Abstürze im Internet mit 9.2.1u.t-online

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von yngwerhappen, 22. Dezember 2002.

  1. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    Ich bin mit meinem iMac DV 450/ 320 MB eigentlich sehr zufrieden, wenn nicht die ziemlich häufigen Programm- und Systemabstürze i(mehrmals täglich bei fast ständiger Internetverbindung) Internet wären.

    Entweder stürzen die Browser ab (Internet-Explorer 5.1.6 oder Netscape 7) oder der IMac friert gleich oder kurze Zeit später ein. :-(( Auch wenn keine anderen Programme im beim Surfen im Internet laufen. Das Problem lag auch vor, als ich noch nicht Norton Internet Security hatte. Ob IE 5 oder Netscape 7, die Abstürze waren gleich viel.

    Das Problem kann eigentlich nur mit dem Internet zu tun haben.

    Netscape 7 zerschießt sich irgendwann so, dass wenn man eine Seite aufruft ,der Imac gleich einfriert. Ich glaube nicht, dass ich zuviele Programme installiert habe. Die Speicherzuteilung hatte ich auch erhöht und dabei auch von 10 bis 100 MB alles Mögliche ausprobiert. Kein Unterschied. Preferenzes löschen etc., Neuinstallationen haben nichts gebracht.

    Ich bin bei t-online und habe die t-online Software installiert. Ich benutze das t-online DSL-Modem.

    Mac OS 9.2.1 macht ansonsten Spass. :)) Mit ITunes, Office 2001, Photoshop Elements, welche ich günstig gebraucht gekauft habe, bin ich super ausgestattet. Hilfsprogramme wie FinderPop, A-Dock und USB-Overdrive sind tolle Programme, die die Bedienung erheblich verbessern (Internet-Probleme waren auch schon ohne diese Programme da!). FinderPop linke und rechte Maustastenfunktionen sind deutlich besser als was Windows an den Tag legt.

    Ein großer Nachteil ist, wenn man einen Mac hat, dass man ziemlich alleine da steht, weil eigentlich alle, die ich kenne einen PC haben, so dass mir nur Bücher und das Internet zur Hilfe bleibt. www.kreativer-individualist.de ... falls hier nette Macianer aus Bremen sind, könnt euch gerne melden!
     
  2. TomPo

    TomPo Active Member

    >Entweder stürzen die Browser ab (Internet-Explorer 5.1.6

    Da gibt es im gleichen Ordner das hilfreiche Programm Microsoft Internet Self Repair. Laß das mal drüberlaufen. Kann durchaus sein, das ein(ige) M$-Erweiterungen oder Zeichensätze defekt sind. Werden damit ersetzt.

    >als ich noch nicht Norton Internet Security hatte

    Ich halte trotz allem von dem ganzen Symantec-Zeug nicht viel. Versuch´s trotzdem mal ohne das Security-Kit.

    Ansonsten auch mal die Preferences von IE 5 & NN7 löschen. Und vor allem den Browser-Cache zurücksetzen, hilft oftmals.

    >Das Problem kann eigentlich nur mit dem Internet zu tun haben

    Was soll denn das Internet dazu beitragen?

    RAM-Riegel testen. Hatte auch mal ein Problem damit, nach einiger Zeit ständig wirren Zeichensalat und dann k&

    >Ein großer Nachteil ist, wenn man einen Mac hat, dass man ziemlich alleine da steht, weil eigentlich alle, die ich kenne einen PC haben

    Ist das Forum nicht groß genug? Gibt doch hier weit über 180k Beiträge zu verschiedenen Themen.

    Überprüf mal Deine Systemerweiterungen/Kontrollfelder, ob da nicht was entsorgt werden könnte, weil überflüssig. Denn je mehr davon installiert ist, desto aufgeblähter und folglich instabiler läuft im Endeffekt das ganze System.
    Zudem wird die Performance nur unnötig ausgebremst.

    Wenn alles bisher umsonst war, kann man noch den PRAM löschen und die Schreibtischdatei neu aufbauen.
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    hi,

    was auch helfen kaönnte: preference datei des internet kontrollfeldes in den papierkorb schmeissen. die liegt im systemordner im ordner preferences.
    wenn die korrupt ist, was durch eben diese freezes passieren kann, dann kann das zu problemen mit den browsern führen. hatte das schon mit Netscape 4.7.8, dass der immer beim aufruf des messengers abgeschmiert ist. nach dem löschen der internet prefs ging wieder alles bestens.
    peter
     
  4. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    Preference Internet habe ich jetzt gelöscht. Vielleicht bringt es ja diesmal etwas.

    Ich habe mal eben nach Internet Self-Repair geguckt. Auch mit Sherlock nicht gefunden?! Also keine Reparatur :-((

    Können Abstürze auch durch durch eine schlechte Internetverbindung sein? Wie sieht es bei "erhöhter Nachfrage" durch neugierige Firmen etc. von außen aus? Macht der Mac dann "zur Abwehr die Schotten dicht"? (das meinte ich mit "liegt am Internet")

    Hey, heute hab ich nur einen "Freeze" gehabt.

    Ansonsten: I love IMac. www.kreativer-individualist.de
     
  5. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    Cash wird regelmäßig gelöscht. hat bisher nichts gebracht.

    Meine Programme und die dazugehörigen Dateien im Systemordner hab ich heute nochmal überprüft. Schlanker gehts nicht und ein bisschen was zum Arbeiten und fürs Auge brauche ich schließlich auch.

    Pram hab ich auch schon öfters gelöscht. Die Schreibtischdatei baue ich sogar mehr als einmal im Monat auf.

    Die Performance ist noch super (im Vergleich zu meinem früheren Windows PC). Vielleicht tausche ich meinen Ersatzbrowser Netscape gegen Mozilla. Viele haben hiermit laut Forum ja gute Erfahrungen gemacht. Schnell.

    Persönlicher Kontakt ist mir zwar lieber, aber trotzdem werde ich mal mehr hier in den Foren gucken.
     
  6. yngwerhappen

    yngwerhappen New Member

    Ich glaube, dass ich eine Hauptursache gefunden hab. Jedenfalls hab ich nun kaum noch einen Freeze.

    Wenn ich im mit dem Internet Explorer surfe, dann lief auch immer Outlook oder Entourage im Hintergrund. Alle 10Min. wurden dann neue Nachrichten abgerufen. Anscheinend gabs hiermit Probleme bzw. mit Norton Antivirus!

    Vielleicht hatte auch ein erneutes löschen der Preferences dazu beigetragen. 3 oder 4 Apple-Erweiterungen zum Deaktivieren hatte ich auch noch gefunden.

    Es gab sicherlich auch andere Ursachen für Abstürze, z. B. den Internet Explorer. Aber bald gibts Jaguar und dann gehe ich auf Safari ;-)). OHNE Beta.
     

Diese Seite empfehlen