60 Euro weniger

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Moese, 18. Januar 2002.

  1. Moese

    Moese New Member

    s einfach zu teuer seien und das man den Einstiegs I-Mac mit LCD Display unter 1000 ¬ an die Frau/Mann bringen sollte. Nun hat der Apfel produzent im letzten Quartal 38 Mio Dollar eingehemst. Die verkauften Einheiten betrugen ca. 700'000 Stück. Wenn man also, das ist eine Milchbuchrechnungm, den Gewinn durch die Anzahl verkauften Rechner teilt, ergibt dies eine Preisreduktion von ca 60 Euro.

    Wuerde also wegen schlappen, lachhaften, kaum diskutierbaren 60 Euro mehr Apples verkauft werden ? Wohl kaum.

    Es ist nicht machbar dass die Rechner billiger werden. Und auf ein Experiment haben die Freunde in Apple Village sicherlich keine Lust.

    Die Hardware bezahlt die Software wie, itunes, imovie, apple works, Os 9 - x.
    Billiger produzieren können Sie erst wenn Sie Microweich als System installieren und die ganze Softwareabteilung in die Wüste schicken.

    Denkt mal darueber nach.

    Guten Morgen, guten Abend
    Moese
     
  2. NeZZie

    NeZZie New Member

    Das war der Schwachsinn des Tages!
     
  3. maiden

    maiden Lever duat us slav

    denkt mal drüber nach...
     
  4. ok, wenn ich nachdenke:

    1. Rechnerherstellung wird billiger, wenn ich mehr produziere.
    2. Nicht die Rechner bezahlen die Software, sondern die Pro-Versionen, aus denen sie entstanden sind. Ausnahme - iTunes (dessen Resourcen bei iPhoto weitestgehend wiederverwertet wurden)
    3. Der Überschuss beinhaltet auch die Rücklagen - diese sind im laufe des Jahres um (runde) 300 Millionen gestiegen - rechne doch mal aus, wieviel da der Preis pro Einheit sinken könnte.

    Soll ich weiter nachdenken?

    PS: Was nicht heissen sollte, daß er nicht grundlegend Recht hat. Auch wenn es mit der Milchmädchenrechnung ziemlich verinfacht wurde :)
     
  5. Pelix

    Pelix New Member

    ich kann mir nicht vorstellen, dass die paar Pro Lizenzen und die paar Softwarepakete wie Finalcut mehr Geld einbringen, wie dir Rechner.
     
  6. In Anbetracht der Tatsache, daß Software, wenn sie einmal fertig ist, kein echtes geld mehr kostet - im gegensatz zur hardware - ist das schon sehr wahrscheinlich - erst recht bei QTPro z.B. das ja nun wirklich ein Massenprodukt ist.
    Abgesehen davon gehen Lizenzen ja auch deutlich darüberhinaus - Jedes system ist eine Lizenz, jedes QT auf einem Windoof-pC ist eine Lizenz - jede verwendung einer von Apple patentierten komprimierung ist eine Lizez usw.
     
  7. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Na ich bring noch Firewire ins Spiel.Ist in Zusammenarbeit mit Sony entstanden.Das bedeutet,das jede Camera mit Firewire,iLink oder wie es dann von den einzelnen Herstellern auch genannt wird,bestimt auch Geld in die Kasse bringt.
     
  8. Piranha

    Piranha New Member

    Was ist denn das für ein Nick ?
     
  9. NeZZie

    NeZZie New Member

    Für Firewire hat Apple früher pro Anschluss einen Dollar verlangt. Aber erst, nachdem sich Apple enschlossen hatte, keine Lizenzkosten zu verlangen, vebreitete sich Firewire. Wird also nicht allzuviel gewesen sein.
     

Diese Seite empfehlen