Adobe Produkte und ihre Dokumentation

Dieses Thema im Forum "Macwelt" wurde erstellt von Yarramalong, 23. Juni 2012.

  1. Yarramalong

    Yarramalong New Member

    Nach deutschem Recht gilt eine Softwarelieferung ohne hinreichende Dokumentation als nicht erfolgt. Wenn ich mir die stolzen Produkte wie Photoshop oder Indesign ansehe, denke ich immer wieder an die Rechtsprechung. Beim letzten Artikel über Photoshop CS 6 hatte MacWelt die Dokumentation mit einer 4 bewertet. Meines Erachtens wäre "6-" und "sitzengeblieben" eher angemessen.

    Mangels einer erkennbaren Dokumentation muss der glückliche Käufer der CS-Produkte viel Kreativität entfalten, um zu verstehen, was wie funktioniert. Wenn man auf die Internetforen geht, um Hilfe zu suchen, wird man von arroganten "Kreativen" niedergemacht, weil sie Anfängerfragen - und ich fühle mich nach mindestens 15 Jahre Photoshop-Benutzung immer noch als Anfänger - für dummes Zeug halten. Bleibt die Produkthilfe. Wer die als Hilfe bezeichnet, kennt die Hilflosigkeit nicht, die bei Adobe herrscht. Auch wenn man vollkommen bewusst die Hilfe zu einem Produkt, sagen wir mal Photoshop CS 6, auswählt, landet zwar des Öfteren bei Photoshop, aber sehr selten bei CS 6. Viel häufiger landet man in dem allgemeinen Gewusel von Adobe. Und nicht selten bekommt man falsche Auskunft, weil die Hilfen oder Videos zu älteren Versionen des jeweiligen Programms gehören. Zu neuen Produkten kann man schwer hinreichende Informationen finden.

    Mittlerweile besitze ich eine formidable Sammlung von Büchern und Videolehrgängen, die sehr gut gemacht sind. Dummerweise sind die Inhalte häufig vom historischen Wert, weil die Autoren bei neuen Versionen des Produkts eine neue Ausgabe ihres Werks nachschieben, die weitgehend auf dem alten beruht.

    Ich wäre sehr dankbar, wenn man die Firma daran erinnert, dass zu exzellenten Produkten auch eine angemessene Dokumentation gehört.
     

Diese Seite empfehlen