Absolute Frechheit und Verarschung!

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von petervogel, 30. Juni 2003.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

    Hi,

    habe vor ein paar Tagen die aktuelle Macwelt im Briefkasten gehabt und was erblicken meine Augen da beim Durchblättern:
    Kurz angerissenes Tech-News-Thema in einem Kästchen und am Ende steht: Lesen Sie den gesamten Artikel im Premium Bereich der Macwelt (so ähnlich jedenfalls).

    Ist das jetzt die neueste Schiene, die langsam eingeführt wird? Aufmacher im Heft und Artikel steht im Premium Bereich, so dass man als Heft Abonnent notgedrungen auch noch das Online-Premium Abo kaufen muss?

    Das grenzt meiner Meinung nach wirklich langsam an absolute Verarschung der Abonnenten. Als wäre es nicht genug, dass man viele Premium Inhalte erst viel später im Heft lesen kann, wenn sie überhaupt gedruckt werden und dass die Premium User die Vormonatshefte auch noch gratis als PDF herunterladen können. Wo bleibt denn da noch der Vorteil Heft-Abonnent zu sein?

    Meine Meinung, lieber PM und Kollegen: Das ist reines Abkassieren, was Ihr da betreibt! Eine faire und gerechte Lösung wurde ja schon angesprochen und wäre ganz einfach, dass die Heft-Abonnenten einen Premium Account gratis dazu bekommen. Meinetwegen könntet Ihr das Heft dann noch um 50 Cent teurer machen, aber dann wäre wenigstens ein Grund gegeben noch ein Heft-Abo zu haben.
    Was auch schon mehrmals angesprochen wurde und ich in dieser Ausgabe auch wieder feststellen musste: Der Heftinhalt wird immer magerer und viele Stories kann man im Vorfeld und teilweise besser auf anderen Internet Seiten umsonst lesen. Euere G5 Artikel finde ich äusserst dürftig und da steht absolut nichts drin, was ein informierter Apple Fan nicht schon vorher auf Heise, Mactechnews, etc. gelesen hat, von den amerikanischen Sites ganz zu schweigen. Die ganzen Hardware Kurztests füllen unzählige Seitenzahlen und bieten meist nicht viel mehr als die technischen Specs mit ein wenig Blabla, was man auf o.g. Sites auch genauso nachlesen kann. Dazu brauche ich keine Printausgabe.

    Fazit (Eure Heftfazits finde ich auch immer mehr Gelabere): Die Macwelt Printausgabe war mal wirklich gut, zu Zeiten der Power Macs 7600, beige G3s, etc.; heute scheint Sie ein abgespecktes Byprodukt der Premium Services zu werden und ist dafür effektiv zu teuer und bietet zu wenig Inhalt.

    Das musste mal wieder gesagt werden, da sich die Redaktion um dieses Thema ja überhaupt nicht zu scheren scheint.
     
  2. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Naja, bisschen viel auf die Kacke gehauen, oder (Überschrift und Text)?

    Wo soll denn die Macwelt (oder jede beliebige Mac-Zeitschrift) Testberichte vom G5 herkriegen, wenn der erst wenige Tage vor der Heftauslieferung in einer (Vor-)Version der Öffentlichkeit vorgestellt wurde?

    Zur "Premium"-Ergänzung der Artikel: da wurde hier schon was dazu gesagt von PM - und zwar, dass in derartigen Ergänzungen ein paar mehr Bilder veröffentlich werden oder die eine oder andere "hot" News, die erst nach Heftauslieferung bei der Redaktion eingingen. Gute Sache.

    Und schliesslich: keiner zwingt dich zu Premium und keiner zwingt dich zum Heftkauf. Wem's nicht gefällt, der kauft's halt nicht. So einfach kann die Marktwirtschaft sein.
     
  3. tom7894

    tom7894 New Member

    Wenn ich mich von jedem verarscht fühle, der mir nichts schenken will ...

    Peter Vogel, es gibt ja auch die Macup-Homepage. Wenn das Angebot dort für dich ok ist, zieh weiter ...

    Wieso ist es eine Frechheit, für Internet-Inhalte zu zahlen?

    Ich kaufe ja auch die Macwelt und die Macup und zahle dafür. Obwohl es massenhaft Zeitschriften und andere Drucksorten gibt, die nichts kosten, kaufe und abonniere ich nur ganz bestimmte und zahle dafür.

