Acrobar Reader, OS X.2.6, Brother 5070N

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von safari, 21. Mai 2003.

  1. safari

    safari New Member

    Der Acrobat Reader 5.irgendwas (neueste Vers.) druckt keine PDF auf einem Brother 5070N der im Netzwerk via Rendevous angesteuert wird. Aus anderen Proggis klappt das bestens , nur der Reader weigert sich - es wird gespoolt (der Statusbalken) aber dann flitzen die Daten in Sekundenbruchteilen ins Netz und werden nie wieder gesehen.... Kennt jemand dieses Phänomen und hat evtl. eine Lösung dazu? Achso, ja dieser Reader sollte eigentlich eine dt. Version sein ist aber trotzdem beharrlich Englisch sprachig. Keine Ahnung ob es was damit zu tun haben könnte?
     
  2. Aikon

    Aikon New Member

    Probier doch mal, ob Dir das OS X Programm 'Vorschau' die PDF Datei ausdruckt. Ich hatte mal das Problem, daß bei PDF's nur die ersten Seiten ausgedruckt wurden und der Rest verschluckt wurde.
     
  3. safari

    safari New Member

    Hallo,

    danke erstmal für den Hinweis. Aus Vorschau kann ich .pdf ohne Probleme drucken. Leider ist Vorschau auf einem G3 PB @400MHz eine "Spaßbremse". Sobald ein .pdf mehrere Seiten hat wird Vorschau unerträglich langsam. Da heutzutage die meisten Handbücher als .pdf mit mehreren 100 Seiten kommen ist die Verwendung vom Acrobat Reader unerläßlich. Ich werde also als nächstes den Reader erneut installieren und weiter nach dem Fehler suchen. Ich vermute diesen nämlich im Programm Acrobat Reader, da beim Ausdruck aus den anderen Programmen noch kein Problem aufgetaucht ist.
     
  4. safari

    safari New Member

    So, Neuinstallation des Acrobat Readers bringt keine Besserung. Im Fehlerlog zu CUPS finde ich dazu folgenden Eintrag.
    E [22/May/2003:11:08:47 +0200] pictwpstops - got an error closing the PSStream = -50
    E [22/May/2003:11:08:47 +0200] PID 453 stopped with status 1!

    Ist ein Xperte mit einer Idee dazu im Forum? Wie oben gesagt, aus anderen Programmen heraus druckt es 1a. Nur ist Vorschau leider sehr langsam und nicht wirklich eine Alternative zu A.Reader.
     

Diese Seite empfehlen