Adobe Acrobat PDF Printer

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mbintener, 13. Oktober 2004.

  1. mbintener

    mbintener New Member

    Hallo.
    Ich bin ein Neuanfänger, was die Adobe Creative Suite betrifft. Ich hatte zwar zuvor Photoshop Elements 2, aber so richtig vergleichen kann man das wohl nicht. Was ich jetzt fragen wollte: ich habe versucht, aus Word heraus eine PDF-Datei mit dem PDF Maker zu erzeugen, doch ich erhalte dann die Fehlermeldung, dass PDF Maker den Adobe PDF Printer nicht finden kann. Es klappt übrigens auch nicht, wenn ich eine Word-Datei ins Distiller-Fenster ziehe. Was aber funktionniert ist, wenn ich die Datei in Word als Postscript umwandle und die dann "distilliere". Ich habe übrigens keinen Postscript-Printer, nur einen ganz normalen Tintenstrahldrucker. Ist das vielleicht die Ursache? Wenn ja, hat jemand einen Vorschlag, wie man das Problem umgehen kann, so dass ich Acrobat normal benutzen kann?
    Vielleicht ist diese Frage ziemlich blöd, oder die Antwort sehr offensichtlich, doch wie schon gesagt, für mich ist die Arbeit mit Adobe CS Neuland, und daher wäre ich froh, wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

    Mfg

    Michel

    Powerbook 15'', G4 867 MHz, 512 MB RAM, Mac OS X 10.3.5
     
  2. gala

    gala New Member

    Hallo Michel,

    du solltest eine PDF immer so erzeugen. Mit dem Adobe PDF Printer zuerst eine PS schreiben und dann mit dem Distiller mit den verschiedenen Einstellungen, je nach Anwendungszweck generieren.
    Den Adobe PDF Printer erhältst du, wenn du dir das Update von Acrobat 6.0 oder 6.0.1 auf 6.0.2 herunterlädst.

    http://www.adobe.com/support/downloads/detail.jsp?ftpID=2364

    Danach ist der Adobe PDF Printer automatisch installiert und in der Liste der Drucker im Drucker-Dienstprogramm.

    Grüße von
    gala
     
  3. mbintener

    mbintener New Member

    Zuerst mal ein großes Dankeschön an gala für die schnelle Antwort. Ich habe jetzt das Upgrade auf 6.0.2 gemacht, und jetzt ist auch der Adobe PDF Printer sichtbar. Hmm, war mir nicht bewusst, dass es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt, mit Acrobat PDFs zu erzeugen... Aber aller Anfang ist schwer. Nochmals danke an gala.
    Welches ist denn nun die empfehlenswerteste Methode, PDFs zu erzeugen? Gibt es je nach Methode Unterschiede in der Qualität resp. Dateigröße? Man kann ja mit der Leiste in Word sofort PDFs erzeugen, man kann dann aber auch mit dem Drucken-Befehl durch den PDF Printer eine PDF erstellen. Und dann bleibt ja auch noch die Möglichkeit, mit Mac OS X eine PS-Datei zu erzeugen, um die dann im Distiller umzuwandeln. Ist davon irgendeine Methode den anderen überlegen?

    Mfg
    Michel
     
  4. gala

    gala New Member

    Noch mal Hallo Michel,

    am Besten ist, wie ich bereits schrieb, mit dem Drucker Adobe PDF-Printer eine PS-Datei zu schreiben.
    Da hast du die Möglichkeit später mit dem Distiller die Qualität des PDFs zu steuern. Bei dem im Druckmenü angebotenen "als PDF sichern" hast du keinerlei Wahlmöglichkeiten.

    Der Adobe PDF-Printer ist genau auf den Distiller abgestimmt und mit dem kannst du durch die verschiedenen Einstellungen steuern ob die Datei hochauflösend für Offsetdruck optimiert bzw sogar PDFX3 erzeugst oder ob sie niedrigauflösend fürs Internet oder nur zu Korrekturzwecken für Texte sein soll. Dabei sind die eingefügten Bilder nicht wichtig und können stark komprimiert sein - kleine Datei.

    Bei reinen Vectorzeichenungen wirst du keine Unterschiede in der Dateigröße bemerken egal mit welcher Einstellung du sie distillst. Nur bei Pixelbildern wirst du eine optische bessere oder schlechtere Darstellung im PDF haben und auch eine größere oder kleinere Datei.

    Im Distiller musst du dann auch in den Voreinstellungen die Schriftordner zuweisen, damit die Schriften mit eingebettet werden können.

    Als Distiller-Settings (Einstellungen) empfehle ich die von Stephan Jaeggi die man von seiner Homepage herunterladen kann.
    http://www.prepress.ch/d/pdf/web/settings.html
    Auch sonst ist diese Seite eine Fundgrube rund um PDF!

    Hoffe konnte dir noch mal ein wenig weiterhelfen!

    Grüße von
    gala
     
  5. mbintener

    mbintener New Member

    Das war wirklich sehr aufschlussreich, nochmals vielen Dank! Für jemanden, der bislang PDFs mit dem "Als PDF speichern" Befehl im Drucker-Menü von OS X erstellt hat, ist Acrobat natürlich ein bisschen verwirrend, aber jetzt habe ich soweit den Durchblick. Ein Hoch auf gala! ;)
     
  6. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    @ gala: Ich verstehe nicht ganz, was du da schreibst.
    Wenn du den PDF-Printer (heißt der nicht "Adobe PDF") unter OS X verwendest, musst du nicht zuerst eine PS-Datei schreiben und diese dann auf den Distiller ziehen.
    Der PDF-Printer erzeugt automatisch und im Hintergrund eine PDF – den Distiller kriegst du gar nicht zu Gesicht. Du kannst im Druckdialog (Klappmenü "PDF-Printer" oder "Adobe PDF", weiß den Namen gerade nicht genau) direkt auf die Distiller-Optionen zugreifen.
    Also: Der beste und einfachst Weg zu einer hochwertigen PDF aus jedem beliebigen Programm: Apfel P (=Drucken), dort den PDF-Printer auswählen, einstellungen vornehmen, OK klicken und fertig ist die PDF (die PDF, nicht etwa die PS-Datei!)
     
  7. gala

    gala New Member

    Hallo mac_heibu,

    ja, du hast recht, so geht es schneller und eleganter.

    Allerdings trau ich diesen direkten Einstellungen nicht. Muss allerdings zugeben, dass ich es unter OSX und Acrobat 6 nicht getestet hab weil:

    Unter OS9 und Acrobat und Distiller 4.0 hat bei einer so automatisierten Einstellung der Distiller nie die Settings genommen die zugewiesen waren. Deshalb mach ich es mit diesem Zwischenschritt.

    Manchmal brauch ich aber auch ein und die selbe Datei als PS, hochauflösendes PDF und niedrigauflösendes zum Versand per Mai.

    Aber vielen Dank für die Anregung ich werde das jetzt mal testen, denn für die meisten PDFs ist das die schnellere Lösung!

    Grüße von
    gala
     

Diese Seite empfehlen