Adobe Acrobat 6.0 Professional und Word

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von PitsPit, 26. Oktober 2003.

  1. PitsPit

    PitsPit New Member

    Hi Leute,

    nachdem ich Adobe Acrobat Prof. 6.0 installiert habe, benötigt mein Word extrem lange um ein Dokument zu öffnen.

    Meiner Meinung nach liegt dies an dem Add-in PFD Maker.dot.

    Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen gemacht, und ggf. eine Abhilfe gefunden.

    Cu,
    Pit
     
  2. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ja, braucht recht lange. Abhilfe gibts nicht wirklich, wenn man die Acrobat-Erweiterungen in Word nützen will. Aber warum eigentlich? Wirf doch die Acrobat-Erweiterungen raus und schreibe deine PDFs über den "Drucken"-Dialog (Dort "Adobe PDF" auswählen).
     
  3. PitsPit

    PitsPit New Member

    Habe ich schon versucht.

    Wenn ich das nächste mal Acrobat starte, installiert er das Plugin wieder:-(((

    Pit
     
  4. droffen

    droffen New Member

    Kommt bei Dir eine Abfrage?

    Wenn ja, dann PDF Maker Häkchen wegmachen und auf weiter klicken, bei mir wars danach weg.

    Droffen
     
  5. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Hallo,
    ich habe bei MS angerufen, und folgendes "erarbeitet":
    Du löscht aus - Microsoft Office X - Office - Start - Word - das Acrobat Plugin (Selbiges ist in Excel und Powerpoint auch drin)! Jetzt kommt der Clou: Mache die drei Ordner Word, Excel und Powerpoint im Informationsfenster für User: "nur lesbar"! Jetzt kann Acrobat bei einem Neustart keine Plugins mehr reinschreiben.
    Die Meldung beim Hochfahren von Acrobat bitte lesen und ins Kästchen nicht mehr Anzeigen klicken.
    So jetzt kannst Du wieder schnell mit Word arbeiten, ja, und wenn Du eine PDF brauchst, speichere die Datei als PS-Datei uns schmeiß sie auf den Destiller, alles andere ist Pfusch und macht keine optimalen PDFs!
    Schönen Sonntag
    Gunter
     
  6. PitsPit

    PitsPit New Member

    Hi Gunter,

    werde Deinen Vorschlag aufgreifen.

    Vielen Dank für die Info
    Pit
    :D
     
  7. PitsPit

    PitsPit New Member

    Hi Leute,

    nachdem ich Adobe Acrobat Prof. 6.0 installiert habe, benötigt mein Word extrem lange um ein Dokument zu öffnen.

    Meiner Meinung nach liegt dies an dem Add-in PFD Maker.dot.

    Hat jemand von euch gleiche Erfahrungen gemacht, und ggf. eine Abhilfe gefunden.

    Cu,
    Pit
     
  8. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Ja, braucht recht lange. Abhilfe gibts nicht wirklich, wenn man die Acrobat-Erweiterungen in Word nützen will. Aber warum eigentlich? Wirf doch die Acrobat-Erweiterungen raus und schreibe deine PDFs über den "Drucken"-Dialog (Dort "Adobe PDF" auswählen).
     
  9. PitsPit

    PitsPit New Member

    Habe ich schon versucht.

    Wenn ich das nächste mal Acrobat starte, installiert er das Plugin wieder:-(((

    Pit
     
  10. droffen

    droffen New Member

    Kommt bei Dir eine Abfrage?

    Wenn ja, dann PDF Maker Häkchen wegmachen und auf weiter klicken, bei mir wars danach weg.

    Droffen
     
  11. Mac-Opa

    Mac-Opa New Member

    Hallo,
    ich habe bei MS angerufen, und folgendes "erarbeitet":
    Du löscht aus - Microsoft Office X - Office - Start - Word - das Acrobat Plugin (Selbiges ist in Excel und Powerpoint auch drin)! Jetzt kommt der Clou: Mache die drei Ordner Word, Excel und Powerpoint im Informationsfenster für User: "nur lesbar"! Jetzt kann Acrobat bei einem Neustart keine Plugins mehr reinschreiben.
    Die Meldung beim Hochfahren von Acrobat bitte lesen und ins Kästchen nicht mehr Anzeigen klicken.
    So jetzt kannst Du wieder schnell mit Word arbeiten, ja, und wenn Du eine PDF brauchst, speichere die Datei als PS-Datei uns schmeiß sie auf den Destiller, alles andere ist Pfusch und macht keine optimalen PDFs!
    Schönen Sonntag
    Gunter
     
  12. PitsPit

    PitsPit New Member

    Hi Gunter,

    werde Deinen Vorschlag aufgreifen.

    Vielen Dank für die Info
    Pit
    :D
     

Diese Seite empfehlen