AAC/Mp3-Kodierung in iTunes

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von BorDeauX, 21. Mai 2005.

  1. BorDeauX

    BorDeauX Member

    Hallo!
    Kann es sein, dass iTunes für die Kodierung einer CD in AAC erheblich länger braucht als in Mp3? Bzw. dafür eine viel kleinere Lesegeschwindigkeit hat (AAC: ca. 4-5x / Mp3: ca. 8-11x).
    Ist die MPEG-4-Kodierung so viel aufwendiger als die vom MPEG-1, Layer 3?
     
  2. kawi

    kawi Revolution 666

    das kommt drauf an an welchem rechner - auf nem Dual 2,5 Ghz G5 merke ich kaum nen Unterschied :)

    Grundsätzlich: Ja.
    das MPEG3 encoding ist ja nun ein verfahren das mittlerweile fast 20 Jahre auf dem Buckel hat - es wurde bereits 1987 entwickelt - und begnügt sich demzufolge auch mit wesentlich weniger Performance (so viel stand ja 1987 noch nicht zur verfügung *ähem)

    Das MPEG4 bzw AAC Encoding ist aufwendiger und auch neuer. AAC selbst ist ja eigentlich kein MPEG-4 sondern ein Kompressionsverfahren von MPEG2-Audio und als solches lediglich bestandteil der MPEG4 Spezifikation.

    Aber so wie auch MPEG2 Video anspruchsvoller an Hardware ist wie z.B. MPEG1 Video ist natürlich auch AAC anspruchsvoller an die hardware als MPEG1-Layer3 Audio.
    Versuch mal auf nem alten rechner der problemlos jeglichen MPEG1 Videoclip abspielt ein MPEG4 oder DivX Video abzuspielen - die kompression ist größer also gibts auch mehr rechenarbeit - sowohl beim decoden als auch beim encoden - da kapitulieren ältere rechner einfach.
    Und so ist jedes neue Kompressionsverfahren aufwendiger als z.B. 10, 15 oder 20 Jahre ältere
     
  3. lord_jojo

    lord_jojo New Member

    Komisch, aber bei mir (Mini 1,4 512Ram, Tiger) würd ich fast behaupten, dass AAC codierung bestimmt 30% fixer geht als MP3 :embar:
     
  4. kawi

    kawi Revolution 666

    es komt auch immer darauf an wo und in elchem Format sich das zu konvertierende Material befindet.
    - Ein AIF das auf der festplatte liegt und umkonvertiert werden soll geht sicher am schnellsten
    - ein Track auf einer Audio CD dauert länger, da ja die CD nicht so schnell gelesen werden kann wie ein AIF auf der HD
    - ein AIF in AAC konvertieren geht ebenfalls schneller als z.B. ein anderes Komprimiertes Format in AAC ect ...
    Und ann spielt es ja noch eine rolle in welche Bitrate als Zielformat konvertiert wird.

    Man müsste den vergleich mal machen mit exakt den gleichen Vorraussetzungen:
    ein 10 Minuten AIFF File das sich auf der HD befindet einmal zu 128 k MP3 und einmal zu 128 k AAC konvertieren
     
  5. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    nur mal Interesse halber:

    Ist es nicht auch von Belang, welche Datei man gerade decodiert bzw. encodiert. Es gleicht sich statistisch zwar etwas aus aber eben nur etwas.
    Da wäre m.E. nur ein Vergleich einer identischen Ausgangsdatei auf jeweils demselben Medium notwendig. Ansonsten wäre es doch ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen!?

    Gruß
    Pahe
     
  6. macbike

    macbike ooer eister

    Gemacht:
    10:09 AIFF einmal in MP3 und einmal in AAC, danach noch mal zum Vergleich MP3 angetestet.
    Ergebnis:
    MP3 12,4x
    AAC 9,7x

    Natürlich iTunes verwendet auf meinem iMac wie er im Profile steht und nichts andere aktiv gehabt, was hätte Leistung rauben können…

    Nochmal Nachtrag: AIFF von Festplatte…
     
  7. lord_jojo

    lord_jojo New Member

    Sorry, vielleicht mach ich ja was falsch. Aber wenn ich nen 10 min Track von einer CD importier geht das mit AAC (128 kBit/s) 13,8 fach, mit MP3 11,8 fach (natürlich gleicher Song, auch 128kBit/s)

    Mein kleiner Mini macht halt ordentlich Druck :biggrin:

    (ne im ernst, woran kanns liegen?)
     
