Ähhh, wie soll das funktionieren?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von pewe2000, 17. Mai 2010.

  1. pewe2000

    pewe2000 New Member

  2. maximilian

    maximilian Active Member

    Technisch ist das grundsätzlich kein Problem. Der Massenstrom hängt unmittelbar mit dem Rohrquerschnitt und der Strömungsgeschwindigkeit zusammen. In einem dünneren Rohr muss das Medium nur schneller strömen, um denselben Durchsatz zu erreichen wie in einem dicken Rohr. Wenn die Pumpen auf dem Schiff das leisten können, dann ist es schon möglich.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Dann muss oben Superman saugen! Da strömt ja eine Menge Öl in der Sekunde raus. Die Wahrheit hat man den Betroffenen wie so oft nur scheibchenweise zur Kenntnis gebracht. Von daher glaube ich das mit den 85% nicht. Vor allem, wenn ich das dünne Ding in dem dicken stecken sehe.
     
  4. maximilian

    maximilian Active Member

    Doch, das glaube ich schon, die Pumpleistung ist dabei wirklich das geringste Problem. Man muss nur mit derselben Geschwindigkeit absaugen, mit der das Öl aus der Quelle sprudelt. Wenn sie den Zwischenraum noch irgendwie abgedichtet bekommen, dann kriegen sie auch 100 Prozent des Öls in ihren Tanker.
     
  5. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe noch eine Grafik gesehen, in der man dem Absaugrohr 3 Gummidichtungen in annähernder Größe des großen Rohrs spendiert hat und von 10% ausgeht. Nicht 85%! Das liest sich viel logischer, obwohl ich mir vorstellen könnte, dass unter diesen Umständen weitaus mehr möglich ist. Ich konnte mir das physikalisch nicht erklären, dass wenn aus einem Rohr mit 45 cm Durchmesser Öl recht stark ausfließt ein 15 cm Rohr 85% des ausströmenden Öls absaugt. Auch wenn das stärker saugt als das große Rohr ausspuckt.
     
  6. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Natürlich funktioniert das. Ist alles nur eine Frage der Strömungsgeschwindigkeiten. Allerdings wird mehr als eine Pumpe benötigt. Wenn ich da nämlich nur oben Pumpe hab’ ich nur Gas, weil ich genug Unterdruck erzeuge um alles zu verdunsten.
     
  7. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Ich empfehle dir dich einfach mal mit Strömungslehre auseinanderzusetzen. Im Fall mit den drei Dichtungen wird mit Sicherheit nicht abgesaugt, sondern der Druck des ausströmenden Öls muss allein von der Dichtung abgefangen werden.
     
  8. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Nochmal: Oben saugen bringt nichts, da sonst nur Gas ankommt. Die Pumpe muss unten, am Beginn des Rohres sitzen und das Öl noch oben drücken.
     
  9. maximilian

    maximilian Active Member

    Nmittach!

    No Sir! (Und hier spricht der langjährig studierte Ingenieur, der keine Einwände duldet.) Das wäre so, wenn es sich dabei um ein Rohr von der Erdoberfläche bis in 1500m Höhe handeln würde. Tut es aber nicht. Es ist ein Rohr, welches von 1500m Meerestiefe bis an die Meeresoberfläche reicht und mit einem Gemisch aus Erdöl und Erdgas gefüllt ist. Da dieses leichter als das umgebende Wasser ist, erzeugt es Auftrieb (sieht man ja an dem Öl, welches an die Oberfläche treibt) und sorgt von ganz alleine dafür, dass es durch das Rohr an die Oberfläche gefördert wird. Damit das Öl dabei dünn und fließfähig bleibt, wird das Rohr selbst mit warmem Meerwasser beheizt und unten Methanol zugesetzt.

    BP behauptet, dass sie inzwischen fast 50 Prozent des Öls einfangen und in Kürze die angekündigten 85% erreichen werden.

    http://www.bp.com/genericarticle.do?categoryId=9033657&contentId=7062142

    Grüße, Maximilian
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Gerade wollte ich das richtig stellen, da hast Du das dankenswerter Weise übernommen.

    :biggrin:

    Manno, Convi! :augenring
     
  11. Convenant

    Convenant Haarfestiger

    Und ich bin noch immer der Ansicht, dass hier ein zu großer Unterdruck aufgebaut würde, so die Strömungsgeschwindigkeit erreicht werden sollte, um tatsächlich 85% des Öls abzuführen. Da kannst du lange herumlamentieren.
     

Diese Seite empfehlen