Aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaarhhh!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von frisco68, 25. März 2003.

  1. frisco68

    frisco68 New Member

    Ich habe jetzt fast 4 Stunden hinter mir, die ich (am Telefon) mit diversen Mitarbeitern der Telekom und T-Online verbracht habe!

    HIIIIIIIIILFE!

    DSL ging auf einmal nicht mehr.
    Hätte der nette Herr von der Telekom gleich nachgesehen, ob nicht doch schon "versehentlich" und eine Woche zu früh auf DSL-Business umgestellt worden ist, wäre mir einiges erspart geblieben. Ja - richtig gelesen. Die Telekom hat es ZU FRÜH zustande gebracht. Nur brachte das mit sich, daß wir den ganzen Nachmittag nicht mehr ins Netz kamen.

    Einige Mitarbeiter von T-Online sind unglaublich unmotiviert und z. T. recht unverschämt wie ich feststellen durfte!
     
  2. turi

    turi New Member

    Du kennst den Sketch: "Ich bin da im Haus von Freunden, und möchte für die nächsten zwei Wochen die Telefonrechnung auf meine Rechnung..."
     
  3. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    bin ich froh da nicht kunde zu sein...
     
  4. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Da muß ich mal den Fall eines Nachbarns schildern.

    Dieser will nach Holland umziehen und gibt der Telekom 6 Wochen vorher schriftlich Bescheid. Sein Nachfolger möchte die Nummer gerne übernehmen und der Nachbar teilt auch dies der Telekom mit  geht klar, erfährt er. Eine Woche bevor er umzieht kommt er zu mir und sagt, daß sein Telefon kaputt sei. Er schildert mir die ganze Sache und ich sage ihm: die Telekom hat bestimmt schon abgestellt. Er glaubt mir das nicht und ruft von mir aus dort an. Er wird 3 bis 4-mal weitergeleitet und jede Stelle sagt ihm, wir haben nicht abgestellt, ihr Telefon muß kaputt sein. Das war ein Sonntagabend. Der Nachbar hat einen kleinen Verlag und ist auf sein Telefon angewiesen. Montag ruft er wieder bei der Telekom an und hört wieder das gleiche: ihr Telefon ist kaputt. Er hat ein größeres Gerät mit allen Schikanen und ruft bei der Firma an wo er es gekauft hat. Denen schildert er den Fall und die sagen ihm: das Gerät ist nicht kaputt, das ist die Telekom und sie würden solche Geschichten sehr oft hören.
    Er glaubt es einfach nicht. Ich schaue mir seine Anlage an, sieht alles okay aus und er kommt wieder in meine Wohnung und die Telefoniererei mit der Telekom geht weiter. Langsam werden die frech, er bleibt ruhig. Das läuft so bis Donnerstag. Er kommt immer zu mir zum Telefonieren und ich bekomme alles mit. Donnerstag platzt ihm der Kragen und er droht mit einer Presseveröffentlichung, da er früher Welt-Redakteur war. Und siehe da: Freitagmorgen funktioniert das Telefon wieder. Es erfolgt keine Entschuldigung, nichts. Er telefoniert mit einem ehemaligen Journalisten-Kollegen und möchte, daß der die Sache mal in einem Artikel schildert. Der Kollege lacht nur und sagt ihm, daß sie dann jeden Tag eine ganze Seite für solche Sachen freihalten müßten, weil das sehr häufig bei der Telekom geschehen würde.

    Zum vorgesehenen Zeitpunkt wurde dann das Telefon wieder abgeschaltet, obwohl ja der neue Bewohner klar gemacht hatte, daß er das Telefon einschl. Nummer übernehmen würde. Er hat dann eine Zeit warten müssen bis er wieder telefonieren konnte. Strafe muß sein.

    Macht Freude mit der Telekom!
     

Diese Seite empfehlen