Aimster & Co. - In Deutschland verboten?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Newbeetle, 19. August 2001.

  1. Newbeetle

    Newbeetle New Member

    Moin Moin @ all,

    hab da mal ne kleine frage:
    Napster ist ja in den USA eingestellt worden, aber gegen die anderen diversen Tauschbörsen, wie etwa Aimster & Co. machen immer weiter. Man hört von den USA, das an einem generellen Verbot diverser Tauschbörsen noch gefeilt wird, aber bis jetzt läuft alles noch weiter.
    ABER: Von Deutschland hört man nix!
    Ist in Deutschland das austauschen von mp3´s verboten oder nicht.
    Hab mal gehört, daß das bereitstellen verboten sei, aber das herunterladen legal. Wiederspricht sich dann aber gegen einige Pages im www, die darauf hinweisen, man müsse im Besitz der Original CD sein. Das ist ja aber eigentlich auch nur Mittel zu Zweck, um die Dateien bereit stellen zu dürfen, denn wer lädt sich schon nen Song runter, den er schon hat?!?! Mit Modem brauch ich da gute 30min, das konvertieren ca.2min! Aber dieser Hinweis sagt mir ja, das es im good-old-germany ein Gesetz dagegen geben muß. Da ja unser Gesetz-Buch bald ins Guinnes-Buch der Rekorde als "Das dickste Gesetzbuch der Welt" eingehen kann (*g*), existieren zum Musikrecht bestimmt einige Seiten. Aber mit dem kauderwelsch kommt doch sowieso niemand klar, und kein Mensch kennt sich da mehr aus, geschweigedenn bleibt auf dem neuesten Stand.
    Also, falls sich schon mal jemand mit dem Thema mehr befasst hat - es würde mich mal brennend interessieren!
    Meine Meinung ist, das mich die Plattenfirmen und ihr angebener Verlust durch das www wenig stört, denn die werden immer dicker, und Ihr Geld stinkt schon bis hierher. Vor allem arbeiten ja die Künstler für das Geld, und nicht die. Das ist das eigentliche was halt schade ist: Die Künstler müssen heutzutage echt hart arbeiten für Ihr Geld (im Vergeleich zur Plattenfirma und was die dafür tun müssen).
    Irgendeine Platten-firma will ja einen Kopierschutz für die CDs auf den markt bringen hab ich gelesen (glaub es war sogar in der macwelt) - nur was soll das bringen - bis der draußen ist, exitstiert bestimmt schon ein Decoder! Und außerdem soll der Kopierschutz den Zweck erfüllen, die Songs nicht mehr in mp3´s zu kodieren. Das find ich dann auch wieder falsch gelöst, da ich ja dann jedesmal meine CD einwerfen muß, und wenn ich dann mein Laufwerk wieder brauche wieder raus, dann wieder rein, dann wieder raus...............

    Aber vielleicht läuft dieser Schutz ja dann nur unter windoof. Tja, die armen bill-fetischisten........;-)
    Alway´s Mac

    Gruß NewBeetle
     
  2. joerch

    joerch New Member

    das problem ist nicht der künstler - sondern die industrie,
    die bonzen sehen ihre kohle den bach runterfliesen - die armen songwriter die jahrelang umhereiern um ihr überleben zu finanzieren - haben da nix von.
    Die dicken geldsäcke wollen noch dicker werden,
    und die jungs auf der bühne müssen für 25oo,- (im monat) sich den arsch abspielen + kriegen noch vorgeschrieben was sie spielen sollen und wie was produziert wird...
    klasse...
    als die kompakt cassette auf den markt kam hat das die plattenindustrie doch auch nicht in die pleite getrieben.
    Wenn es um die künstler gehen würde - wäre es ja noch berechtigt / aber bei cd preisen jenseits von 35,-
    neee
    und die jungs die sich den arsch abspielen bekommen nur krümel von den brocken...

    mehrere meiner freunde und bekannte (genau wie ich) machen auch musik + nutzen die plattform internet als medium zum verbreiten ihrer musik,
    und es funktioniert auch ganz gut...
    und es wird gottseidank immer schlupflöcher wie zb napster etc. geben
    - ich will damit nicht sagen das ich piraterie gut finde, aber zum vorchecken nutze ich diese art der vorauswahl auch - und kaufe mir anschliesend das original...

