Admin-Passwort ändern

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von MacBelwinds, 24. März 2005.

  1. MacBelwinds

    MacBelwinds New Member

    In der Suche habe ich noch nicht das Passende gefunden, daher meine Frage:

    Wie oft ändert Ihr so i.d.R. Eure Admin-Passwörter? Ich hatte neulich mal die "geniale Idee", das an meinem iMac zu probieren, wo auch die Kinder sich gerne dran vergnügen. Aber da habe ich mich dann komischerweise selbst ausgesperrt und musste das Kennwort mühsam zurücksetzen.

    Wenn ich das Passwort in den Systemeinstellungen ändere, dürfte das doch eigentlich keine solchen Probleme verursachen, oder? Ich "traue" mich jedenfalls jetzt nicht, das an meinem Hauptrechner zu wiederholen... MACHT MIR MUT!

    :eek:
     
  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Im Jahre 1979 hatte ich den ersten Kontakt mit einem "richtigen" Computer (Pet 2001), im Jahr 1981 (oder 1982?) dann zum erstenmal Zugang zu einem passwortgeschützten Rechner (war ein Control Data CDC 6600 Grossrechner mit Lochkartenterminal). Seit damals bin ich mit einem einzigen Passwort ausgekommen. Bei allen Jobs und privat sowieso. Und solange hier kein Komet einschlägt oder die Hunnen einwandern, werde ich dieses Passwort auch nicht ändern.

    Grüße, Maximilian
     
  3. JB

    JB New Member

    Hallo,

    wie man sieht ist dies wohl "Geschmacksache". Im Geschäft müssen wir die Paßwörter alle 90 Tage ändern. Da haben sich "einige" Gedanken über den Schutz des geistigen Eigentums der Firma gemacht. Das macht meines Erachtens auch Sinn. Tja, und die Privatperson? Was könnte jemand mit unseren Daten anfangen? Wenn man sich einigermaßen nach außen schützt (Firewall, ...) und kein triviales Paßwort nutzt, braucht man dieses wohl "nicht so oft" bis garnicht ändern.

    Gruß JB
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Hallo!

    Bei einem meiner Auftraggeber sogar jeden Monat, und zwei Wochen vorher kommt bei jedem Login die Meldung "Ihr Passwort wird in xxxx Tagen ablaufen, wollen Sie es jetzt ändern"... Ich löse das für mich, indem ich abwechselnd die Ziffern 1, 2 und 3 an mein 25-jähriges Standardpasswort anfüge und danach wieder bei 1 anfange (leider erlaubt das System erst eine Wiederholung des drittletzten Passwortes).

    Das ganze paranoide Prozedere wird aber dadurch ad absurdum geführt, dass gerade grosse Programmieraufträge nach Indien vergeben werden. Bin man gespannt, wie sich das auf die Verbereitung des geistigen Eigentums und Know-Hows auswirken wird...

    ciao, Maximilian
     
  5. Ghostuser

    Ghostuser Active Member

    Häufig wechselnde Passworte sind sehr gut. Leider kann ich mir die Dinger nicht merken. Da ich auf sehr vielen Systemen arbeite, die leider jedes ein eigenes Passwort wollen, schreibe ich sie mir auf ein Blatt. Abgesehen von ein paar "sicheren Orten" hebe ich immer eines bei mir.

    Auf einzelnen Systemen werden die Passwörter teilweise auch von den Sicherheitsverantwortlichen zugeteilt. Da ergeben sich dann supersichere Exemplare wie "ahZ$0w*n". So was merkt man sich ja ohne Probleme.

    Dann gibt es da noch die superschlauen Systeme. Die verlangen alle Monate ein neues Passwort. Ich habe jedoch schon festgestellt, dass sie dabei nichts prüfen. Ich gebe schon Jahre jeden Monat das selbe Passwort ein, ohne dass das System etwas dagegen hat.

    Nun, ab und zu wechseln des Passwortes ist sicher sinnvoll, aber man sollte die Passwörter auch ohne spezielle Merkhilfen behalten können.

    Geschäftlich ist eine Zeitspanne von 3...6 Monaten sicher sinnvoll. Privat nur bei Verdacht auf Missbrauch.

    Gruss GU
     
  6. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    Nie (Stoiker) -> 20 -> 86.96% ;)
     

Diese Seite empfehlen