AAC aus iTMS in mp3 konvertieren?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von billy idol, 4. Oktober 2004.

  1. billy idol

    billy idol New Member

    hallo,
    ein bekannter von mir (pc'ler) hat sich im iTunes Music store 20 lieder runtergeladen und will diese jetzt auf einem mp3 stick abspielen, geht aber nicht, weil die daten die endung .mp4 haben (das hängt doch mit dem aac zusammen, oder?)
    kann man im music store keine mp3s laden oder diese zumindest nachher umwandeln? wär nett, wenn mir jemand ein wenig licht ins dunkel bringen könnte...

    thanks
     
  2. Kafi

    Kafi New Member

    die einige gewollte möglichkeit ist, die lieder als audio cd zu brennen und wieder als mp3 zu importieren.
     
  3. tasker

    tasker New Member

    Die Endung für AAC-Files ist doch .m4a, oder? Und die kann man doch locker am Mac mit iTunes ins mp3-Format wandeln.
     
  4. billy idol

    billy idol New Member

    wenn ich das richtig verstehe, kann man also die musik aus dem music store nur auf dem iPod oder sonstigen mp4 fähigen playern nutzen. mp3 gibts da gar nicht im store. mp3 nur über den umweg, ist m.E. gar nicht mac-like...

    ist ja ein echter scheiß :crazy: :crazy: :crazy:

    @tasker: bei meinem kumpel kam ne fehlermeldung in iTunes, daß geschützte dateien nicht gewandelt werden können...
     
  5. kawi

    kawi Revolution 666

    Nein man kann im Musicstore keine MP3 laden. Aus rechtlichen Gründen sind alle Songs dort mit einer art Kopierschutz versehen (damit man sie nicht in tauschbörsen verbreitet)
    Ein Kopierschutz geht aber nicht mit dem MP3 Format, deswegen u.a. auch das MP4.

    Grundsätzlich kann man auch MP4 einfach in MP3 konvertieren - nur hier verhindert das der Kopierschutz.
    Also wie gesagt - mit iTunes eine Audio CD brennen und von dort die Songs importieren. oder einen iPod anschaffen der kann die auch so abspielen wie sie sind.
     
  6. billy idol

    billy idol New Member

    danke euch alle für die schnellen antworten :D
     
  7. rudkowski

    rudkowski New Member

    eleganter ohne verlust geht es mit hilfe von imovie.

    allerdings funktioniert das

    1) nur mit einem mac

    2) an dem rechner, der für die gekauften songs freigeschaltet ist.


    so geht´s:
    in imovie leeres projekt öffnen, den audioreiter rechts anklicken, geschützes musikstück in die timeline ziehen.

    dann den "film" exportieren, quicktimefilm wählen und dann als ausgabeformat "aiff" oder "lame-mp3 (wenn man den freien codec installiert hat)" wählen.

    muss man für jeden song einzeln machen, dafür geht aber wohl keine klangqualität flöten (wie beim brennen und reimportieren).


    gruß martin
     
  8. kawi

    kawi Revolution 666

    Die Endung ist entweder m4a oder mp4.
    Die iTMS Songs haben die Endung *.mp4 und enthalten außer reinem audio noch DRM Informationen. Und deswegen kann man sie eben nicht einfach so in iTunes umkonvertieren. Nur die bisher hier schon beschriebenen Wege ...
     
  9. SRock

    SRock New Member

    Dafür gibt es ein nettes Tool. Es nennt sich Hymn. Damit kann man das DRM entfernen und die so "befreite" Datei mittels iTunes in MP3 konvertieren. Hymn gibt es hier.
     
  10. tasker

    tasker New Member

  11. kawi

    kawi Revolution 666

  12. tasker

    tasker New Member

  13. Kafi

    Kafi New Member

    Allerdings sollte es auch bei der Methode mit iMovie und auch bei der Methode mit Hymn Qualitätsverluste geben, wenn man sie in MP3 umwandelt, da AAC beim Komprimieren andere Stücke wegschneidet als mp3 es macht, und du somit, sobald du wieder eine komprimierund darauf andwendest, nicht nur die Verluste von AAC, sondern auch die von mp3 bei dem Stück hast.
     
  14. mac_the_mighty

    mac_the_mighty New Member

    Da hast Du verdammt Recht. Man kann nicht verlustfrei von einem komprimierten Format in ein fremdes kompriemiertes Format wechseln, auch nicht über iMovie.
     
  15. rudkowski

    rudkowski New Member

    ja, aber ich dachte eigentlich, das wäre sowieso jedem klar.

    nur ist die methode über cd-brennen und wieder reimportieren als mp3 ja wohl die schlechteste, die man sich aussuchen kann.

    meinetwegen sollen das die pc-ler so machen, aber wenn schon wandeln, dann lieber intern in meinem mac...


    gruß martin
     
  16. Napfekarl

    Napfekarl Napfkuchen-Erfinder

    Kleine Korrektur: Nicht mp4 sonder m4p.

    Ciao
    Napfekarl
     
  17. MacOss

    MacOss New Member

    Ja - das ist die Theorie. Aber hat denn schon mal jemand den Praxistest gemacht und die AAC-Datei mit dem über iMovie (und iTunes) erstellten MP3 verglichen und Unterschiede herausgehört?
     
  18. SRock

    SRock New Member

    Was hat denn das mit dem PC zu tun? Außerdem gibt es Hymn auch für Windows. ;)
     
  19. rudkowski

    rudkowski New Member

    wie schön für die win-user, ich kannte hymn bis gerade gar nicht und brauchte trotzdem keine cds zu brennen.


    werde mir das tool aber mal anschauen.


    gruß martin
     
  20. jneese

    jneese New Member

    Andererseits: ich kann mir kaum vorstellen, dass, wenn Microsoft das mit seinem ach so gelobten DRM mal hingekriegt hat, diese Dinger in jedem popeligen MP3-Player laufen werden.

    Es gibt einfach Einschränkungen bei DRM-geschützen Files gegenüber ungeschützten, z.B. von CD gerippten. Das Abspielgerät muss das spezielle DRM eben entschlüsseln können, was der iPod mit den geschützten AACs aus dem iTMS eben kann und was künftige Geräte, die MS-DRM Musik spielen wollen, auch können müssen.

    Das ist ja das Problem mit so Teilen wie der SqueezeBox, die Songs aus der iTunes-Bib über WLAN auf der Stereoanlage abspielen können. Die Squeezebox kann IMHO die geschützten Songs auch nicht spielen, dazu müsste man sie vorher auf dem oben beschriebenen Weg in MP3s konvertieren, mit dem (auch schon beschriebenen) Qualitätsverlust.
     

Diese Seite empfehlen