adsl konfigurieren unter isdn?

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Zack2002, 13. August 2004.

  1. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    hallo,
    bitte kurz helfen!

    habe hier mein pb, einen zyxel usb router (mitgeliefert von der telefongesellschaft für isdn), einen verteiler (oder filter oder splitter).

    zuerst verbinde ich router und mac mit meinem netzwerkkabel. dann schliesse ich das modem kabel an den router an und stecke das andere ende in den splitter. weiss aber nicht 100% genau, wo dort? da steht "line", "modem" und "phone". ich vermute mal bei "modem". dann stecke ich das kabel, welches an der isdn verteilungs station hängt auch an den splitter an, nämlich an "line". und in "phone" stecke ich das telefon.

    ist das alles richtig?
    software ist nicht das problem

    gruss zack
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hört sich alles vollkommen richtig an. Hab zwar ein getrenntes Modem und Router aber die Bezeichnungen sind soweit die gleichen.
     
  3. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    danke, werde es nochmals versuchen....

    gruss zack
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Und? Läuft dein ADSL Router inzwischen?
     
  5. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    nein noch nicht. hatte vergessen mittzuteilen, dass es sich um einen usb router handelt. neue konfiguration, die leider immer noch nicht funktioniert:

    Macintosh Computer hängt mit Router (Zyxel Prestige 600 Series ISDN) per USB zusammen. Ein Modem-Kabel verbindet Router und Splitter. Das Modem-Kabel ist am Splitter an dem Punkt "Modem" angehängt. Am Punkt "Phone" am (mitgelieferten) Splitter hängt das ISDN Telefon. Am Punkt "Line" geht ein Netzwerkkabel an den ISDN-Verteiler und wird dort angeschlossen, wo normalerweise nur das ISDN Telefongehangen ist.

    stimmt das auch?
     
  6. WoSoft

    WoSoft Debugger

    hm, bei mir (in Deutschland) sieht das anders aus.
    Hatte früher nur ISDN. Dafür steckt man den NTBA in die Telefondose und schließt sowohl die ISDN-Telefone als auch den ISDN-Adapter am NTBA an.
    Kriegt man DSL dazu, wird der NTBA-Anschluss aus der Telefondose herausgezogen und in den Splitter gesteckt und zwar in den mittleren der drei Telefon-Anschlüsse.
    In die nun freie Telefondose steckt man das Kabel vom Splitter (dessen Leitung "Amt").
    Der Splitter hat noch einen Anschluss namens DSL. Diesen verbindet man mit dem DSL-Modem bzw. dem Router, wenn dieser ein DSL-Modem enthält (Line-Anschluss). Dazu verwende man das von Hersteller des Modems/Routers mitgelieferte Kabel.
     
  7. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    sorry, was ist NTBA?

    gruss zack
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ich häng dir mal 'ne Datei an in der ich aufgeschrieben hab wie's bei mir aussieht. Es scheint so als wenn du einen Splitter hast in dem der NTBA gleich integriert ist, so wie bei mir. Der NTBA wird normalerweise zwischen Splitter und Telefon geschaltet wenn es eben zwei getrennte Geräte sind. Ist aber hier vollkommen unwichtig, weil's ja um den Anschluss deines Rechners geht.
    Gruß kafee-micha.
     
  9. WoSoft

    WoSoft Debugger

    was die Telekomiker so alles einbauen..
    Der NTBA ist der Anschluss für Nur-ISDN (DSL kam bei mir später). Die Schaltung sieht dann so wie im Anhang aus.
     
  10. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Was meinst du denn bitte mit
    kaffee-micha.
     
