlich unter "intern" und "extern"? Schon im Eingangspost war ich über die total verwirrende Beschreibung gestolpert!

    Intern heisst doch, die Platte ist direkt im Gehäuse des Macs eingebaut und hängt am Mainboard des Macs. Extern heisst, die Platte ist in einem Extragehäuse außerhalb des Macs im Einsatz und wird per USB, Firewire oder Thunderbolt (oder eSATA) angeschlossen! Bei dir hört sich das anders herum an.

    Und nein, daran kannst nix ändern, denn die Firmware in dem Brückenchip, der die Umsetzung Firewire auf SATA übernimmt, ist dein Problem. Das nächste Problem könnte sein, dass es dann zwar eine neue Firmware gibt, aber dazu ein PC mit Windows benötigt wird, um die Firmware einzuspielen. Freecom ist nicht gerade als Mac-affin bei den Third-Party-Herstellern... Ein sicherer Ausweg ist momentan nur der Kauf eines passenden neuen Gehäuses für die 3TB Platte.
     
  7. macfrosch

    macfrosch New Member

    Mit intern meinte ich natürlich eine nackte SATA-HDD ohne Gehäuse (FW(USB...).
    > und so ein Gehäuse (Tipp von dimoe) hätte ich gerne auch vor dem Ewerb des Freecom Docks gefunden.
    Ich werde wohl beide 3TB-HD's zurückschicken und mit 2TB-HD's vorlieb nehmen.
    In meinem anderen Freecom Quattro Gehäuse konnte ich die 3-TB-HD's zumindest auf 2,2TB einstellen, aber dafür eine 3TB nehmen - zu schade. In den Freecom-Unterlagen gibt es keinerlei Infos zur maximal unterstützten Kapazität des Docks . . . ;-(
     
  8. TomPo

    TomPo Active Member

    Bei derartigen 'Hilfsmitteln', wo keinerlei unterstützte Kapazitäten oder sonstige wichtige Daten nicht angegeben sind, lasse ich generell die Finger. Man hätte ja auch vorher mal (z.B. hier im Forum) fragen können, ob damit jemand Erfahrungen hat.
     
  9. macfrosch

    macfrosch New Member

    Wie sieht es aus mit dem drobo aus? Ist es empfehlenswert?
    Ich habe gelesen dass man max. 4 HDD betreiben kann und die HDD auch einzeln rausnehmen kann.
    Kann man die HDD z.B. einfach synchronisieren, in dem man sie kopiert und dann als BackUp an externen Stelle ablegen kann?
     

Diese Seite empfehlen