    ich finde mit ihrer preispolitik - treiben die bosse die leute gerade zu in die software piraterie.... ich jedenfalls finde es unverschämt für eine neue cd so viel geld zu verlangen - da warte ich lieber ein jahr oder länger + kaufe es mir dann: viele märkte verschleudern eh nach gewisser zeit die cd's die sie nicht loswerden - für ümme --> ümme = billich

    aber egal

    hollerähiddiiiiiiiii
     
  3. joerch

    joerch New Member

    die medien machen mit uns doch sowieso was sie wollen,
    eben kam ein bericht im fehrnsehen in dem von "the queen of pop"
    berichtet wurde - äh, es ging um ihren geburtstag
    (madonna wird fuffzig oder so)
    und ihr mann hatte ein t-shirt (kurzärmliger pullover)
    (pullover = pull over = langärmliges t-shirt)
    an - auf dem stand --> star fucker
    die deppen in den usa dürfen soetwas natürlich nicht im fehrnsehen senden - die haben die worte star fucker mit einem schwarzen balken zensiert !!!
    Ich glaubs ja nicht
    Seit mal ganz ehrlich, wer ist hier krank im kopf ?
    Das kennedy attentat zeigen die schwachköpfe in den staaten fast täglich,
    da interessiert es auch nicht das sie den kopfschuss zigmal loopen (wiederholen)
    damit es ja auch jeder sieht...
    KRANK
    aber ein harmloses t-shirt dürfen sie nicht zeigen.

    Sind wir überhaupt noch mündig ?
     
  4. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    es gibt ,seit mindestens 1920 oder so,Gesetze zum dem Thema,kopiert wurde immer,so gut wie es technisch möglich war.
    Ich habe die ersten Songs mit Mikrophon vom Radio aufs Magnetophonband kopiert, es war in den frühen 60 -gern ,u.ich hatte noch kein Diodenkabel.
    Die Disskussion ist Uralt.
    Wenn die Plattenindustrie über Umsatzrückgänge klagt, liegt das nicht an
    den Downloads, sondern an der jahrzentelangen Politik ,nur auf Masse statt Qualität zu schauen.Die wollen nur Ernten und haben vergessen zu säen.
     
  5. Newbeetle

    Newbeetle New Member

    @Joerch

    Tja, Kennedy ist nicht grausam, sondern history. Aber ein t-shirt könnte ja die Persönlichkeit eines Menschen angreifen!

    ..............ich will kein Fucker sein.......
    ;-)

    Und entmündigt wurden wir schon bei unserer Geburt, auch wenn´s nicht in unseren Papieren steht! Erinnert mich irgendwie an Matrix, ausser das Keano Reeves (Filmdarsteller *g*) feht. Wir brauchen auch noch einen Retter!!! ;-)
     
  6. Newbeetle

    Newbeetle New Member

    @gratefulmac

    ?nur auf Masse statt Qualität zu schauen.Die wollen nur Ernten und haben vergessen zu säen.

    Genau Deiner Meinung!!!!
     
  7. DonRene

    DonRene New Member

    mal zu deiner ursprungsfrage zurück.

    soviel ich weiß, wäre sowas wie napster in d-land nicht verboten, habe mich immer gewundert warum der typ nicht auswandert .

    ich lese täglich die news bei macstart, macnews etc und habe noch nichts gelesen das es bei uns ein verbot geben soll.

    es sollen aber jetzt fast nur noch cds mit koierschutz im verkauf sein, kam auf ntv im bericht über die popkomm.

    wie der funzen soll mal schauen, wird schon klappen ;-)

    vielleicht muss mans jetzt wieder auf cassette aufnehmen ;-)
     
  8. joerch

    joerch New Member

    @NEWBEATLE
    --->Tja, Kennedy ist nicht grausam, sondern history<---

    ficken 'is auch nicht grausam...
    (zumindest nicht mit dem richtigen partner/in)
     
  9. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Wer von Euch wäre bereit eine 10 - 12%ige Lohnkürzung zu akzeptieren? Argument: Produktpiraterie hat zu Umsatzeinbußen geführt.

    Wer von Euch ist bereit das Produkt seiner Arbeit aus deren Erlös er seinen Lebensunterhalt bestreiten muß kostenlos anzubieten?
     