    Mein Grund für premium: Ich kann alle Macwelt-Seiten als pdf ziehen, ohne weitere Kosten. Das ist praktisch, wenn man mal einen Test sucht oder einen Workshop und die Zeitschriften daheim nicht stapeln will.
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    sorry, aber das finde ich ein wenig kurz gedacht: "Wem's nicht gefällt, der kauft's halt nicht. So einfach kann die Marktwirtschaft sein."
    Gabs da nicht mal ne Zeitschrift namens "MacProfiler"?
    Ich sehe den Beitrag von petervogel eher als Kritik mit dem Wunsch nach Besserung, denn als neuen Abwander- und Boykottieraufruf.
    Und da dieselben Themen hier immernoch erfolgreich heruntergespielt und ignoriert werden und man in der MW-Redaktion nichts grundlegendes ändert, muss von Zeit zu Zeit mal jemand daran erinnern, dass viele nicht zufrieden mit dem gegenwärtigen Produkt "Macwelt" sind.
    Und das betrifft sowohl Preisgestaltung, als auch inhaltliche Fragen und ich wünsche mir eine informative, preiswerte (nicht billig!) Maczeitschrift, die die Nachteile, die durch das monatliche Erscheinen entstehen mit vertiefenden Artikeln und Tests wettmacht.
    Was PM nämlich zumindest mir noch nicht plausibel gemacht hat - wo liegt der Vorteil des Heftabos?

    Astronomiesoftware für OS9 ???

    habe ich schon immer gesucht ;)


    Also werde auch ich mich vielleicht zwangsläufig irgendwann mal Premium nennen müssen, wenn ich an Bilder von Tests und aktuelle Artikel rankommen will, das verbindet sich für mich dann aber mit einer Kündigung des Heftabos, denn das brauch ich dann wirklich nicht mehr. Dieser Schritt setzt aber die entsprechenden Artikel voraus...

    Und die MW-Redaktion führt flächendeckend das Print-On-Demand Verfahren bei ihren (Ex-)Abonnenten ein, spart somit erhebliche Druck-, Papier-, Logistikkosten und kann dann als Halbjahresprämie an alle Premiums je ein iBook verschicken (und das nicht virtuell)


    :rolleyes: ;) :eek:
     
  5. wasweissich

    wasweissich New Member

    ...soll das etwa bedeuten, dass man keine Kritik mehr üben darf/soll?
    Was sind denn das für Aussagen :wem es nicht passt der brauchts ja nicht zu kaufen– so einfach ist die Marktwirtschaft".
    Meiner Meinung nach hat man gerade im Abo (habe ich persönlich nicht) sehr wohl ein Anrecht auf seriöse, gut recherchierte Artikel, zumal das Heft dann ja schon bezahlt ist.
    Wer c´t liesst ist überdies besser (objektiver) und kürzer informiert als in jeder Mac-Zeitschrift, jedenfalls habe ich weder in Macwelt noch Macup eine kritische Anmerkung zu Job´s kleinen Benchmarktricks gelesen (machen die anderen auch, bin ja nicht blöd) ich würds nur gern auch mal von Mac-Leuten hören statt diesem ständigen Nachgefasel von Apples Pressemitteilungen.
    Wie dem auch sei Apple ist in der gesamten Branche der innovativste Verein–was man von den sogenannten Fachzeitschriften leider nicht behaupten kann.
     
  6. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Das ist die Bestätigung meiner Aussage - anscheinend hat das Angebot der Mac Profiler nicht genügend Käufer überzeugt - was ich sehr bedaure, weil ich sie erfrischend anders und in Teilen "besser" als die Macwelt fand...

    Zurück zur Hauszeitung und Premium: auch da entscheidet letztlich der Kunde und das letzte Wort ist da nie gesprochen. Bei der kleinen feinen MacMinderheit und noch 3 verbliebenen Maczeitschriften ist der Konkurrenzkampf gnadenlos. Das wird auch noch die neue 14-tägige Macnews erfahren, der ich nicht allzuviel Chancen einräume.

    Bislang steht erstmals PMs Aussage, dass das Premium-Angebot besser aufgenommen wurde (in Geld ausgedrückt) als von der Macwelt erwartet.

    Jetz wird es darauf ankommen, diesen Stand zu halten und auszubauen. Ob das gelingt, entscheiden wiederum wir - die Leser bzw. Käufer.

