Adobe Bridge – na ja

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von mac_heibu, 16. Juli 2005.

  1. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Was haltet ihr eigentlich von der Adobe Bridge (hier: Version 1.01; ob die bei Adobe schon vorhandene 1.02 im deutschen Sytem läuft, weiß kein Mensch; jedenfalls wird sie von der Auto-Uptate-Funktion nicht angeboten)?

    Wenn das Teil bei euch auch so läuft wie bei mir, dann gehört es in den Müll.
    a) Wenn die Abteilung "stock photo" benutzt wurde, gibt es nach jedem Neustart Mengen vom Datenmüll im OS X-Papierkorb.
    b) Bridge startet und läuft nervend lahm und zäh.
    c) Die integrierte Update-Funktion für die CS 2-Produkte ist ausgesprochen stümperhaft: Vorhandene Updates werden nicht mit den schon vorhandenen abgeglichen (wie es etwa Apples SA tut), sondern immer wieder angeboten. Man darf sich dann aus der Liste das Benötigte herauspicken.
    d) Die heruntergeladenen Updates bleiben –*obwohl ein Speicherpfad angegeben werden kann – nicht dauerhaft gespeichert, sondern nach der Installation gerlöscht.
    e) Heruntergeladene "Kompositionen" lassen sich nicht – wie in der Hilfe angegeben – per Kontextmenü löschen. dieser Eintrag wurde unter OS X schlicht vergessen!
    f) Und insgesamt macht mir das Programm einen völlig unübersichtlichen Eindruck. Es macht keinerlai Spaß, damit zu arbeiten, obwohl die dahinter stehende Idee – alle Daten der Cs-Suite zentral verwalten und aufrufen – schon bestechend ist.
     
  2. Tambo

    Tambo New Member

    Vers 1.01/ 1.02 läuft hier ohne probs, nachdem die enstpr. prefs getrashet wurden; hatte auch mal nen hakerl drin. Tipp: die thumbs schön aufbauen lassen, da ist ein eigener cache von 1 GB.....

    Kann mich also nicht beklagen, und für batch ist bridge nun endlich ausgerüstet
     
  3. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Du hast 1,02 aufgespielt? Auf deutschem System/CS 2? Und wenn ja, warum bietet das die Bridge-eigene Update-Funktion nicht an? Die bietet doch sonst alles an, was Adobe heit – und egal, ob man es schon hat oder nicht.
     
  4. Tambo

    Tambo New Member

    Ja, Bridge 1.02 auf deutschem CS-2.
    Den installer bei adobe gedownloaded.

    Das update-tool selbst hatte ich jedoch auch mal upgedated...
    Wieso das nicht automatisch funzt?
    keinen Schimmer, frag doch mal den t.knoll.

    Bridge selbst ist um Welten schneller - und intelligenter als die vorherigen browser von Adobe, die ziemlich unbrauchbar waren. Wenn das so weiter geht wird PS zum plugin von bridge und RAW-converter ;)
     
  5. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Hast Recht. Die 1.02-Version ist deutlich besser als die Vorgänger. Auch die offensichtlichen Fehler sind anscheinend ausgebügelt. Jetzt kann man mit dem Teil wirklich arbeiten.
     
  6. teorema67

    teorema67 New Member

    Habe ID und PS CS2 in Englisch laufen, 1.0.2 Updater wird ebenfalls nicht angeboten, was daran liegt, dass Adobe bislang vergessen hat, ihn ins Programm für *Adobe Updater* zu nehmen.

    Mir gefällt Bridge eigentlich besser als iPhoto. Die Thumbnail Verwaltung müllt die Platte zu - ich hoffe, dass die riesigen Altfiles in 1.0.2 nach der Anlage neuer Thumbnail Caches nun automatisch gelöscht werden, hab's aber noch nicht getestet.
     
  7. teorema67

    teorema67 New Member

    Habe gerade noch mal Adobe Updater gecheckt: Seit gestern ist das Adobe Bridge 1.0.1 Update verschwunden, aber das 1.0.2 Update fehlt immer noch.
     
  8. Tambo

    Tambo New Member

    filebrowser:

    die haben durchaus unterschiedliche Strategien, so ist z.b. bridge ständig aktuell, und baut grosse Caches mit thumbs in versch Grössen auf - was schon einige Ressourcen verschlingt.

    Andere Strategie: iVMP z.B. erstellt eine Art "Momenaufnahme" von Dateien in einem Ordner, zu einem Zeitpunkt X, kann deshalb auch von entfernten Volumes die Vorschauen zeigen. Weitere Vorteile: Schluckt wenig Ressourcen, nachdem der Katalog
    mal erstellt ist.

