Absturz durch www.lovefilm.de

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von Black Eddy, 14. Januar 2010.

  1. Black Eddy

    Black Eddy Member

    Hallo, liebe Redaktion!

    Wenn ich die Links von Macwelt-Newslettern anklicke, stürzt Mozilla genau dann ab, wenn lovefilm.de (Werbung für Mietfilme) im Hintergrund aufgerufen wird. Das passiert nur bei dieser Hintergrundwerbung! Wenn ich schon für Premium bezahle, möchte ich nicht, dass durch Hintergrundwerbung ein Browser abstürzt!

    Gruß
    Black Eddy
     
  2. Patrick Woods

    Patrick Woods New Member

    Hallo!

    Mhh, ich konnte den Fehler nicht reproduzieren. Weder mit FF noch mit Safari stürzt hier etwas ab. Nur zum Verständnis: Meinst Du den kleinen Banner, der gelegentlich in der Box oben rechts erscheint? (Siehe Anhang)

    Mir scheint das die gleiche Bannerart zu sein wie die anderen auch, seltsam.

    Besten Gruß,
    Patrick
     

    Anhänge:

  3. Black Eddy

    Black Eddy Member

    Ich sehe die Banner ja gar nicht, weil Mozilla ! nur bei lovefilm.de abstürzt. Ich betone Mozilla, weil ich aus bestimmten Gründen – würde hier zu weit führen – fast nur mit Mac OS 9.2.2 arbeite.
     
  4. Patrick Woods

    Patrick Woods New Member

    Hallo Eddy,

    und wo soll ich jetzt ein vergleichbares System herbekommen, um das Problem nachzuvollziehen? ;)
    Ich fürchte, das wird sehr schwierig: zu testen, nachzuvollziehen, den Schuldigen zu finden und den Fehler für ein mittlerweile so seltenes System zu beheben, falls es denn überhaupt auf der Serverseite liegt und kein Browserbug ist.

    Viele Grüße,

    Patrick
     
  5. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Sorry, lieber Patrick Woods, aber diese Argumentation finde ich genau so daneben wie die von irgendwelchen Leuten in der Art "das gibts nur für Windows. Warum sollen wir etwas für ein so seltenes System wie den Mac machen?".

    Christian
     
  6. Patrick Woods

    Patrick Woods New Member

    Hallo mac-christian,

    den Vergleich finde ich wiederum nicht treffend. Es geht nicht darum, dass die Zielgruppe zu klein ist, wie in dem Mac-Beispiel. Es ist uns schlicht unmöglich den Fehler zu reproduzieren.
    So leid es mir tut, aber wie soll man ein solches Problem denn an die Technik kommunizieren, vor allem wenn es ebenso gut ein Browserproblem sein könnte?

    Besten Gruß,

    Patrick
     

Diese Seite empfehlen