_book auf Fahrrad?

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von robgo, 25. November 2004.

  1. robgo

    robgo New Member

    Hab heute die notebook-Tasche von Ortlieb für den Notebookeinsatz in die Fahrradtasche angesehen.

    Nun gruselts mich seit jeher bei dem Gedanken, daß mein iBook meinem Fahrstil und den Berliner Bordsteinen (entspricht den kaputten Fahrradwegen) ausgesetzt werden soll.
    Aber wenn die sowas anbieten, stellt sich doch die Frage:

    Was hält so ein iBook / Powerbook aus? Kann man das tatsächlich auf den Gepäckträger legen und durch die Gegend dudeln?

    Grüße,
    rob.
     
  2. Walter Mehl

    Walter Mehl New Member

    Ich fahre seit ziemlich genau 2 Jahren ein Powerbook Titanium 1 GHz auf meinem Fahrrad täglich 2x 13 km durch München (da sind zwar die Straßen schick, aber die Radwegkanten :wuerg: )

    Und das mit einer kleinen Neopren-Umhüllung von Higoto in einer Gepäcktasche à la Ortlieb.

    Ergebnis: Kein Problem.

    Ein anderer Kollege ist früher mit dem Ortlieb-Teil http://www.ortlieb.de/_prod.php?lang=de&produkt=officebag lange Zeit mit einem D*ll-Notebook in die Arbeit gefahren - ebenfalls kein Problem.

    Wenn die heutigen Festplatten im Ruhezustand sind, halten die einiges aus. Und der Rest im *book wie CD/DVD-Laufwerk und Bildschirm ist nur gegen Druck empfindlich. Man sollte sich halt nicht auf den Bart :bart: legen...

    Sprich: Im Rucksack oder in der Seitentasche isses o.k.; direkt auf den Gepäckträger würde ich es nicht legen.

    Cheers,
    Walter Mehl, Macwelt
     
  3. ghostgerd

    ghostgerd New Member

    ich habe gar kein fahrrad ;(
     
  4. Macfun

    Macfun New Member


    ...und ich kein _Book;( !!!!
     
  5. robgo

    robgo New Member

    Das hätt ich nicht gedacht. Mir rüttelt´s schon regelmäßig die Lichthalter etc. vom Rahmen.
    Aber wahrscheinlich habt Ihr in München irgendwie granulatgedämpfte Fahradwege oder so. Kenn´wa ja, den Süden. Die Wiesen (nicht die Wies´n) mit Gras ausgelegt und sowas. Aber wir sind hier im Osten.
    Spaß beiseite: Ich denke wirklich das das nen Unterschied macht. In München Radfahrn ist ein Traum gegen das Rumgehopse hier. Ich habe wirklich Bedenken, daß es mir den Prozessor von der Platte rüttelt. Aber vielleicht sollte ich es mal versuchen. Dann muß ich mir endlich mal was Neues zulegen.
    Besten Dank jedenfalls und einen schönen Alpengruß,
    rob
     
  6. macapfel

    macapfel New Member

    Mein Baby ist mir für das Gerüttel zu schade - auch wenn es das aushalten würde. Ich habe mir einen Rucksack von Targus zugelegt. Das geht einwandfrei. Viel Platz für weitere Notwendigkeiten .....:party:
     
  7. Walter Mehl

    Walter Mehl New Member

    @macapfel:
    Hmm. Unter dem Rucksack schwitze ich immer wie ein Schw...
    Können Schweine wirklich schwitzen?"

    @robgo:
    Ach so. Du meinst Potsdam?! Wo man mit dem Fahrrad von Hinkelstein zu Hinkelstein springt? :D
    Da war ich mal im Urlaub mit dem Rad. Das ist der Hammer, vor allem bei Regen.

    Stimmt, hier in München hat man im Vergleich DAZU mehr Scherben und weniger Löcher. Trotzdem halte ich das für unbedenklich, zumindest für die Platte im *book. Die muss mindestens 20g abkönnen. Das ist relativ viel und selbst mit den Beinen von Lance Armstrong kriegt man keine solche Beschleunigung hin. Bleibt also die negative Beschleunigung, sprich das Bremsen. Und wenn man da dem bewegten Gegenstand etwas Zeit lässt, zum Beispiel beim Einschlag in eine Polster (bei mir eben das Neopren-Teil und die darunter liegende Pellerine gegen den Regen), dann sind die 20g nicht zu erreichen, solange immer die Gummseite vom Fahrrad unten ist.

    Wenn Du wirklich Bammel hast: Bei UPS oder so ähnlich kann man Mini-Messgeräte bekommen (kaufen?), die die an wertvolle Pakete schrauben und die ab einer bestimmten Beschleunigung durch einen Farbwechsel zeigen, dass es zu heftig geworden ist. Fahr`mal mit so einem Ding, dann wirst Du schon sehen, ob die Maximal-Beschleunigung überschritten wird.

    Cheers,
    Walter Mehl, Macwelt
     
  8. robgo

    robgo New Member

    Nee, Berlin, hier wachsen die Wurzeln unter den oft gepflasterten (!) Fahrradwegen, daß man meint, man wär in der Endmoräne.

    Das is ja mal ein Service, hätt ich gern, so´n Ding - für meine Tochter.

    Grüße,
    rob
     

Diese Seite empfehlen