4GB Daten als was brennen???

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BenDERmac, 8. März 2003.

  1. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    ich möchte ca. 4.3gb an daten auf eine dvd brennen und frage mich jetzt wie ich das am besten mit toast mache: als daten oder dvd oder ist es vollkommen egal? möchte keinen rohling verschießen und die daten auch nach dem backup nutzen ;)

    danke
     
  2. Andi_R

    Andi_R New Member

    ...aber nicht doch um diese Uhrzeit...
     
  3. TG

    TG New Member

    Also ich hab das neulich als DVD gemacht. Aber die Nutzung dieser Daten ist der absolute Horror. Das Superdrive meines iMacs dreht sich einen Wolf. Ich habe eine Menge Webseiten mit hunderten von Dateien in diversen Unterordnern gebrannt.
    Wenn ich jetzt auf die DVD zugreife dann rattert das Superdrive minutenlang (kein Scherz!!!) auf der Scheibe rum bis irgendwas passiert.
    Noch schlimmer wird es, wenn Du einen Ordner wieder auf die Platte ziehst. Habe gestern z.B. geschlagene 35 Minuten gewartet, bis ein einziger (!) Ordner mit ca. 650 Dateien verschoben war. Erst wurde das Kopieren über 20 Minuten "vorbereitet", dann gings endlich los.
    Also ich verballer künftig lieber ein paar CD-Rohlinge als nochmal eine DVD.

    Gruß,
    Torsten
     
  4. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s nicht über 2x hinaus - beim Lesen wohlgemerkt. Technisch müssten 6x drinliegen. Und zudem ist die Such- bzw. Positioniergeschwindigkeit vermutlich aufgrund der schweren Schreib-Optik äusserst träge.

    Wenn Du viele DVD's für Backup-Zwecke brennst, wäre ein CD/DVD-Laufwerk keine schlechte investition. Die lesen mittlerweile mit mehr als 10x DVD (was der Datenrate von 40x CD entspricht und haben ein viel höhere Suchgeschwindigkeit, was vor allem bei vielen kleinen Dateien nützlich ist.

    Gruss
    Andreas
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    In Deinem Fall könntest Du die gesamte DVD als Image auf die Platte sichern (mit DiscCopy oder mit Toast). Das geht viel schneller, weil er dann von innen nach aussen kontinuierlich lesen kann und nicht auf einzelne Dateien zugreifen muss, die auf der ganzen DVD verstreut rumliegen. Bei 4.3GB und einer Lesegeschwindigkeit von 4x dauert das keine 15 Minuten.

    Das DVD-Image ist dann blitzartig gemountet und der Zugriff auf die Daten ist so schnell wie auf der Harddisk (denn da liegen sie jetzt ja auch)

    Gruss
    Andreas
     
  6. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    @ andreas

    verstehe ich das richtig: die dateien die ich auf der dvd haben möchte voher als image sichern und dann dieses image brennen, so das ich dieses image von der dvd mounte, also keinen dierekten zugriff habe, sondern erst nach dem ich das image gemounted habe?
     
  7. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    ich möchte ca. 4.3gb an daten auf eine dvd brennen und frage mich jetzt wie ich das am besten mit toast mache: als daten oder dvd oder ist es vollkommen egal? möchte keinen rohling verschießen und die daten auch nach dem backup nutzen ;)

    danke
     
  8. Andi_R

    Andi_R New Member

    ...aber nicht doch um diese Uhrzeit...
     
  9. TG

    TG New Member

    Also ich hab das neulich als DVD gemacht. Aber die Nutzung dieser Daten ist der absolute Horror. Das Superdrive meines iMacs dreht sich einen Wolf. Ich habe eine Menge Webseiten mit hunderten von Dateien in diversen Unterordnern gebrannt.
    Wenn ich jetzt auf die DVD zugreife dann rattert das Superdrive minutenlang (kein Scherz!!!) auf der Scheibe rum bis irgendwas passiert.
    Noch schlimmer wird es, wenn Du einen Ordner wieder auf die Platte ziehst. Habe gestern z.B. geschlagene 35 Minuten gewartet, bis ein einziger (!) Ordner mit ca. 650 Dateien verschoben war. Erst wurde das Kopieren über 20 Minuten "vorbereitet", dann gings endlich los.
    Also ich verballer künftig lieber ein paar CD-Rohlinge als nochmal eine DVD.

    Gruß,
    Torsten
     
  10. AndreasG

    AndreasG Active Member

    s nicht über 2x hinaus - beim Lesen wohlgemerkt. Technisch müssten 6x drinliegen. Und zudem ist die Such- bzw. Positioniergeschwindigkeit vermutlich aufgrund der schweren Schreib-Optik äusserst träge.

    Wenn Du viele DVD's für Backup-Zwecke brennst, wäre ein CD/DVD-Laufwerk keine schlechte investition. Die lesen mittlerweile mit mehr als 10x DVD (was der Datenrate von 40x CD entspricht und haben ein viel höhere Suchgeschwindigkeit, was vor allem bei vielen kleinen Dateien nützlich ist.

    Gruss
    Andreas
     
  11. AndreasG

    AndreasG Active Member

    In Deinem Fall könntest Du die gesamte DVD als Image auf die Platte sichern (mit DiscCopy oder mit Toast). Das geht viel schneller, weil er dann von innen nach aussen kontinuierlich lesen kann und nicht auf einzelne Dateien zugreifen muss, die auf der ganzen DVD verstreut rumliegen. Bei 4.3GB und einer Lesegeschwindigkeit von 4x dauert das keine 15 Minuten.

    Das DVD-Image ist dann blitzartig gemountet und der Zugriff auf die Daten ist so schnell wie auf der Harddisk (denn da liegen sie jetzt ja auch)

    Gruss
    Andreas
     
  12. BenDERmac

    BenDERmac New Member

    @ andreas

    verstehe ich das richtig: die dateien die ich auf der dvd haben möchte voher als image sichern und dann dieses image brennen, so das ich dieses image von der dvd mounte, also keinen dierekten zugriff habe, sondern erst nach dem ich das image gemounted habe?
     

Diese Seite empfehlen