  8. macbike

    macbike ooer eister

    Du machst eindeutig was falsch :teufel: :boese:
    Manche Songs, speziell leise, gehen seht schnell umzuwandeln, laute hingegen langsamer…
     
  9. kawi

    kawi Revolution 666

    Also ...
    hab hier ein Stück das ist 7:20 lang. Hab exakt das gleiche Stück (liegt auf dem desktop) 2 mal konvertiert

    AAC 128k
    Geschwindigkeit zwischen 22,5x und 27x
    Dauer vom Klick bis zum *dingdong*: 19,8 sekunden

    MP3 128k
    Geschwindigkeit zwischen 33x und 37,5x
    Dauer vom Klick zum *dingdong*: 13,2 sekunden

    das ganze auf nem G5 Dual 2,5.
    Ergebniss:
    AAC dauert länger, die Kompressions ist also komplexer und rechenintensiver.
     
  10. Pahe

    Pahe New Member

    Hallo,

    hier ist auch eine Abhängigkeit vom Material gegeben. Durch die verschiedenen Verfahren tut sich ein einzelnes Verfahren bei bestimmten Material eben leichter und ist somit schneller als das andere Verfahren.
    Statistisch wird ein aufwendigeres Verfahren aber immer etwas langsamer sein. Der Vorteil liegt dann aber in der Qualität des Ergebnisses, das ja auch nicht vernachlässigt werden soll.

    Gruß
    Pahe
     
  11. BorDeauX

    BorDeauX Member

    War das Stück auf der HD? Ansonsten kann ich nur sagen....ich will auch einen G5 Dual 2,5 GHz!!! Aber im PB...:) Man, ist das Ding schnell.
     
  12. kawi

    kawi Revolution 666

    Jepp, das Stück war auf der HD. Von Audio CD aus gehts nicht so schnell - da ist wohl das Laufwerk das langsamste Glied in der kette.
     
  13. teorema67

    teorema67 New Member

    Aber nur bei deinem PM ist das Laufwerk der limitierende Faktor. Die lesen offenbar nur noch 32x, es gab früher schon schnellere (das waren keine SuperDrives, ich weiss). Auf meinem PB ist das CD Laufwerk mit 24x immer noch weit schneller als der AAC oder MP3 Encoder.
     
  14. kawi

    kawi Revolution 666

    Der limitierende faktor ist, das jeder einzelne ein anderes Laufwerk hat und somit unterschiedliche Ergebnisse zu Stande kommen. Deswegen ja auch der Test "von festplatte" um die Laufwerksunterschiede komplett auszuschalten.
    Bei mir selbst ist das Laufwerk bereits ein nachträglich gekauftes LG GSA-4163B also eh nicht mehr das von Apple per default verbaute.

    Vor allem bei schnelleren CPUs ist das Laufwerk eben schneller das schwächste Glied in der Kette.
     
  15. lord_jojo

    lord_jojo New Member

    Also, nachdem ich jetzt gerade nochmal einen Testlauf gemacht hab, "stimmen" jetzt meine Ergebnisse :klimper:

    Von der Festplatte: ACC 13,8-fach. MP3 15,7-16,7 fach
    Vom Laufwerk: ACC 12 fach, MP3 12,5 fach

    Obwohls jetzt stimmt, bin ich etwas verwundert, weil die Konvertierung von CD sonst eigentlich immer zackiger war, als 12,x fach...naja, is aber auch egal, hauptsache dat Dingen tut...die 2 3 Sekunden kann ich warten. :boese:
     

Diese Seite empfehlen