61 milliarden

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von akiem, 13. Mai 2004.

  1. akiem

    akiem New Member

    1. die roten konnten noch nie mit fremden geldern umgehen.

    2. es gibt einen gruppensieger in brüssel. das rote pack der spd abgeordneten stellt die siegergruppe. im betrügen auf der anwesenheitsliste und dem abzocken der flugpauschale haben sie den siegerpokal geschnappt.
     
  2. RaMa

    RaMa New Member

    *sektkorkenknallenlas*

    hurra
     
  3. SC50

    SC50 New Member

    was haben wir gelacht
     
  4. akiem

    akiem New Member

    wir tanzen auf den tischen.

    aaaus-ziehn! aaaus-ziehn!
     
  5. RaMa

    RaMa New Member

    wir wollens doch nicht übertreffen.
    die kleinen fetten gnome möcht ich nicht nackig sehen ;-)
     
  6. SC50

    SC50 New Member

    Hölle Hölle Hölle

    :D
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    mist, ich bin in der falschen partei (eigentlich gar keiner) :angry:
     
  8. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Wenn ich Hans Eichel nur sehe geht mir das Messer in der Tasche auf... Kann der auch was?
     
  9. RaMa

    RaMa New Member

    solangs nur's messer ist.
    nei der kann nix. is ja auch politiker oder?
     
  10. sepp

    sepp New Member

    hellau,

    aber fair ist die berichterstattung nach dem ganzen ballyhou der letzten woche wirklich nicht.

    zuerst hies es loch ist 18000000000 gross
    jetzt heisst es loch ist 9000000000 gross

    nun ist dass ganze wirklich nicht halb so schlimm, aber hätten die die schulden der nächsten regierung über 16 jahre zusammengezählt würden wohl hier die nullen ausgehen.

    in der politik tun sie´s ja nicht!

    weiss eigentlich einer wieviel lehrer und beamte uns regieren?

    grüsse

    sepp
     
  11. Marks.

    Marks. New Member

    ... zuerst können wir alle viel besser regieren als die abgehobenen Säcke da oben
    ... zweitens sind wir alle so erhaben, dass man uns noch so viel Vergünstigungen anbieten kann und wir würden sie im Leben nicht annehmen
    ... drittens ist der Eichel zu nichts in der Lage außer Steuerschlupflöcher zu stopfen und zu versuchen unter absolut miserablen Bedingungen eine halbwegs solide Haushaltsführung zu gestalten...

    Es rechne mal jemand durch, um wieviel Prozent die Staatsverschuldung unter 16 Jahren Kohl explodiert ist und um wieviel Prozent die Arbeitslosigkeit in dieser Zeit zugenommen hat? Dass soviele Beamte im Bundestag sitzen find ich auch nicht richtig - aber wer wählt die denn?
    Solang der Reflex hier nur von SPD zu CDU und zurück geht, wird sich daran wirklich nichts ändern.

    Und davon ab, die SPD ist schon seit vierzig Jahren nicht mehr Rot, im Zweifel ist sich auch davon jeder selbst der nächste.
     
  12. Eduard

    Eduard New Member

    Ob man irgend etwas besser regieren kann, wenn man einen total bankrotten Staatshaushalt übernimmt wie von Kohl nach 16 Jahren(übrigens in der Aufschwungphase der Wirtschaft angesammelt) wage ich mal zu bezweifeln. Und das CDU mit Geld umgehen kann, noch viel mehr, die Diepgen-Connection hat in Berlin den bankrottesten Haushalt überhaupt hinterlassen und sich selbst ordentlich die Taschen vollgestopft.
    Der letzte Waigel-Haushalt konnte übrigens auch nur noch verabschiedet werden, in dem man einfach die Schulden-Tilgung der Staatsschulden ausgesetzt hat - man man das als privater Häusle-Bauer macht, versteigert einem die Bank das Haus. So viel zum Thema "Geld-Kompetenz" der CDU...
    Es kotzt einen an, die Nachrichten zu sehen, Steuern für Reiche runter, Löhne für den "kleinen Mann" runter, ja warum klappt denn der Konsum einfach nicht? Die Leute sparen einfach zu viel, und das wo doch der Kündigungsschutz oder das Restchen davon, was noch übrig blieb, endlich weg muß, damit die Stelle an einen Niedriglohn-Mensch vergeben werden kann.
    Real-Satire, wenn man O-Ton CDU mit mehreren Sätzen zusammenschreibt. Wir sind dabei, den Weg Amerikas nach zu ahmen mit privatem Eichtum einiger weniger und öffentlicher Armut - Bush macht das prima, die höchste Staatsverschuldung aller Zeiten innerhalb nur einer Amtszeit.
    Wie sagte Graf Lambsdorf, als er nach seiner Verurteilung wegen Steuerhinterziehung von einem Journalisten gefragt wurde, wie er sich jetzt als Vorbestrafter fühle: "Damit befinde ich mich in bester Gesellschaft"

    Soviel mein Kommentar zum Thema
    die Roten konnten noch nie mit fremden Geldern umgehen.....

    Bißchen über Bildzeitungsniveau wäre auch nicht schlecht, oder?
    PS: Ich hatte mal gehofft, MacUser wären die intelligenteren Erdenbewohner......
     