  11. WoSoft

    WoSoft Debugger

    mal einen NTBA und einen Splitter, mal einen Splitter mit integriertem NTBA.
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    :confused:
    Ich versteh noch immer nicht was das mit den Telekomikern zu tun hat? Denn das ist doch wohl Herstellerabhängig und nicht Providerabhängig.
    Außerdem sind doch so wie ich das sehe die Telekomiker die jenigen welche nicht die Splitter mit eingebautem NTBA anbieten, dir also noch ein zusätzliches Gerät auf den Schreibtisch stellen, und dann auch noch in so groß da könnte man drei Geräte von machen. :wuerg:
    Mein Splitter z. B. (mit eingeb. NTBA) ist nur halb so groß wie der NTBA den die Telekom vertreibt und sieht dazu noch viel besser aus auf dem Schreibtisch als dieses komische weiße Kästchen. :D
    Wie groß deren Splitter ist möcht ich lieber erst gar nicht wissen. :rolleyes:
    Schönen Gruß kaffee-micha
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Aber ich fürchte wir weichen hier gewaltig vom Thema ab.
    Eigentlich gings ja darum Zack2000 dabei zu helfen wie er seinen Rechner und Router am DSL anschließt. Ich hoffe das ihm unsere beiden Diagramme da etwas weiter gebracht haben. :)
     
  14. mac-christian

    mac-christian Active Member

    USB-Geräte sind keine Router. Was steckt am andern Ende des "Modemkabels"? Das ZyXel dient doch als Modem!

    Christian
     
  15. mac-christian

    mac-christian Active Member

    In der Schweiz heisst das offiziell NT2ab "Network-Terminator mit 2 (analogen) <a/b>-Anschlüssen". Das ist der hellgraue Kasten der vor allen andern Geräten kommt, zwischen dem Draht, der von der Strasse her kommt und deinen Telefonen.

    Christian.
     
  16. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das was du meinst heißt hier Terminal Adapter und wird gebraucht um ein altes analoges Telefon weiter nutzen zu können.
    Der NTBA kommt bei einem reinen ISDN Anschluß direkt an die Telefondose. An ihm kann dann ein ISDN Telefon angeschlossen werden. Hat man kein ISDN Telefon sondern ein analoges muss man zusätzlich diesen Terminal Adapter dazwischen schalten.
    Hat man zusätzlich DSL kommt zwischen Telefondose und NTBA noch der Splitter, oder aber man hat ein kombiniertes Gerät wie bereits in meinem obigen posting erläutert.
    Am Splitter und auch am NTBA hast du zum Telefon hin den So Bus. Beim Terminal Adapter ist ein a/b Anschluß.
    Kaffee-micha.
     
  17. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Dann ist wohl in Deutschland jede Installation individuell. Hier ist es so, dass immer ein NT2ab montiert wird - sogar bei unserer Telefonanlage im Haus. Da musste der NT2ab einfach so eingestellt werden, dass das Signal von aussen praktisch unverändert weitergereicht wird (und die beiden a/b-Anschlüsse sind "stillgelegt"). Die Anlage übernimmt dann die Verteilung auf analoge und digitale Telefone und andere Geräte.

    Christian.
     
  18. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Wir sprachen weiter oben nicht umsonst von den Telekomikern.
    :party:
     
  19. Zack2002

    Zack2002 Active Member

    habe einmal bei meiner telefongesellschaft angerufen. problem gelöst. sieht so aus:

    isdn verteiler: grünes netzwerkkabel führt an den splitter, nämlich in "phone".
    das verbindungskabel, das vorher noch am verteiler war, hängt jetzt am splitter in "line". und das modem-kabel verbindet router und splitter, während der splitter per usb an den mac angeschlossen ist.

    nur: wo kann ich jetzt noch airport anhängen?

    gruss zack
     
  20. WoSoft

    WoSoft Debugger

    Einen Splitter mit USB-Anschluss kenne ich nicht.
    Per se ist ein Splitter eine simple Frequenzweiche. Auf dem Signal, das von der Vermittlung kommt, liegen 2 Frequenzbänder, eines für das Telefon (unten), eines für DSL (oben).
    Dieses Signalgemisch wird auf die Ausgänge des Splitters aufgeteilt, so dass an dem einen Ausgang Telefon(e) und an dem anderen das DSL-Modem angeschlossen werden kann.
    In der Regel nimmt man für den Mac ein DSL-Moden, das neben der Buchese zum Splitter noch einen Ethernet-Anschluss hat (und nicht USB). Den Ethernet-Anschluss verbindet man mit der Aiport-Basis.
    Man kann auch ein Gerät von Draytek oder Netgear nehmen, die DSL-Modem, Router, Switch und WLAN in einem Gehäuse haben, aber von einem DSL-Modem mit USB-Anschluss für den Mac kann ich nur dringend abraten.
     

Diese Seite empfehlen