  10. eman

    eman New Member

    Eine 10-12%ige Lohnkürzung wird ohnehin auf uns zukommen. (Siehe HP). Argument: Der Laissez-Fair-Kapitalismus des Neoliberalsimus kann sonst nicht mehr richtig gedeihen. Und was ist wohl wichtiger? Das die Leute was zu fressen haben oder das sich Reichtum weiter in eine Richtung akkumulieren kann? Aber das schafft doch Arbeitsplätze!!
    Eine Lachplatte...
     
  11. DonRene

    DonRene New Member

    ich glaub kaum das es einen unterschied gibt zwischen dem aufnehmen von casetten früher und dem brennen von cds heute.

    man sucht halt nen schuldigen und hat ihn gefunden.

    metallica wäre heute froh einer würde noch einen song bei napster runterladen ;-)

    re
     
  12. maiden

    maiden Lever duat us slav

    das ändert nichts an der Tatsache, daß hemmungslos software kopiert und somit geklaut wird. Außerdem ist die Argumentation, die armen Künstler, Songschreiber müßten echt hart für ihre Kohle arbeiten wärend die Plattenfirmen mit ihrem Geld bis hierher stinken eine ziemlich schwache Argumentation, wenn die gleichen Typen im gleichen Satz Softwareklau propagieren. Es ist auch offensichtlich, daß hier zwei überhaupt nicht wissen wovon sie reden. Ich bin mir ganz sicher, daß jeder hier sehr empfindlich reagierte, wenn das Produkt seiner Arbeit von anderen hemmungslos kopiert und vertrieben würde. Aber das wird immer erst dann begriffen, wenn der eigene Geldbeutel betroffen ist. Solange man die eigene Gier, alles für lau haben zu wollen nur einigermaßen begründen zu können glaubt ist jedes noch so dumme Argument gut genug. Tatsächlich weiß hier keiner wie´s bei den reichen Plattenfirmen und den armen Künstlern aussieht. Aber das Totschlagargument ist beliebt weil es die Sache mit der Frage nach der eigenen Moral halt so schön einfach gestaltet.
     
  13. Newbeetle

    Newbeetle New Member

    Herstellungskosten einer Platte vor ca 10Jahren: ca 2.-DM
    .....es wurde auf Kasrtte überspielt
    Herstellungskosten einer CD heute: ...wie viele Pfennige sind es nochmal???

    Warum hat es damals niemanden interessiert???

    Ich habe niemals die Piraterie befürwortet - wollte lediglich zu den deutschen bestimmungen mehr erfahren. Der Kommentar darunter ist einfach meine persönliche Meinung.

    @maiden:
    ----Ich bin mir ganz sicher, daß jeder hier sehr empfindlich reagierte, wenn das Produkt seiner Arbeit von anderen hemmungslos kopiert und vertrieben würde. Aber das wird immer erst dann begriffen, wenn der eigene Geldbeutel betroffen ist.

    Das ist doch genau das was ich meine: Es wird immer nur der Geldbeutel der "Künstler" geschendet. Bei denen ganz oben bleibt der monatliche Verdienst immer gleich! Und wenn sie Ihre Umsatz-Zahlen preisgeben.......ja was heißt schon Umsatz - schon mal was von Ihrem Reingewinn gehört???
    Es wird immer mehr bei den kleinen gekürzt, aber die großen werden immer mächtiger - und das Ziel: Mittelstand ausgerottet, es leben die Armen und Reichen. Jawoll, so solls sein.

    P.S.: Wie gesagt, ich finde Piraterie auch schlecht, und ich kaufe mir meine CD´s selber, aber ich brenne sie halt fürs Auto und teilweise für´s auflegen. Und das Original liegt im heimischen CD-Player. Software habe ich noch nie kopiert - wenn dann als Sicherheitskopie! Deshalb finde ich es die falsche Lösung, mit einem Kopierschutz daher zu kommen. Ich habe doch das Recht, mir eine Sicherheitskopie anzufertigen, weil in den Dingern so schnell Kratzer sind. Das ist ein bißchen anders wie mit dem guten alten Vynil!!! Da sollten sie sich eine andere Lösung einfallen lassen - dann doch lieber Napster & Co. verbieten!!!

    Aber was solls - jeder think´t halt diffrent!
    Nix für ungut - wollte keine agressionen aufkommen lassen, sorry!

