49 Cent pro Song, es bewegt sich was.

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von sandretto, 17. August 2004.

  1. sandretto

    sandretto Gast

  2. Macci

    Macci ausgewandert.

    Nur gut, dass es humanitäre Einrichtungen wie Real gibt...so völlig uneigennützig ;)
     
  3. robi666

    robi666 New Member

    na ich weiss nicht
    da bleibe ich lieber bei den russen, ähh entschuldigung, republik unabhängiger staaten und zahle nur 5 cent pro lied
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    auch das Thema hatten wir schon hier, da kannst du aus urheberrechtlicher Sicht auch die 5 Cent sparen, denn die "Russen" sind den internationalen Abkommen über Urheberrecht nach wie vor nicht beigetreten und von deinen Cents sehen die Rechteinhaber auch nichts.
    Ob es legal oder illegal ist, läßt sich in diesem Fall noch nicht sagen, da Gerichtsverfahren (noch) fehlen.
    Aber Musik kostet ja in der Herstellung nichts...:crazy:
     
  5. robi666

    robi666 New Member

    ob es legal ist oder nicht wurde vor etwa 4 monaten gross und breit in der ct diskutiert. da mache ich mir keine sorgen
     
  6. Macci

    Macci ausgewandert.

    Weswegen du ja auch die 5 Cent sparen kannst, denn wie gesagt, die Musiker selbst sehen davon absolut keinen Pfifferling - das ist es, was mich an der Preisdebatte in diesem Bereich so stört. Was nützt mir eine (und sei es legal) Downloadplattform, bei der die Erzeuger des Contents leer ausgehen...:crazy:
     
  7. sandretto

    sandretto Gast

    Wo steht das eigentlich geschrieben, dass die nix kriegen ?
     
  8. Macci

    Macci ausgewandert.

    äh...du meinst, die russischen Seitenbetreiber legen für jeden Download die entsprechende Summe drauf und überweisen fleißig an die Musiker?
    Danke. Die Welt ist gut. Ich habs ja schon immer geahnt.
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    In den eigenen AGB z.B.

    allofmp3 zahlt keine abgaben an die interpreten/künstler, sondern lediglich an den urheber/verfasser eines musikstückes.
    allofmp3 hat darüberhinaus *ausschliesslich* verträge mit den russischen rechteinhabern, und weist auch in aller deutlichkeit auf diesen umstand hin, sowie das jeder nutzer aus anderen ländern die gesetzliche lage in seinem land äusserst genau prüfen sollte.

    MediaServices, die russische Firma, die das Projekt betreibt, erklärt, man zahle für alle Musiktitel Lizenzgebühren an die Urheber entsprechend dem Gesetz der Russischen Föderation „On Copyright and Related Things“. Allerdings weist die Firma in ihren allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenfalls darauf hin, dass die Benutzung des Online-Shops nicht erlaubt sei, wenn sie durch Gesetze des Landes verboten ist, in dem der User wohnt.

    Eine deutsche Version einer Webseite macht noch keinen legalen Dienst. Tatsächlich hat Allofmp3.com eine Lizenz bei der russischen "Gesellschaft für Multimedia- und Digitaldienste" (ROMS) erworben, die dem Betreiber erlaubt legal Musiktitel anzubieten. Allerdings gilt eine solche Lizenz nur für Russland und nicht für das gesamte Internet. So dürfen deutsche Internetnutzer den Dienst zwar besuchen, allerdings keine Songs herunterladen.

    Das einzige warum es von Deutschland aus in einer Art Grauzone möglich macht den Dienst so halblegal zu nutzen, ist der Umstand, dass eine grundsätzliche rechtliche Überprüfung, ob die Nutzung von Allofmp3.com auch in Deutschland zulässig ist, soweit ersichtlich noch nicht stattgefunden hat. (Das hindert die deutsche Musikindustrie aber keineswegs daran, den russischen Online-Musikladen für deutsche Kunden illegal zu nennen, was aber auch nichts heißen muss, denn für die ist es ja schon fast illegal überhaupt nen MP3 player zu haben).

    allerdings wenn du da was zahlst (egal wie viel oder wenig) dann bezahlst du quasi einzig und allein die betreiber. Viel weiter geht das geld nicht. Das ist genauso als wenn ich dir meine MP3 Sammlung verkaufen würde.

    Im Moment werden in sämtlichen Internet foren heisse Diskussionen zu dem Thema geführt. Chip und andere kommen zu dem Schluß das das angebot von deutschland aus für deutsche illegal ist. Allein, es hat noch keine rechtskräftige Instition ein "Urteil" gesprochen.
     

Diese Seite empfehlen