    Deshalb nochmal: wem das Angebot nicht zusagt, der nimmt ein anderes.

    P.S. Das Online-Angebot statt Print habe ich mit PM auch "andiskutiert". Da gehen aber die Gelehrtenmeinungen in- und extern der eigentlichen Redaktion noch weit auseinander, da ein reines Online-Angebot noch keiner erfolgreich auf dem Markt durchgesetzt hat. Deswegen auch das "verspätete" InsNetzStellen des aktuellen Hefts.
     
  7. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Nein, das soll es nicht bedeuten. Es kann aber mit Fug und Recht der "Ton" der Kritik kritisiert werden - und das habe ich getan.

    Und nochmal: "König" ist immer noch der Kunde und der Zeitschriften-(Auto-, Nudel-, Kleider-)Macher ist von seiner "Gnade" (sprich Geld) abhängig.

    Die Redaktion macht ein "Angebot" und der Kunde "erwirbt" es oder auch nicht und greift zur c't, zur MacUp, zur MacLife oder bald Macnews.

    Ist bei Autos nicht anders.
     
  8. tom7894

    tom7894 New Member

    Ich kann erklären, warum ich die Macwelt abonniert habe UND Premium-User bin.

    1. Ich kriege ein gedrucktes Heft und kann darin im Zug, auf der Couch oder sonstwo schmökern. Manches darin stand zwar schon online, aber die Sachen, die man später mal wieder sucht, die sind meist nur im Heft.

    2. Ich kann mir jede erschienene Macwelt-Seite bis zur aktuellsten downloaden und ausdrucken. Das ist sinnvoll, wenn man mal alte Infos sucht oder Testberichte. Das ist m.E. nicht sinnvoll, wenn man sich jeden Monat die ganze Zeitschrift ausdruckt, um das Abo zu sparen. Also mir wär das zu blöd, aber wer es machen will, braucht das Abo nicht mehr.

    Aber noch sind wir nicht soweit, und bisher hat das Internet nur dazu geführt, dass noch und noch und noch mehr gedruckt wird. Sowohl im Büro als auch an den Druckmaschinenen ...

    Was mir nicht mehr so gut gefällt, ist das Forum. Zum Schmökern war es früher einfach angenehmer, und deshalb bin ich auch seltener da ... Aber das ist vielleicht Gewohnheitssache.

    MacProfiler war ein netter Versuch, hatte aber nicht mehr zu bieten als die alte Macup vor der Blattreform. Und ich finde bis heute, dass der Macup die Reform sehr gutgetan hat ... Was mir gefehlt hat, war der Michel, und den soll es ja wieder geben ...
     
  9. alex.goe

    alex.goe New Member

    Die Redaktion macht ein "Angebot" und der Kunde "erwirbt" es oder auch nicht und greift zur c't, zur MacUp, zur MacLife oder bald Macnews.

    Maxicus, ich verstehe Deine Einstellung dazu nicht ganz. Die MW-Redaktion bekommt hier größtenteils konstruktiv gemeinte kritik direkt auf dem Tablett serviert. Die Forums-User machen sich die Mühe und äußern Ihre Kritik (gut manchmal rutsch natürlich auch ein bißchen viel Emotion mit rein) aber ich frage mich warum die MW Redaktion so wenig und wenn dann auch noch so schwerfällig reagiert.
    Mir geht es auch so das die Printausgabe wirklich an Informationsgehalt verloren hat, es wird eben wirklich nur noch alles kurz "angerissen". Es gab mal Zeiten, da war die MW mal wie eine "Bibel" für miich, und so habe ich mir mein erstes Ao überhaupt geleistet.
    Vor 3 Tagen habe ich es nach 2 Jahren wieder gekündigt. Und warum?
    Weil die MW in keinster Weise auf die hier genannten Kritiken eingeht, mich diese ganze Premiumgeschichte abnervt, die Hinweise im neuen Heft auf das Premium ebenso. Dieses ewige "animieren" noch mehr zu kaufen. Mach die Leute neugierig, und schon werden sie kaufen. Was soll das alles? Wir MAC-User geben schon viel Geld aus für unsere Rechner, da kann man bestimmt noch mehr holen, oder was?
    Für einen Aufpreis von vielleicht 1 Euro auf das Printabo hätte ich das Ganze akzeptabel gefunden. Aber auch nur dann, wenn sich inhaltlich was getan hätte.
    Nun bin ich aber doch etwas abgeschweift...