    Gruß NewBeetle
     
  14. DualDis

    DualDis New Member

    @ DonRene

    Es ist doch alles, was Du heute kopieren willst viel verfügbarer als "damals"..
     
  15. DualDis

    DualDis New Member

    @ Joerch

    <mehrere meiner freunde und bekannte (genau wie ich) machen auch musik + nutzen die plattform internet als medium zum verbreiten ihrer musik, und es funktioniert auch ganz gut...>

    Aber dann könnt Ihr nicht davon leben, oder?
     
  16. gratefulmac

    gratefulmac New Member

    Nochmal zum Thema Kopie u. Original.
    Ich gehe nach Klangqualität,als Kriteritum.
    Vynyl kann keiner mit ner Heimausrüstung kopieren,alle Kopien(analog od.digital) sind klanglich schlechter.Selbst Raubpressungen(meist nur an falschen Katalognummern vom Eingeweihten zu erkennen) haben eine niedrigere Qualität.
    Bei CD u.HDCD ist der Unterschied zu MP3 drastisch.
    Jeder mit normalem Gehöhr zieht doch die angenehmere Klangqualität vor.

    Ich bleibe dabei,wenn die Musikindustrie wieder qualitativ gute Talente ,die es ja gibt,promotet,steigen auch wieder die Verkaufszahlen.

    P.S.die Konzerte ,die ich mir aus dem Netz lade, werden von den Gruppen selbst ins Netz gestellt.Und ich freue mich auf jede offizielle Release,weil die eine bessere Qualität hat.
     
  17. maiden

    maiden Lever duat us slav

    gegen das Kopieren eigener MusikCD´s zum eigenen Gebrauch hat auch niemand was. Da Du ja wohl kaum die gleiche Scheibe auf mehreren Geräten gleichzeitg abspielst juckt das nicht, wenn Du z.B. fürs Auto CD´s brennst. Aber sehr viele wollen ja heute überhaupt nichts mehr zahlen sondern nur noch abstauben. Heute lese ich, daß die gewinne der Musikindustrie um 10 -12% gesunken sind und ein Kumpel von mir bekommt vom Vertreter eine Plattenfirma gesgt, daß er mit seiner Band noch ne Weile auf einen Vertrag warten müsse - zu viele Verluste durch Piraterie. Die Typen, die ständig nur abstauben und für lau Musik und andere Software ziehen wollen schnallen nicht, daß sie damit genau das kaputt machen wovon sie eigentlich profitieren wollen.
     
  18. Newbeetle

    Newbeetle New Member

    @maiden:

    Siehst Du, jetzt weißt du was ich meine. Und jetzt sind wir uns auch ziemlich einer Meinung, denn ich will ja nur zu 95% Sicherheitskopien anfertigen. Und den Kopierschutz finde ich dann halt einfach falsch! Wenn, dann den Tausch im www verbieten, da dies glaub das meiste an Piraterie ausmacht. Unter der Hand austauschen gab´s schon immer, und das macht auch das wenigste aus, glaub ich! Aber mit dem Copy - Schutz schlagen Sie halt gleich 2 bzw. 3 Fliegen mit einer Klappe - und das ich mir die gleiche CD 3x kaufe, können die vergessen - dann lieber Unbequem und immer wechseln (auto, heim, Dj, auto, heim,Dj........zum kotzen! ;-( )
    Aber noch eins:

    ---Heute lese ich, daß die gewinne der Musikindustrie um 10 -12% gesunken sind

    "Gewinne" oder "Umsatz" - weniger Umsatz bringt ja bekanntlich manchmal auch mehr Gewinn!!!

    Gruß NewBeetle

    Ps: Auf meine eigentliche Frage, wie´s mit der Gesetzgebung in der BRD mit Tauschbörsen im www aussieht, kann mir wohl niemand eine Antwort geben - hmmm.........schade
     
  19. maiden

    maiden Lever duat us slav

    Soviel ich weiß werden die Gesetze hier ähnlich gehandhabt. Es gibt ein Urheberschutzgesetz das die Rechte des Urhebers in besonderer Weise schützt. Deshalb versuchen die Betreiber solcher Tauschbörsen ja auch anonym zu bleiben, bzw. nicht als Verbreiter der Software aufzutreten.
     

Diese Seite empfehlen