    Beide Arten haben Vor- und Nachteile, deshalb setze ich beide - dem Zweck entsprechend ein.
     
  9. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tja, Adobe macht tolle Kreativ-Programme, aber Installer u.ä. kriegen die einfach seit Jahren nicht mehr gebacken!
    Kaum ein Update ohne Installprobleme! Man schaue sich nur mal die einschlägigen Foren an, wenn mal wieder eine Akualisierung veröffentlicht wurde. Wenn ich richtig zähle, mussten die schon dreimal (zweimal Photoshop, einmal InDesign) Update-Installer wieder zurückziehen, weil sie einfach nicht funktionierten. Ganz zu schweigen von den vielen Photoshop-Updates, die die Installation einfach verweigern oder den unzähligen Acrobat-Installationen, die einfach keinen "PDF-Printer" einbinden. Es soll Acrobat-User geben, die gar nicht wissen, dass es diesen virtuellen Printer überhaupt gibt …

    Die CS 2-Suite-Update-Prozedur via Bridge muss für Neulinge der wahre Horror sein. Undurchsichtig bis ins letzte Detail:
    Nach dem Start des Prozesses erscheint eine Auflistung der bei Adobe gefundenen Updates – natürlich nicht von allen, das wäre ja zu einfach! (Bridge 1.02 etwa erscheint nicht). Zusätzlich wird noch eine Liste der bereits installierten Updates gezeigt. Jetzt darf man Punkt für Punkt vergleichen, was man schon hat und was nicht. Aber ja keinen Fehler machen! Denn verlangt man aus Versehen ein Update zum Download, welches bereits installiert ist, dann bricht der ganze Prozess ab!
    Wenn man schließlich den Download startet, dann liegen in kürzester Zeit 3(!) Informationsfenster übereinander und schließlich poppt über dem ganzen Chaos noch ein viertes auf, welches sagt, man solle doch endlich Bridge – also das Programm, von welchem, man den Prozess überhaupt gestartet hat, bitte schließen. Achtung: dies ist der Punkt, wo man aufgrund der Fensterflut gerne mal das falsche Programm beendet – den Installer nämlich – da das Ursprungsprogramm Bridge zwischenzeitlich völlig im Fensterwirrwar versunken ist. Man glaubt fast, der Computer, der selbständig ein Programm schließt, wenn es notwendig ist, muss erst noch erfunden werden.
    Hat man das alles hinter sich, so guckt man gespannt unter dem gewählten Speicherpfad, ob das Update-Image dort vorhanden ist, da man es ja vielleicht irgendwann noch einmal benötigt, aber April. April, natürlich ist es nicht da, weil es nach der Installation offensichtlich wieder gelöscht wird.

    Jetzt könnte man natürlich diesen ganzen Zeck umgehen, indem man bei Adobe die Updates direkt herunterlädt. Aber das wäre ja zu einfach! Dort gibt es zu sehr vielen Updates längst keinerlei Lokalisierungsinformation mehr. Sobald dort etwas Neues eingestellt wird, platzen die Adobe-Foren mit der Frage "Für welche Sprache/n ist das Ding überhaupt?" Schließlich ist es bei Adobe längst nicht üblich, ein Programm so zu schreiben, dass es multilingual verwendbar ist.

    Also: Kreativanwendungen: topp! Installationen: Es graust der Sau!
     
  10. Tambo

    Tambo New Member


    Genauso mach ich es, ohne Probleme...die Sprachversionen werden ja angegeben...

    Und Deine restlichen updateprobs kenne ich auch nicht....
    PS seit 5.5 alle updates, inkl demo PS-CS-2 auf english...
     
  11. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Das waren nicht alles "meine" Update-Probleme. Einige davon hatte ich, einige hatten andere. Dennoch existierten sie alle –*und nicht als Einzelfall sondern sehr massiv. I.d.R. empfahl dann die Adobe-Hotline, alle Install-Daten auf die Platte zu kopieren und es nochmals zu versuchen.
    "die Sprachversionen werden ja angegeben" -> Eben nicht (immer), das ist ja das Problem. Guck doch mal beim Bridge 1.02-Update, ob du die Sprachversion findest … (Bei Acrobat 7.02 etwa steht "multiple language", bei Bridge steht – niente)
     
  12. teorema67

    teorema67 New Member

    Das Updaten erledigt nicht Bridge, sondern ein Helferlein "Adobe Updater", den du zwar von allen CS 2s aufrufen kannst, der dann aber alleine läuft.

