Ahhrgh, mein Auto ist tot!

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Schaumberger, 5. August 2011.

  1. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Oh du mein rostgrüner Renault Scenic!

    Solange haben wirs miteinander ausgehalten, geflucht, gestritten, gestreikt, Wunden und Narben davon getragen, meine Kinder absolvierten darin ihre jeweils erste Autofahrt – treu geblieben bis das der Tüv uns nun geschieden hat!

    Der Mechaniker meint er braucht 1800 EUR um die alte Möhre nochmal herzurichten – und das lohnt sich einfach nicht mehr. Ich mag nicht soviel Geld auf die Langlebigkeit französischer Ingenieurskunst setzen, die hat mich schon viel zu oft im Stich gelassen.

    So sei es nun, der Schrottplatz wird dein neues Heim!


    PS: Aus Erfahrung lernen: Kauft euch niemals einen Franzosen, am allerwenigsten einen Renault! Unzuverlässige, marode, dilettantisch zusammengeschusterte Klapperkisten! Sympathisch, ja, aber nicht als Auto.
     
  2. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Mein Beileid. Wie lange hat er es denn getan? Ich mag sie, die französischen Autos.
     
  3. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich hatte mal einen futschneuen gelben R4. Und einen R14 als Firmenwagen. Von daher bin ich von französischen Autos geheilt. Da ich auch mal einen Fiat besaß, reichten die Erfahrungen aus, mir auch nie wieder einen italienischen Wagen zu kaufen.

    Welchen holst Du Dir jetzt?
     
  4. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Baujahr 98, und ich hab ihn Anfang 2005 gekauft! Er hats auf ca. 170Tsd Km gebracht – letztlich wars nun der Rost das KO Kriterium!

    Ein Auszug aus den vielen anderen kleinen Eigenheiten:

    – Türschlösser (defekt)
    – Wegfahrsperre/Schlüssel (3x Repariert/getauscht)
    – Elek. Schiebedach (Defekt)
    – Dachantenne (Defekt mit ergiebigen Wassereinbruch nach Innen)
    – Fensterheber (Insgesamt 3x defekt & Repariert)
    – Zentralverriegelung/Türen (2x Repariert da Türen nicht mehr zu öffnen waren –> Sauteuer, da Zeitaufwändig)
    – Gebläse (Defekt)
    – Amaturenbeleuchtung (defekt)
    – Auspuff (Insg. 3x getauscht)
    – Gepäckabdeckung (zerbrochen !??)


    Das einzige, was an dem Auto nie Mucken gemacht hat war der Motor!
     
  5. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Puh erstmal nix, da wir seit kürzerem einen edlen Japaner :) aus Ausgleich haben – falls wir aber ohne Zweitwagen nicht auskommen, werd ich irgendeinen möglichst günstigen gebrauchten Kleinwagen kaufen – aber keinen franzosen, und wenn es sich vermeiden lässt auch keine Opel oder Fiat!


    Hab ich erwähnt das ich bei Autos auch meinen z.Tl. unbegründeten Vorurteilen freien Lauf lasse? :teufel:
     
  6. Morgenstern

    Morgenstern Active Member

    Ich bin mit meinen R4F6 ganz gut gefahren. Bis zur norwegisch-sowjetischen Grenze. Der R9 wurde auch gut geschrubbt.

    Allerdings fing bei mir das Renault-Drama mit dem Rapid an, so dass ich mich vollständig von dieser Marke verabschiedet habe.
    Ich würde mir so ein Dingens auch nie wieder kaufen.

    Mein Golf IV Diesel hat jetz 270 Tausend runter und verbraucht so auf 7 000 km ca. 1 Liter Öl. Dieselverbrauch 4,3 (im Sommer) bis 5 Liter (im Winter).
     
  7. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Ich habe etliche Jahre japanische Wagen gefahren, von Honda bis Nissan und so gut wie keinen Ärger gehabt. Dann hat mich ein benachbarter Opel-Angestellter mit einem ordentlichen Rabatt gelockt und seit 18 Jahren fahre ich Opel. Zuerst Vectras und nun Astra. Ich musste lediglich einmal in diesen Jahren mit einem Defekt in die Werkstatt!
     
  8. Hop Singh

    Hop Singh New Member

    Meine Frau hat einen Fiat 500 und liebt ihn sehr.Da war noch nix dran. Der macht sehr viel Spass, fast wie Go Cart fahren. Fiat kann man heute ohne grosse Bedenken kaufen.
     
  9. batrat

    batrat Wolpertinger

    Jahresfahrleistung?
     
  10. pewe2000

    pewe2000 New Member

    Zwischen 12 und 20.000.
     
  11. mac-christian

    mac-christian Active Member

    War das nicht auch die Trabant-Philosophie? "Was nicht dran ist, kann nicht kaputt gehen!".

    Christian
     
  12. pewe2000

    pewe2000 New Member

    *kicher*
     
  13. batrat

    batrat Wolpertinger

    Wir haben nur noch ein Auto und das hat wohl nur noch 2 Jahre Restleben. TÜV gerade so bestanden. :rolleyes:

    Wir überlegen schon, ob wir evtl. ein Elektroauto kaufen sollen ( in 2 Jahren ) .

    Die Dinger sind aber noch ziemlich teuer in der Anschaffung. :augenring
     
  14. McDil

    McDil Gast

    Aktuelle Elektroautos sind brauchbar für die Nahzone. Solange kein Batteriestandard mit maximal drei, vier verschiedenen Batterien erreicht ist, kann man diese Technik vergessen. (Auftanken durch Batterietausch) Wer will schon mehrere Autos für verschiedene Einsatzzwecke haben.
     
  15. batrat

    batrat Wolpertinger

    100 km würden mir für den Alltag eigentlich reichen.

    Wenn man tatsächlich mal weiter fährt, wäre Carsharing ( Benzinautos) eine gute Alternative. :nicken:
     
  16. Schaumberger

    Schaumberger Wurschthaut, alte

    Elektrik kann ich mir nicht leisten, ich werde auch weiter fossile Brennstoffe verheizen!
     
  17. maclin

    maclin New Member

Diese Seite empfehlen