781.6MB auf eine CD gebrannt !!!

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AndreasG, 30. Dezember 2002.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Eject when finished' selektiert sind und brennen - oder erst mal simulieren. Kann bei solchen Dingen nicht schaden.

    Eine kleine Unstimmigkeit gibts aber in meinem Fall trotzdem: Die gebrannte CD verhält sich etwas sonderbar, wenn sie anschliessend gelesen wird: Es dauert ziemlich lange, bis der Finder endlich damit beginnt, die Datei von der CD auf die HD zu kopieren. Ich dachte schon, die CD sei Schrott. Das Laufwerk gab auch sehr ungewohnte, Geräusche von sich, der Lesekopf schien wirr auf der CD umherzuspringen. Aber plötzlich kam dann der Kopier-Dialog und die Datei wurde mit maximaler Geschwindigkeit und absolut fehlerfrei kopiert.

    Gruss
    Andreas
     
  2. billy idol

    billy idol New Member

    781,6<800
    oder irre ich mich da?
    ist das so was besonderes, wenn der rohling 800mb kapazität hat?!
    bitte um aufklärung...
     
  3. mifa

    mifa New Member

    Meines Wissens können Brennprogramme für den Mac sonst nur max. 700 MB-Rohlinge verarbeiten...Mit MissingMediaBurner klappt das offenbar jetzt auch mit 800 MB-Rohlingen
     
  4. billy idol

    billy idol New Member

    verstehe. meine allergrößte hochachtung
    *tiefverneig*
     
  5. XYMOS

    XYMOS New Member

    hi,

    ist in sofern etwas besonderes als das toast oder discribe am mac max 704MB brennen können...dann ist sense...;-(

    wenn du nen 900MB rohling reinlegst, dann brennt er aber nur eben die 704MB !!!!

    -xymos.
     
  6. morty

    morty New Member

    und jetzt ne dumme Frage von mir,
    warum kann ich mit Toast 781 MB VCDs brennen auf nem 700ter Rohling ?
     
  7. disdoph

    disdoph New Member

    Weil VCD's ein anderes Datenformat haben.

    Gruß

    disdoph
     
  8. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Gibt's jetzt auch schon 900MB-Rohlinge??? Sind das dann 100 Minuten? Muss mal zum MediaMarkt...ich bin ja nicht doof - oder in der Schweiz: Das mues i grad em Urs verzele... :)
     
  9. Apple IIGS User

    Apple IIGS User Und Mac-Anwender ;-)

    > 900 MB-Rohlinge

    Hab´ ich mal wo gesehen.
    Wo war das nur?
     
  10. Kevin

    Kevin New Member

    Aha. Na denn ;-))
     
  11. Philipp_BK

    Philipp_BK New Member

    Weil VCDs ne andere Datenkorrektur haben und die normalerweise Platz wegnimmt.

    Audio-Files sind auf der Festplatte auch größer als auf CD.
     
  12. morty

    morty New Member

    logisch,
    ABER, jetzt habe ich eine datei, 810 MB die nicht auf einen Rohling draufpaßt, es sind genau 3 MB zu wenig Platz, jetzt hab ich da ein Problem, weil wie kann man die herunterbekommen ?

    werde das Programm von oben mal dann testen müssen

    gruß, morty

    wenn noch jemand dazu einen Tip hätte ...
     
  13. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da es sich ja bei einer VCD um eine MPEG-Datei handelt, kannst Du ev. am Anfang oder am Ende etwas beschneiden, falls Vor- bzw. Abspann nicht so wichtig sind. Dann geht's auch mit Toast.

    Programme, die das können, sind z.B. mpgtx (http://www.versiontracker.com/moreinfo.fcgi?id=15987&db=mac)

    Gruss
    Andreas
     
  14. morty

    morty New Member

    kann man damit auch etwas vom anfanbg abschneiden und dann an den ersten Film dranhängen , denn der ist nur 700 Mb groß ?
    weil hinten ist schon kein Abspann mehr vohanden

    THX schon mal, morty
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mpgtx is a mpeg editor. You are able to split mpegs in chunks by count, megabytes or minutes, join chunks to one file or demux a mpeg. Mpeg formats supported include mpeg1, mpeg2, mp2, mp3. Mpgtx GUI is a wrapper around the terminal based application.

    Kann also auftrennen und zusammenfügen. Ich habe das selber allerdings noch nie ausprobiert. mpgtx ist noch Beta, wird in VT aber mit relativ hohen Noten bewertet. Kosten tut's auf jedenfall nichts.

    Gruss
    Andreas
     
  16. morty

    morty New Member

    dann werde ich das mal nächste Woche ausprobieren

    Danke !
    ich melde dann, obs geklappt hat, morty
     
  17. morty

    morty New Member

    logisch,
    ABER, jetzt habe ich eine datei, 810 MB die nicht auf einen Rohling draufpaßt, es sind genau 3 MB zu wenig Platz, jetzt hab ich da ein Problem, weil wie kann man die herunterbekommen ?

    werde das Programm von oben mal dann testen müssen

    gruß, morty

    wenn noch jemand dazu einen Tip hätte ...
     
  18. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Da es sich ja bei einer VCD um eine MPEG-Datei handelt, kannst Du ev. am Anfang oder am Ende etwas beschneiden, falls Vor- bzw. Abspann nicht so wichtig sind. Dann geht's auch mit Toast.

    Programme, die das können, sind z.B. mpgtx (http://www.versiontracker.com/moreinfo.fcgi?id=15987&db=mac)

    Gruss
    Andreas
     
  19. morty

    morty New Member

    kann man damit auch etwas vom anfanbg abschneiden und dann an den ersten Film dranhängen , denn der ist nur 700 Mb groß ?
    weil hinten ist schon kein Abspann mehr vohanden

    THX schon mal, morty
     
  20. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Mpgtx is a mpeg editor. You are able to split mpegs in chunks by count, megabytes or minutes, join chunks to one file or demux a mpeg. Mpeg formats supported include mpeg1, mpeg2, mp2, mp3. Mpgtx GUI is a wrapper around the terminal based application.

    Kann also auftrennen und zusammenfügen. Ich habe das selber allerdings noch nie ausprobiert. mpgtx ist noch Beta, wird in VT aber mit relativ hohen Noten bewertet. Kosten tut's auf jedenfall nichts.

    Gruss
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen