ADSL Router

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von Wegmann01, 5. August 2004.

  1. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Hallo,
    Ich will mir in naher Zukunft einen ADSL Router zulegen.
    Ich habe einen PC unter Windows XP;( ;( und einen PowerMac G5 dual 1.8 GhZ:D :cool: . Ich möchte nun mit beiden Computern einen ADSL Zugang nutzen, und beide Computer mithilfe USB Kabel an den Router anschliessen. Jetzt meine Frage: Muss ich da beim Mac irgendetwas beachten, oder einfach USB rein und lossurfen:confused:

    Vielen Dank für eure Hilfe

    Grüsse aus der Schweiz:D
     
  2. newby

    newby New Member

    Wie hast du dir das mit dem USB vorgestellt?

    Jeder Rechner wird normal über ein Netzwerkkabel mit dem Router verbunden!
     
  3. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Nun ja, momentan habe ich ein ADSL Modem, das ist dann über USB mit dem PC verbunden. Geht das mit dem Router etwa nicht? Dann mach ichs halt über Netzwerkkabel:D

    Grüsse aus der Schweiz
     
  4. mac-christian

    mac-christian Active Member

    Ein Router hat selten oder nie USB. USB ist ganz grosser Murks für Netzwerk-Verbindungen, Ärger ist da vorprogrammiert.

    Wenn du einen Router kaufst, musst du die Computer per Ethernet-Kabel mit dem Router verbinden - je nach Anzahl der Ports am Router braucht's noch einen Hub oder Switch.

    Übrigens - meinst du nicht, dein Beitrag sei unter "Hardware" passender als hier?

    Christian.
     
  5. Wegmann01

    Wegmann01 New Member

    Ja, das mit der Hardware ist mir im Nachhinein auch klar geworden:D

    Danke für die Hilfe
     
  6. Mathias

    Mathias New Member

    Hallo,

    Hast wohl das Netopia-Modem von Bluewin? Habe das gleiche und macht ein wenig Mühe. Also: Es gibt Router, die nur einen Ethernetanschluss haben. Dann musst Du zusätzlich einen Hub oder Switch kaufen, um mehrere Rechner anschliessen zu können. Es gibt Router, die mehrere Ethernetanschlüsse haben (meist 4). Dann kannst Du gleich bis zu 4 Rechner anschliessen. Und dann gibt es Router, die je einen USB- und einen Ethernetanschluss haben. Da kannst Du einen Cömpi an USB und den anderen an Ethernet anschliessen.

    Ethernet scheint tatsächlich weniger Probleme zu verursachen als USB. Mein USB ADSL Modem muss ich auf jeden Fall ständig aus- und wieder einstöpseln.

    Gruss,

    Mathias
     
  7. Mathias

    Mathias New Member

    Ach ja, bei USB brauchst Du noch Treiber.
     
  8. danilatore

    danilatore Moderatore Mitarbeiter

    das muss ich, wenn ich nicht städig online bin, auch machen.
    (Goldline Compushack Eathernet Router)
    :angry:
     
  9. macuta

    macuta New Member

    Hatte das Problem bei meinen Eltern, als die von einem Mac auf 2 Macs umgesteigen sind und sich ihren Internet-Anschluss teilen mussten. Hab das Hermstedt USB ADSL-Model stillgelegt und einen Netgear Router mit integriertem ADSl-Modem gekauft.
    Mit der richtigen Software hatte das USB-Teil aber wunderbar funktioniert.
     
  10. MacS

    MacS Active Member

    Du kannst kein USB-Modem am Router anschließen. Denn dann müsste man ja theoretisch die USB-Treiber, die nun am Win-PC oder auf dem Mac installiert hast, auf dem Router installieren? Das geht natürlich nicht, zumal der Router weder unter Windows noch MacOS läuft.

    Der Router ist eine Gerät, dass selbstständig die Verbindung zum Internet aufbaut und wieder abbaut. Er erkennt an den Datenpaketen, wohin die Daten fließen sollen. Sollen Sie ins Internet, baut er eine Verbindung auf, sollen sie nur lokal von einem Rechner zum anderen (oder Drucker!), dann werden die Daten lokal weitergereicht.

    Aller Verbindungen zw. Router und Rechner werden dann natürlich über Ethernet (LAN) oder oder kabellos per Wireless-LAN aufgebaut.

    Ach ja, damit der Router die Verbindung zum Internet aufbauen kann, muss der natürlich vorher entsprechend konfiguriert werden. Denn die Verbindungsdaten wie Benutzer-ID und Passwort braucht er dann, nciht mehr dein Mac. Damit wird auch auf den Rechnern das PPPoE-Protokoll nicht mehr gebraucht und muss sogar ausgeschaltet werden.

    Als Router kannst du praktisch jeden nehmen. Wenn du paar Marken hören willst, dann z.B. Netgear (günstig und gut) oder, wer ausgefeilte Funktioenn braucht, dann Draytek. Es gibt übrigens auch Router, die ein DSL-Modem bereits integriert haben. Anderenfalls brauchst du ein Ethernet-DSL-Modem, nur das kannst du mit einem Router verwenden!
     

Diese Seite empfehlen