    Warum wird man immer gezwungen mit boykott zu reagieren, und warum befällt mich mmer wieder das Gefühl, das auch nur dann reagiert wird. Mit dem Forum hat die MW Redaktion doch wirklich eine super direkte Möglichkeit sich über die Lesermeinungen zu informieren.
    Aber es läuft wahrscheinlich wie mit den Autos auf eine Form hinaus: Immer schön Stromlinienenförmig!!! und das nervt!
    Hauptsache für alle ist nen bißchen drin...

    Genug jetzt...ich glaub icvh habe alles gesagt!

    Gruß Alex
     
  10. Marks.

    Marks. New Member

    ... zwar nicht so erbost, aber immerhin. Dem Hefttitel zufolge habe ich Infos über die G5-Macs sowie alles über die WWDC zu erwarten.
    Bekommen habe ich eine halbe Seite über die G5 und den Verweis auf www.Macwelt.de - dort bekomme ich aber keine weiteren Infos, ohne extra zu zahlen. Die versprochene Leistung wurde somit nicht gehalten.

    Erwartet hatte ich nach dem Hefttitel einen eigenständigen Bericht, der nicht nur wiedergibt, was Apple äußert, sondern zumindest auf eigenem Erleben beruht. Davon war nichts zu lesen. Was weiter, werden die versprochenen Infos im nächsten Heft nachgeholt?

    Werde mal abwarten, wie die MacUp mit dem Thema G5 umgeht. Sollte der Bericht dort deutlich besser sein, hat sich für mich die Macwelt erstmal erledigt.:mad:
     
  11. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Diese Frage kann man mit Fug und Recht stellen. Allerdings kann ich dir auch die Antwort geben: es liegt am bayerischen Phlegma. "Wellen kommen - Wellen gehen - Hauptsache, das Bier ist nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut und der Biergarten ist nicht zu überfüllt." Daneben hat ja hier der Webmassa an der einen oder anderen Stelle mal was dazu verlauten lassen. Die Bel Etage hält sich da sehr vornehm zurück. Und wenn die Verkaufszahlen weiterhin "stimmen" und 1000 oder mehr Premiumnutzer zahlen, kann man auf ein paar tausend Page Impressions locker verzichten. Ob's auf Dauer trägt soll nicht meine Sorge sein. Ich verdiene an und bei der Macwelt kein Geld. Warum sollte ich mir also den Kopf der Macwelt zerbrechen?


    Wer sagt dir denn, dass dem nicht so ist? Wenn die Verkaufszahlen tatsächlich einbrechen, wird man sich sehr wohl Gedanken darüber machen (müssen), wie dem abzuhelfen ist. Die Frage steckt aber im "tatsächlich": weder du noch ich kennen diese Zahlen. Deswegen nochmal: der Kunde, der kauft oder (wie in deinem Fall) nicht kauft, entscheidet über den Fortbestand und Erfolg einer Zeitschrift. Und wenn mehr als du deine Konsequenzen ziehen, muss die Macwelt drauf reagieren. Was aber, wenn genau dieser "Mix" an Themen dazu geführt hat, dass genau deshalb die MW immer noch die mit Abstand führende MacPublikation ist? Dann heißt das nur, dass dir die MW nicht (mehr) gefällt und dafür vielen anderen gefällt.
     
  12. macixus

    macixus Hofrat & Traktorist

    Auch die MacUp wird nicht mehr als ein paar Bilder und den offiziellen Appletext haben. Wie auch?

    Die Vorstellung des G5 erfolgte wenige Tage vor Redaktionsschluss. In Deutschland gab es bis zur MacExpo in Köln einen (1) G5 aus der Vorserie. Selbst wenn es der Macwelt oder MacUp gelungen wäre, das Ding etwas näher zu betrachten, wäre der Aussagewert gleich Null, da zwischen Vorserie und Serie viel passieren kann.

    Wenigstens war die Macwelt auf der MacExpo vertreten. Der Mittwettbewerber hat es vorgezogen, im schönen Bayern zu verharren.

    P.S. Zur Ergänzung: ich bin Abonnent beider MacMagazine :)
     
  13. alf

    alf New Member

    Na ja, ein bisschen mehr als in der Macwelt ist schon drin. Aber sie kamen ja auch erst ein paar Tage später raus - eigentlich sinnvoll, wenn was wichtiges zu erwarten ist.
    alf
     
  14. Usires

    Usires New Member

    Sorry wenn ich mich in eine laufende Diskussion einmische...

