5 min booten...

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von edgar-goldfish, 12. November 2004.

  1. edgar-goldfish

    edgar-goldfish New Member

    mein emac braucht circa 5 min bis er hochgefahren ist und ich mich anmelden kann. ist das normal? ich weiss das nämlich nicht weils mein erster mac ist. :)
    ich habe übrigens OS X 10.3 laufen.
     
  2. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Überhaupt nicht.
    5 min sind definitiv zuviel für ein 10.3 System.

    -
    Kann es sein , das Du diverse unnütze Netzwerkeinstellungen aktiviert hast?
     
  3. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Welches 10.3? 10.3.0, 10.3.1, 10.3.2... welches?

    Kalle
     
  4. edgar-goldfish

    edgar-goldfish New Member

    @Kalle ich habe das 10.3.6

    @gratefulmac, was kann man da machen?
     
  5. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Zugriffsrechte schon repariert -> Festplattendienstprogramm

    Gruß
    Kalle
     
  6. edgar-goldfish

    edgar-goldfish New Member

    @Kalle, ich habe das Netzwerk gerade mal von "manuell" auf automatisch geändert und das problem schein gelöst.

    Was heist "Zugriffsrechte repariert" was soll ich darunter verstehen?
     
  7. ks23

    ks23 Ohne Lobby

    Auf was stand das Netzwerk denn zuvor?

    OS X hat Zugriffsrechte, die müssen ab und zu mal repariert werden. Schau im Festplattendienstprogramm mal nach, dann siehst du' s schon.

    Kalle
     
  8. edgar-goldfish

    edgar-goldfish New Member

    @Kalle, das Netzwerk (Ethernet) meiner Netzwerkkarte stand vorher auf "manuell" nun habe ich es auf "automatisch" geändert.
    Das Dienstprogramm schaue ich mir gerade an. Ich boote mal... bis gleich.
     
  9. edgar-goldfish

    edgar-goldfish New Member

    @Kalle, alles klar. Der ganze Bootvorgang hat nun aktuell vieleicht gerade mal 40 sec gedauert. :)

    Danke.
     
  10. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Rechte reparieren ist so ne Mode im Forum.
    Das wird als Lösung bei allem und jedem angeboten.
    Rechte müssen ab und an repariert werden, wenn einschlecht programierter installier die Zugriffsrechte verändert und damit bei Programmen Probleme hervorrufen kann.

    -
    Ein ewig langer Bootvorgang wird dadurch verursacht , das während des Bootens die Liste der Netzwerkverbindungen aufgerufen wird:
    Analog Modem
    WLAN
    Ethernet
    Bluetooth
    ect.
    Sind einige davon nicht aktiv sucht das System natürlich vergeblich .
    Das dauert dann.

    Von Vorteil ist es die nicht benötigten Netzwerkverbindungen zu deaktivieren und die wichtigsten und am häufigsten benutzten Netze in der Liste nach oben zu setzen.

    z.B:
    Airport aktiv
    Bluetooth aktiv
    Ethernet aktiv
    Analog Modem deaktiviert
     
  11. WoSoft

    WoSoft Debugger

    ansosnten ist es auch hilfreich, im Verbose-Modus zu starten (beim Start Befehl-v festhalten, bis Liste erscheint).
    Dann verkündet der Mac, was er beim Booten tut und man merkt, wo er hängt.
     
  12. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das machen die Profis sowieso weils einfach geil aussieht. ;-)
     

Diese Seite empfehlen