    Möglicherweise hat Adobe die Prozedur geändert, denn mir werden (seit heute) nur noch Updates angezeigt, die ich tatsächlich nicht installiert habe.

    Mit Adobe Updates habe ich bislang keine grösseren Probleme gehabt. Nur mit M$, wenn Updater ein deutsches OS voraussetzen, dies aber an keiner Stelle ansagen (OS ist multilingual - läuft hier immer Englisch - völlig blödsinnig, die OS Spracheinstellung durch den Updater abfragen zu lassen).
     
  13. Tambo

    Tambo New Member

    Pers. nerven mich da andere Sachen bei Adobe, emailmässig ists praktisch unmöglich, nen support zu erhalten - man muss schon in das betr. AdobeForum.

    Für mein PS-CS hätte ich als Goodie noch en Schrift - in allen Schnitten - erhalten sollen,
    alle links die dazu führten, liessen mich nicht rein; habe seit dem update ne neue, zweite Adobe-identitiät, jedoch keine richtige nummer, mit der ich mich in den support d.h. endlose telefonautomaten einlinken könnte, etc etc.

    Hat mich dermassen sauer gemacht, dass ich dem Knoll direkt ne mail schrieb. Es geht mir ja nicht mal um die Schrift, jedoch bei einem solch happigen Updatepreis (vergl mit US-preisen) erwarte ich doch nen support - und keine Grenzzaunhunde.

    Antwort steht noch aus...
     
  14. mac_heibu

    mac_heibu Active Member

    Tja, Tambo, wenn ich den Photoshop Splash-Screen aufrufe und die Namen der Programmierer etc komplett durchlaufen lasse, lese ich als letzten Eintrag "Ganz besonderen Dank an (mein Name), unseren Lieblingskunden!" :)
    Daran mag es liegen, dass ich schon die 3. (!!) Mail mit einer Downloadberechtigung für die Adobe Garamond bekomme! Mein Link hat übrigens funktioniert! Wenn du willst, schicke ich dir gerne meine 2 übrigen Berechtigungsmails. Es lohnt sich, die Schrift ist erste Sahne!

    PS: Du kannst froh sein, dass du nicht wie ich 2 Umlaute und ein "ß" in deinem Namen hast. Als Adobe noch Hauszeitungen per Post verschickt hat, bekam ich jede einzelne 9 (NEUN!) Mal! Je eine für Photoshop, Illustrator und PageMaker und dann jede noch zweimal für jede falsch erfasste Registrierung! Kein Witz!
     
  15. Tambo

    Tambo New Member

    Na hoffentlich bekommt Adobe es besser auf die Reihe, wenn mal ein OS/Platte neu aufgesetzt wird, betr. registrieren und bei ihnen das app freischalten, sonst ist man denn ja endgültig vera.......

    Betr. Garamont: wenn die das in der nächsten Woche nicht auf die Reihe kriegen, melde ich mich mal bei Dir...anosnsten will ich ja das reg-chaos nicht auch noch vergrössern... :cry:
     
  16. teorema67

    teorema67 New Member

    Wo gibt's das? Für Photoshop oder InDesign? Habe beide korrekt auf CS2 upgegraded, ein Font ist mir dabei aber noch nicht begegnet. Ich gehe davon aus, dass nicht die Garamond Pro gemeint ist, die mit ID geliefert wird.
     
  17. Tambo

    Tambo New Member

    >Garamond Premier Pro
    Eine neue Adobe-Originalschriftbildfamilie, komplett mit optischen Größen, entworfen von Robert Slimbach....

    gabs, resp. sollte es fürs PS-CS-2 - in meinem Falle geben.
     
  18. bus

    bus New Member

    CS2, Photoshop-Optionen-Palette: Hier gibt's einen Startbutton für Bridge. Kann den irgendjemand nutzen ohne Admin-Benutzerrechte? Ich habe nur Fehlermeldungen erhalten und CS2 erfolglos neu installiert.

    Alles mögliche im Ordner /Library/Application Support/Adobe habe ich dann per chmod auf 777 gestellt, bevor ich herausbekommen habe, dass dies hier irgendwo im Ordner StartupScripts hätte geschehen müssen.

    Des Suchens müde habe ich es mit dem ganzen Ordner gemacht, und schon ging's. Also: chmod -R 777 /Library/Application\ Support/Adobe/StartupScripts/ Vielleicht weiß ja jemand, auf welche Datei in diesem Ordner ich mich hätte beschränken können.
     
  19. Tambo

    Tambo New Member

    bridge iss im Dock...
     
  20. bus

    bus New Member

    Tsstss — immer diese Workarounds ...
     

Diese Seite empfehlen