    Kannst du mal konkret nennen, was die MU gegenüber der MW nicht hat?

    Grüße,
    Usires
     
  15. Usires

    Usires New Member

    Wir reagieren nicht schwerfällig, wie reagieren gezielt. Größtenteils gleichen sich die Forderungen deutlich, und wir (in erster Linie PM und meinereiner) gehen dann auch auf _konstruktive_ Kritik/Vorschläge ein.

    Wir haben uns auf der MacExpo eine Menge Dinge angehört, die hier bereits ausschweifend diskutiert wurden. Und wir haben seit dem Relaunch bereits eine Menge am neuen System geändert, und diese Änderungen beruhen auf den Wünschen von euch, den Bewohnern dieses Forums.

    PM ist ein sehr umgänglicher Mensch und er macht seinen Job wirklich mit viel Liebe zu den Leuten hier. Allerdings hat auch er nur 24 Stunden am Tag Zeit, und nebenbei will seine Familie auch noch etwas von ihm haben. Wenn sich der Master-Chief also mal nicht innerhalb von wenigen Minuten meldet, heisst das nicht, dass die Message einer Person oder einer ganzen Gruppe nicht angekommen wäre.

    Also, Kooperation ist alles. Wir haben eine neue Basis geschaffen, und zusammen mit unseren Lesern können wir aus dem neuen Zuhause schon bald ein hübsches Heim für alle basteln. Ist zumindest mein persönliches Ziel - und ich kann euch versichern: Das ist das persönliche Ziel von jedem einzelnen Macwelt-Mitarbeiter.

    Grüße,
    Usires
     
  16. Borbarad

    Borbarad New Member


    Naja, ihr müsst aber auch mal langsam zugestehen, das die Macwelt etwas lau ist. Hier in D gibt es keine richtig gute Mac Zeitschrift. Ist so. Ich hab aus meiner Zeit in GB einen guten Vergleich. Die Macworld dort ist allen hier weit überlegen, sogar auch bei der CD.
    Dafür haben die dort drüben keine, die es mit der ct aufnehmen könnte, geschweige iX

    Ich los mittlerweile auch aus ,was ich kaufe. Meistens ist die Wahl zwischen MacUP und Maclife. Die Macwelt ist oft nicht überzeugend. Meine Meinung dazu, was geändert werden müsste kennt ihr ja.

    B
     
  17. Usires

    Usires New Member

    Na, dann bitte mal das ideale Bild einer Mac-Zeitung beschreiben, ich lerne gerne dazu. :)

    Wartet gespannt,
    Usires
     
  18. Macci

    Macci ausgewandert.

    einfach mal im Archiv die Ausgaben der Macwelt aus dem letzten Jahrtausend (so lange ist das schon her ;) ) durchblättern...
     
  19. Peter Mueller

    Peter Mueller Administrator Mitarbeiter

    Ja, früher war alles besser. Ich möchte auch meinen König Ludwig zurück!

    Aber im Ernst: Mit etwas konkreteren Aussagen wäre uns mehr geholfen...
     
  20. Macfun

    Macfun New Member

    Ich kann der Kritik von petervogel und alex nur zustimmen.
    Ich finde es auch bedenklich, wenn Informationen im Heft nur noch eingeschränkt "preisgegeben" werden, um dann auf´s Premium von Macwelt.de hinzuweisen. Und kommt mir jetzt niemand mit der Aussage: "...im Heft muss man sich aus Platzgründen beschränken..." Diese Diskussion hatte ich schon mit PM. Sinnvoller ist es m.E. allemal, sich bei den HEFT-THEMEN (Anzahl) zu beschränken und sich einem Top-Thema etwas ausführlicher zu widmen. Dafür hätten mit Sicherheit mehr Leute Verständnis, als für dieses künstliche Hochhalten der Premium-Fahne. Wenn es hier wirklich Infos gibt, die es bei Redaktionsschluss noch nicht gab und MW dafür Geld will - ok. - der Markt wird zeigen, ob es sich durchsetzen kann, aber so wie geschehen und von petervogel beschrieben, empfinde ich das auch als Beschiss. Auch wenn ich mich wiederhole: damit stößt die Macwelt ihre treuesten Leser vor den Kopf!
     

Diese Seite empfehlen