  13. akiem

    akiem New Member

    nimm doch noch den adenauer mit rein, dann wird es schlüssiger.
     
  14. aoxomoxoa

    aoxomoxoa New Member

    ...die hoffnung stirbt zuletzt ;(
     
  15. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Was mich am allermeisten stört, ist diese "Vorfühl-Politik" unserer Regierung. Erstmal wird irgendwelchen Journalisten mögliche Einschneidungen z. B. in der Eigenheimzulage oder beim Kilometergeld zum Frass vorgeworfen - vermutlich um zu sehen, wie es beim Volk ankommt. Danach wird dementiert, das habe man so nieee gesagt... Nachdem sich die Wogen geglättet haben, werden die Kürzungen dann doch durchgesetzt. Leider regen sich die Deutschen selten zweimal über das gleiche auf, und so wird's weitestgehend stillschweigend hingenommen.

    Letztendlich verunsichert man das Volk. Ob das eine gute Taktik ist?

    Ciao
    Napfekarl
     
  16. akiem

    akiem New Member

    "bei einer neuverschuldung gibt es keinen minister eichel mehr"

    wer hat das gesagt?
     
  17. zwanzigtausend

    zwanzigtausend Hell froze over

    wahrscheinlich er selbst.

    akiem, in meinen augen war in deinem ausgangsposting noch zu viel niveau und zu wenig klischee und polemik, das geht doch noch besser!

    Z. B: Die scheiss roten Dreckskommunisten, die immer im Phaeton rumfahren und um halb fünf Feierabend machen und MEINE Steuergelder verprassen, konnten noch nie mit Geld umgehen.
     
  18. Marks.

    Marks. New Member

    Es gab und gibt einige sehr positive Ansätze in den letzten sechsJahren. Fragt mal jemanden, der beim Finanzamt Firmenprüfer ist, wieviel sich da geändert hat und wieviele Schlupflöcher und Privilegien dicht gemacht worden sind. Um nur ein Beispiel zu nennen.

    Dazu noch die Ökosteuer, die Lohnnebenkosten senkt und den ausufernden Primärenergieverbrauch etwas reduziert (müssen z.B. aktuelle Mittelklassewagen noch über 10 Liter pro 100 km verbrauchen?).

    Obwohl D. wieder Rekordüberschüsse im Export erwirtschaftet, dümpelt die Wirtschaft im Dauertief, weil selbst Gutverdienende einen Handwerker fast nur noch schwarz beauftragen, jede/r lieber 40km zum nächsten Supertiefpreis-MediaMarkt fährt statt einen Fernseher beim Fachhändler zu kaufen (wo er oftmals gar nicht soooviel mehr kostet), weil jede/r 2. einen großen Anteil Raubkopien in seiner Wohnung hortet, weil unsere Landwirtschaft bspw. aus Brüssel subventioniert werden muss, da hier keiner freiwillig einen akzeptablen Preis rausrückt (wo z.B. im EU-Ausland gibt es 1 l Milch für 49 Cent?).


    Deutschland ist ein Jammertal - das ist alles und deswegen kann auch die Beste Regierung daran nichts ändern. Allen immer nur geben und nichts nehmen, haut nicht hin.

    Versteht mich nicht falsch, ich hab von Rot/Grün auch vieeeel mehr erhofft (z.B. endlich eine Aufenthaltserlaubnis für alle illegal in D. lebenden AusländerInnen, ein wirklich effektives Vorgehen gegen Schwarzarbeit, mehr Steuererleichterungen bei Einkommensschwachen und weniger bei Großverdienern, stärkeren Subventionsabbau, mehr Geld für die Bildung usw.), aber vieles wird von der CDU blockiert, z.B. der Subventionsabbau. Der Schwachsinn mit der Praxisgebühr wurde maßgeblich von der CDU mit ins Leben gerufen, mit dem tollen Ergebnis, dass meine Frau für ein Medikament, dass rezeptpflichtig ist, aber selbst bezahlt werden muss, erst mal 10 Euro Praxisgebühr zahlen darf (sie sieht die Ärztin/den Arzt nicht mal) und dann hinterher in der Apotheke den vollen Preis zahlt. Für die gynäkologische Vorsorgeuntersuchung alle 1/2 Jahr muss ebenfalls die Praxisgebühr bezahlt werden.


    Aber will das irgendwer anders? Die Fraktion mit dem geringsten BeamtInnen-Anteil, dem höchsten Frauenanteil, der jüngsten und dem ältesten Abgeordneten (also relativ homogen) ist letztes Jahr rausgewählt worden. Ich schau gerne mal in Programme kleinerer Parteien, z.B. der ÖDP (die Firmenspenden komplett verboten hat, da dürfen nur Privateers spenden und die auch nur bis zu einer bestimmten Summe), aber auch andere und habe bei fast jeder Wahl letzten Endes einer anderen Partei meine Stimme gegeben.
     
  19. akiem

    akiem New Member


    >
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    leerbereich. hier könnte z.b. ihre werbung stehen.
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    .
    >
     
  20. RaMa

    RaMa New Member

    das sieht man wer das kapital wirklich hat.
     

Diese Seite empfehlen