6 GB in einen Performa 630

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von burtracoon, 18. Februar 2001.

  1. burtracoon

    burtracoon New Member

    Hallo , wer kann mir sagen warum mein kleiner 630 Performa meine 6GB Festplatte aus dem iMac nicht erkennt.
    Liegt es tatsächlich daran das die Fetsplatte im Performa eine AT ist und im iMac eine ATA.
    Was kann ich machen das ich meine 6GB platte noch weiter gebrauchen kann,
    oder wie ich diese Platte an meinen iMac auf USB an schließen kann.
    Ich habe keinen Fire Wire Anschluß am iMac .
    Was soll ich also tuen ?

    2. Problem :

    Ich besitze einen Ethernett_Hub und habe ihn an ein Falsches Netzteil angeschlossen. jetzt ist es hin und sagt kein Mugs mehr.
    Wer hat also ein Hub von Cross-Over auf Koixal.
    Es soll ein iMac und halt der 630 Performa verbunden werden.
    Gebt mir also Eure Tips.
    Ich bedanke mich schon jetzt.
     
  2. Friedhelm

    Friedhelm New Member

    Das erste Problem (6 GB HD wird im P 630 nicht erkannt) könnte daran liegen, dass die Platte aus dem iMac in dem neuen File-Format (HFS+ oder so) initialisiert wurde, der P630 aber noch mit einem alten Sys läuft, das HFS+ noch nicht kennt. Ansonsten müsste der P630 mit der Platte klar kommen (AT = ATA=IDE etc); mit älteren Systemen können aber keine 6GB initialisiert werden, statt dessen 2x3GB wählen (seltsamerweise kommen aber diese älteren Systeme z.B. mit 8 GB Platten klar, wenn sie einmal im korrekten File-Format vorliegen).
    Soweit ich weiss, gibt es externe Gehäuse für IDE-Platten im 3.5"-Format nur mit Firewire-Anschluss (bei den kleineren 2,5" HDs gibt´s auch welche mit USB). Also, entweder im P 630 zum Laufen bringen (? im iMac von Sys-CD neu initialisieren unter HFS (ohne+) und dann im P 630 einbauen) oder verkaufen. Alles andere (extern mit zusätzlichem USB-SCSI-Adapter) ist zu teuer.
    Zum 2. Problem kann ich nichts sagen.
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    also das groesste problem ist das apple bis zum erscheinen der beigen G3s nur scsi platten verbaut hat. in deinem performa 630 ist ein scsi schnittstelle, da kann man keine IDE-platte dranhängen egal wie groß oder wie klein. hfs+ kann ab 8.1 erkannt werden, was auf dem perfv 630 noch läuft in einer speziellen 68k version.

    gruss rene
     
  4. CChristian

    CChristian New Member

    In meinem Performa 5200 ist auch eine IDE-Platte. Also gabs doch schon vor dem beigen G3 IDE-Platten in Macs.

    Gruss
    CChristian
     
  5. DonRene

    DonRene New Member

    ich meinte das es bis dahin nur scsi gab.mein performa 630 hat auf jeden fall eine scsi platte. das weiß ich genau.

    aber vielleich hat er sich das ja auch nach gerüstet.

    in einem anderen beitrag von wolfkasperhier, ist er gerade dabei in einen 6100/66 neue scsi-platten einzubauen.

    der 6100 (PPC) ist der große Bruder des 630 (68k der letzte) und die kamen zur gleichen Zeit raus.
     
  6. Friedhelm

    Friedhelm New Member

    Sorry wenn ich dich korrigieren muss: der P630 wurde von Apple standardmäßig mit IDE-Platte ausgeliefert, er hatte aber auch interne SCSI-Anschlüsse, einmal für CD-Laufwerk und einen weiteren unterhalb/oberhalb der IDE-Platte (am letzteren konnte problemlos eine SCSI-HD angehängt werden). Ich habe jahrelang mit so´nem Kasten gearbeitet (den ich mir damals neu gekauft hatte) und auch häufig Platten gewechselt, weiss also wovon ich schreibe.
     
  7. Gyuri

    Gyuri New Member

    Ich hab vor ein paar Jahren in meinem Performa630 eine 4,2GB-Festplatte eingebaut. Irgendwo hatte ich dazu gelesen, daß dieser Mac nur 4 GB erkennt und so war es auch.
     

Diese Seite empfehlen