Absturz beim booten

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von derBenny, 12. Januar 2004.

  1. derBenny

    derBenny New Member

    Liebes Forum,
    erbitte Eure Hilfe. Mein Pismo mit OS 10.3.1 stürtzt jedes Mal beim booten bei der Meldung "Anmeldefenster wird gestartet" ab. Rechte sind repariert, ebenso die Festplatte mit dem Festplatten-Dienstprogramm.
    Was kann ich noch tun? Wo liegt der Fehler??
    Vielen Dank schonmal...
     
  2. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Was heisst Absturz: Kernel-Panic, Einfrieren, automatischer Reboot....? Hast Du vorher was installiert (Treiber etc)?

    Starte mal mit gedrückter Apfel-S-Taste und gib
    'fsck -y' ein. Danach 'reboot'. Du könntest auch noch das PRAM löschen (Apfel-Cmd-P-R beim Booten, bis der Gong ertönt und der Mac nochmals bootet).

    Hilft alles nicht bzw. liegt es nicht an Fremd-Treibern, wirst Du vermutlich OSX nochmals drüberbügeln müssen. Geht das immer noch nicht, folgt vermutlich ein Clean-Install.

    Gruss
    Andreas
     
  3. derBenny

    derBenny New Member

    [
    Was heisst Absturz: Kernel-Panic, Einfrieren, automatischer Reboot....? Hast Du vorher was installiert (Treiber etc)?

    Er friert ein.

    Starte mal mit gedrückter Apfel-S-Taste und gib
    'fsck -y' ein. Danach 'reboot'. Du könntest auch noch das PRAM löschen (Apfel-Cmd-P-R beim Booten, bis der Gong ertönt und der Mac nochmals bootet).

    Hab ich auch schon gemacht.
    Hab auch nichts installiert vorher. Also System neu aufsetzen?

    Hmmm, danke erstmal
     
  4. Macci

    Macci ausgewandert.

    probiers mal mit "fsck -f", das ist die Version für Panther, da dort Journaling aktiviert ist.
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du wirst nicht müde, das jedesmal zu sagen, und Du hast ganz einfach RECHT :embar:

    Gruss
    Andreas
     
  6. derBenny

    derBenny New Member

    würde gerne "fsck-f" machen, kann aber die Gänsefüßchen nicht finden, da an dieserStelle doch das us-tastatur-layout ist. kann mir einer da noch weiterhelfen?
     
  7. Macci

    Macci ausgewandert.

    ohne Gänsefüßchen und einfach so:

    fsck ßf
     
  8. derBenny

    derBenny New Member

    hatte das Leerzeichen vergessen, mit ging es (hat aber keinen Fehler angezeigt). danach reboot gemacht. Und wieder dasselbe Problem..

    noch´n Tipp?
     
  9. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Das System hat nach dem filesystemcheck aber auch nicht die Meldung gegeben, das das Volumen ok ist , nicht wahr ?

    Führe den fsck Befehl mehrmals aus bis eine positive Rückmeldung vom Rechner kommt.
     
  10. zwoelf11_

    zwoelf11_ New Member

    wie ich ja vorhin gesehen habe, macht der beim safe-boot automatisch "fsck -fy" also kann man sich das "kryptische" getippe sparen und einfach mit der gedrückten shift taste booten.
    eventuell bekommst du so deinen rechner sogar hochgefahren, ein versuch ist es wert.

    ansonsten kanns du mit der apfel und der v taste gedrückt deinen rechner hochfahren, eventuell kommt dann vor dem absturz eine fehlermeldung, mit der du was anfangen kannst.
     
  11. spektra

    spektra New Member

    gefunden unter:
    http://www.andre-aulich.de/macosxtipps.html
    vielleicht hilft das etwas weiter. Zudem gibt es dort eine pdf-Datei mit den wichtigsten Tipps zur Wartung und Pflege des Betriebssystems. Das Blatt lohnt sich zum ausdrucken:wink:




    2. Maßnahmen beim Booten
    Viele Probleme lassen sich während des Startvorganges beheben:

    a. Parameter-RAM löschen
    Der Parameter-RAM sollte regelmäßig gelöscht werden, um Ihren
    Rechner stets bei Laune zu halten. Mindestens einmal pro Woche
    sollten Sie dieses kleine Ritual durchführen, Ihr Rechner wird es
    Ihnen danken. Nach Erklingen des Starttones gleichzeitig die
    Tasten Apfel, Alt, P und R gedrückt halten, bis der Startton ein
    viertes Mal erklingt. Danach können Sie die Tasten loslassen,
    woraufhin Ihr Mac wie gewohnt (oder besser) startet.

