8 GB USB-Stick mit FAT32 funktioniert auf pc aber nicht auf macbook

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von mmmave, 7. September 2011.

  1. mmmave

    mmmave New Member

    Ich habe einen neuen pico mini 8 gb usb stick. Er ist in fat32 formatiert und funktioniert am pc einwandfrei. Wenn ich ihn jedoch in mein neues Macbook mit os 10.6.8 stecke, erkennt er ihn überhaupt nicht, er erscheint nicht auf dem schreibstisch und wird auch nicht im festplattendienstprogramm erkannt. Ich habe ihn dann am Pc nochmal neu auf fat32 formatiert aber er erkennt ihn immer noch nicht. kann mir jemand helfen?
     
  2. Rica60

    Rica60 Member

    Hallo
    probier mal den Stick in's Book zu stecken und dann erst starten. Dann sollte normalerweise die Meldung kommen "Medium konnte nicht gelesen werden ...." dann auf Formatieren drücken. Danach mit dem Festplatten Dienstprogramm wieder auf FAT formatieren.
    Wenn das auch nicht klappt, kann ich auch nicht helfen. Dann würde ich ihn zurückgeben und einen anderen nehmen.
     
  3. MACaerer

    MACaerer Active Member

    Ich habe davon schon öfters gehört, dass Datenträger mit einem Win-Dateisystem am Mac nicht lesbar sind. Das tritt meistens dann auf, wenn der Datenträger mit fdisk partitioniert wurde (auch bei nur einer Partiton). Offensichtlich kann der Mac mit der dabei angelegten Partitonstabelle nichts anfangen. Um das zu testen kannst du mal (bei angesteckten Stick) ins Terminal gehen und den folgenden Befehl eingeben:
    diskutil list
    Damit werden alle angeschlossenen Datenträger mit den Dateisystemen und Partitionstabellen aufgelistet.
    Abhilfe wie Rica empfohlen hat, eine Neu-Formatierung und Partitonierung auf dem Mac. Als Partitionstabelle sollte dabei MBR eingerichtet werden.

    MACaerer
     

Diese Seite empfehlen