AAC-Audiodatei, wozu ?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von munichmac, 1. Mai 2003.

  1. munichmac

    munichmac New Member

    warum sollte ich meine ganzen CD´s jetzt in AAC konvertieren?
    ich hab meine 37 lieblings CD´s im mp3 und werd auch bei mp3 bleiben. schliesslich will ich meine songs auch mal mit anderen programmen abspielen als mit ituns.
    die 0,4 MB (bei einer getestet datei), die ich an platz gewinne ist kein wirklicher anreiz.
    ich lass mir nicht vorschreiben, mit welchem programm ich meine musik hören darf!!! womit mal wieder bei TCPA und konsorten wären!
     
  2. JanB

    JanB New Member

    Es zwingt dich ja keiner dazu...das aac-format wurde hauptsächlich gewählt da man dort dmr hat, was halt bei mp3 nicht wirklich funktioniert.
    Und das du "nur" 0,4MB Platz sparst denke ich nicht...du hast ja wohl mehr als ein Lied auf deiner HD, oder? Also ich habe meine Library direkt komplett in aac umgewandelt und meine library ist jetzt knapp 4GB kleiner, ich denke das das doch ein Unterschied ist, oder?
     
  3. DonRene

    DonRene New Member

    vielleicht solltest du dich erstmal genauer informieren, bevor du irgendwas losprabbelst und durcheinander wirfst ;)

    http://www.macguardians.de/fullstory.php?p=1957&c=1&bereich=1

    und deine alten mp3s kannst du auch weiter mit itunes 4 nutzen rippen etc. und in aac haben die eigenen files keein drm nur die gekauften bei apple

    aber lies selbst.
     
  4. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Doch im Prinzip schon weil der Installer von iTunes4 einfach die Voreinstellungen überbügelt und das voreingestellte MP3 durch AAC ersetzt.
    Zumindest hätte iTunes beim ersten Start fragen sollen ob es geändert wird.
    Und bevor ich alles neu einlese (8GB) da bleibe ich bei MP und mache keine MixFormat Experimente.
    Gerade auch weil man MP3 in anderen Programmen benutzen kann (Video) und AAC nicht so verbreitet ist bei anderen Programmen.
    Bevor ich 0,4 MB spare und mir vielleicht andere Probleme ins Haus hole, kaufe ich eher eine größere oder externe Festplatte.

    Joern
     
  5. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Ach ja vielleicht interessiert es noch andere Insassen in diesem Forum.
    Wie hast Du das alles direkt umgewandelt in AAC und sind dabei Verluste aufgetreten ?

    Joern
     
  6. munichmac

    munichmac New Member

    die aac konvertierung das war ja auch das erste, was ich geändert hab in ituns!
    das meine importierten CD keinen signatur haben, ist klar ... woher sollte der auch plötzlich kommen?
    zum artikel (gut gemacht übrigens, danke für den link):

    "Momentan können nur iTunes, iPod und Quicktime-nutzende Anwendungen Apples m4p-Files abpielen."
    --- das erinnert mich sehr an M$ Palladium! M$ würde auch lieber sehen, das man office dateien auch nur mit office öffnen kann.

    "Wenn man eine CD von Apples m4p-Files brennt und dann wieder rippen will (als AAC oder mp3) hat man scheinbar einen Qualitätsverlust. Es ist jedoch noch nicht ganz klar, wie stark dieser ist (hängt wohl vom Material ab) und ob dieser Qualitätsverlust absichtlich ist oder einfach nur der normale Qualitätsverlust der auftritt, wenn man etwas decodet und wieder encodet."
    --- auch nicht so toll, oder ?
     
  7. DonRene

    DonRene New Member

    ich sag ja durcheinander werfen. pallladium ist tcpa und hat mit drm nix zu tun.

    du hast auch mit mp3 die als audio gebrannt und dann wieder gerippt werden qualitätseinbusen. das liegt doch in der logik der sache.

    beim wandeln von aiff in mp3 werden höhen und tiefen abgebschitten. mal ganz einfach ausgedrückt und wo sollen die dann wieder herkommen?
     
  8. Manitou

    Manitou New Member

    Guter Link!

    Gruß.
    Manitou
     
  9. munichmac

    munichmac New Member

    "Ein Großteil der von TCPA-Kritikern beschriebenen DRM-Szenarien lassen sich mit TCPA-konformer Hardware nur dann umsetzen, wenn zusätzlich sowohl das BIOS als auch das Betriebssystem zusätzliche DRM-Funktionen erhalten. "
    ---
    http://www.lfd.m-v.de/informat/tcpa/tcpa.html

    TCPA und DRM haben durchaus die gleiche problematik und deshalb einen kausalen zusammenhang.

    --- aber vielleicht sollte ich auch nur mal wieder einen termin bei meinem psychoanalytiker machen. es könnte sein, dass meine psychose auch wieder ausgebrochen ist! :)
     
  10. DonRene

    DonRene New Member

    ich finde, nach dem stand der dinge, wie sie jetzt bekannt sind kann man seine psychose ruhig im nachttisch lassen ;)

    sowie das jetzt gehandhabt wird ist doch sehr liberal.

    man muss ja da auch nix kaufen und ituns 4 lässt sich ja auch weiterhin mit mp3 betreiben
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    HOWGH!!
     
  12. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Unser Don spricht selten, aber wenn mit Nachdruck ;-))
     
  13. munichmac

    munichmac New Member

    gutes schlusswort !!

    :)
     
  14. DonRene

    DonRene New Member

    ja die zeiten als ich hier mal posting bester war sind vorbei. muss ich auch nicht mehr haben ;)
     
  15. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Trotzdem Schade das man Dich inzwischen so selten lesen kann.

    Das ist zumindest meine Meinung dazu (nicht das gleich wieder dumme Kommentare anderer dazu kommen oder ein Politkrimi daraus wird.

    Joern
     
  16. zeko

    zeko New Member

    Ich bin von 2,2 GB auf 1,6 GB gekommen...
    Wer aber schreibt dir vor AAC zu benützten?

    ...und generell sind hier manche ein wenig "gaga"?
    Was hast TCPA damit zu tun.
    Schönen Feiertag!
     
  17. zeko

    zeko New Member

    All meine CDs neu eingelesen. iTunes hat das meiste (durch die Namensgebung - die sich aber auch teilweise geändert hat) an doppelter MP3 erkannt und diese in den Papierkorb verschoben.
     
  18. zeko

    zeko New Member

    >>as meine importierten CD keinen signatur haben, ist klar ... woher sollte der auch plötzlich kommen?<<

    Auch zukünftige in AAC importieren CD werden keine Signatur abbekommen!

    >>...Anwendungen Apples m4p-Files abpielen."
    --- das erinnert mich sehr an M$ Palladium!<<

    Schon mal daran gedacht, dass das Format recht neu ist?

    >>Wenn man eine CD von Apples m4p-Files brennt und dann wieder rippen will (als AAC oder mp3) hat man scheinbar einen Qualitätsverlust.<<

    Wenn du als Ausgangsmaterial anstatt einer AAC MP3 hast und eine CD brennst, dann von dieser wieder MP3s draus machst - glaubst du, da ist dann kein enormer Verlust?
     
  19. Manitou

    Manitou New Member

    Endlich mal einer, der das richtig schreibt!
     
  20. MacGhost

    MacGhost Active Member

    Alle CDs neu eingelesen ?
    Dann hast Du entweder verdammt starke Nerven oder bist völlig abgefahren oder es sind nicht so viele CDs.

    Aber im Prinzip auch eine Idee mal wieder alle CDs zu hören.

    Joern
     

Diese Seite empfehlen