    b. Festplattenreparatur
    Wenn der Rechner nicht ordnungsgemäß ausgeschaltet wurde,
    wird beim Starten automatisch die Festplattenstruktur repariert.
    Wenn Sie die HD manuell reparieren müssen, gehen Sie wie folgt
    vor:
    Halten Sie beim Starten die Tasten Apfel und S (für Single User
    Modus) gedrückt. Sie erhalten einen schwarzen Bildschirm mit
    weißer Schrift. Geben Sie nun fsck ein (falls Sie Journaling aktiviert
    haben, müssen Sie fsck –f eingeben) und drücken Sie die Return-
    Taste. Wenn Ihr Mac meldet, dass die Festplatte repariert wurde,
    wiederholen Sie den Vorgang. Anschließend geben Sie reboot
    oder exit ein, woraufhin der Bootvorgang neu beginnt, bzw.
    fortgesetzt wird. Alternativ können Sie beim Starten auch die Shift-
    Taste drücken. Der Rechner verhält sich dann, als wenn er normal
    starten würde, jedoch wird im Hintergrund die Festplatte repariert
    (wodurch der Startvorgang erheblich länger als normal dauert).
    Außerdem werden nur die wichtigsten Treiber mitgeladen, so dass
    unter anderem auch kein Netzwerk zur Verfügung steht.

    c. Open Firmware zurücksetzen
    Wenn Sie bereits alles probiert haben und sich Ihr Mac immer noch
    merkwürdig verhält, kann es oft nützlich sein, die Open Firmware
    zurückzusetzen. Dies geht wie folgt:
    Halten Sie beim Booten die Tasten Apfel, Alt, O und F gedrückt,
    bis Sie ein Fenster mit schwarzer Schrift und weißem Hintergrund
    sehen. Geben Sie dort die folgenden Befehle ein:
    reset-nvram
    set-defaults
    reset-all
    Beachten Sie dabei, dass in diesem Modus das amerikanische
    Tastatur-Layout verwendet wird, was dazu führt, dass das Zeichen
    "-" auf der "ß"-Taste zu finden ist.
    Nach Eingabe dieser Befehle startet der Rechner neu.
     
  12. derBenny

    derBenny New Member

    @gratefulmac: genau das sagt ermir: volumen ist ok

    @zwoelff11: mit apfel und v hab ich gestartet, kann aber keine fehlermeldung entdecken
     
  13. derBenny

    derBenny New Member

    Vielen Dank für Eure zahlreichen Vorschläge, leider haben diese alle nicht zu einem zufriedenstellendem Ergebnis geführt. Habe gestern abend ( als letzte Möglichkeit) den Panther nochmal neu drüberlaufen lassen, also das System neu installiert.

    Jetz läuft er natürlich wieder, aber bis man alles wieder hat wie vorher dauert ja ewig...

    Dank euch trotzdem

    DerBenny
     
  14. derBenny

    derBenny New Member

    Liebes Forum,
    erbitte Eure Hilfe. Mein Pismo mit OS 10.3.1 stürtzt jedes Mal beim booten bei der Meldung "Anmeldefenster wird gestartet" ab. Rechte sind repariert, ebenso die Festplatte mit dem Festplatten-Dienstprogramm.
    Was kann ich noch tun? Wo liegt der Fehler??
    Vielen Dank schonmal...
     
  15. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Was heisst Absturz: Kernel-Panic, Einfrieren, automatischer Reboot....? Hast Du vorher was installiert (Treiber etc)?

    Starte mal mit gedrückter Apfel-S-Taste und gib
    'fsck -y' ein. Danach 'reboot'. Du könntest auch noch das PRAM löschen (Apfel-Cmd-P-R beim Booten, bis der Gong ertönt und der Mac nochmals bootet).

    Hilft alles nicht bzw. liegt es nicht an Fremd-Treibern, wirst Du vermutlich OSX nochmals drüberbügeln müssen. Geht das immer noch nicht, folgt vermutlich ein Clean-Install.

    Gruss
    Andreas
     
  16. derBenny

    derBenny New Member

    [
    Was heisst Absturz: Kernel-Panic, Einfrieren, automatischer Reboot....? Hast Du vorher was installiert (Treiber etc)?

    Er friert ein.

    Starte mal mit gedrückter Apfel-S-Taste und gib
    'fsck -y' ein. Danach 'reboot'. Du könntest auch noch das PRAM löschen (Apfel-Cmd-P-R beim Booten, bis der Gong ertönt und der Mac nochmals bootet).

    Hab ich auch schon gemacht.
    Hab auch nichts installiert vorher. Also System neu aufsetzen?

    Hmmm, danke erstmal
     
  17. Macci

    Macci ausgewandert.

    probiers mal mit "fsck -f", das ist die Version für Panther, da dort Journaling aktiviert ist.
     
  18. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Du wirst nicht müde, das jedesmal zu sagen, und Du hast ganz einfach RECHT :embar:

    Gruss
    Andreas
     
  19. derBenny

    derBenny New Member

    würde gerne "fsck-f" machen, kann aber die Gänsefüßchen nicht finden, da an dieserStelle doch das us-tastatur-layout ist. kann mir einer da noch weiterhelfen?
     
  20. Macci

    Macci ausgewandert.

    ohne Gänsefüßchen und einfach so:

    fsck ßf
     

Diese Seite empfehlen