Airport Admin Dienstprogramm - ich bin verwirrt

Dieses Thema im Forum "Software" wurde erstellt von petervogel, 17. Juni 2005.

  1. petervogel

    petervogel Active Member

    Hi,

    nur nebenbei: die hilfe vom airport admin proggie scheint ja auch net richtig zu funzen. ich klicke an was und nichts passiert? ist das nur bei mir so?

    meine frage(n):

    setup: dsl-modem via ethernetkabel an airport express station. gehe mit ibook per airport ins internet. so weit so gut.
    internetverbindung findet also mit pppoe statt, die im airport admin proggie angegeben wurde.

    frage: wählt sich jetzt die airport express über pppoe ins netz ein oder macht das immer noch der rechner direkt?
    bei ersterem hätte ja dann die express sowas wie eine router funktion.d.h. jeder, der sich mit ihr verbindet kommt mit meiner kennung ins netz. sehe ich das falsch?

    ich habe eine 128 WEP verschlüsselung eingestellt.

    was ich nicht blicke:
    unter dem reiter "zugriff" kann man die "airport ID" einstellen lassen. habe ich gemacht. aber ist das nicht die "MAC" adresse? warum steht das dann nicht da?
    wozu ist der punkt "Radius" gut?

    wo kann ich einstellen, dass meine SSID nicht gebroadcastet wird? ist das der punkt "geschlossenes netzwerk anlegen"?

    wenn das so wäre, warum benutzt apple nicht die gängigen begriffe wie SSID und MAC adresse? das ist doch verwirrend? meinen fritzbox wlan router im studio hatte ich problemlos konfigurieren können, denn die ausdrücke habe ich verstanden.

    ist WEP mit MAC adresse und "geschlossenem netzwerk" sicher genug? oder sollte ich auf WAP wechseln?

    ich frage, weil es hier im haus alleine 3 wlans gibt, die ich sehe und keine lust habe, dass da einer auf meine rechnung mitsurft.

    danke schon mal fürs lesen und hilfe! ich weiss, ist ein wenig viel geworden;-)
     
  2. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Nein, das siehst du vollkommen richtig. Die AirPort Express Base Station ist ein Router über den sich bis zu 10 Clients drahtlos in dein Netzwerk einwählen und mit dem Internet verbinden können.

    Ja, das ist die MAC-Adresse. Warum Apple andere Bezeichnungen verwendet, wissen die wohl nur selbst.

    RADIUS ist ein Client/Server-Protokoll, das von entfernten Servern verwendet wird, um Benutzer, die auf das Netzwerk zugreifen wollen, zu identifizieren und ihnen den Zugriff auf das angeforderte System bzw. den angeforderten Dienst bereitzustellen. Mit hilfe von RADIUS kannst du Benutzerprofile in einer zentralen Datenbank verwalten, auf die alle Basisstationen gemeinsam zugreifen können, statt diese Informationen auf den einzelnen Basisstationen ablegen zu müssen.

    Ja, genau der ist es. Wenn jetzt jemand in dein Netzwerk will, muss er den genauen Netzwerknamen kennen.

    Hab ich oben schon beantwortet.

    Du meinst WPA, und das ist eindeutig der bessere Schutz. WEP ist nicht so gut. Du musst aber beachten, dass alle W-LAN-Geräte, die auf dieses Netzwerk Zugriff haben sollen, WPA beherrschen.

    micha
     
  3. petervogel

    petervogel Active Member

    @ kaffee-micha

    tausend dank!!! das ist ja super, wenn man gleich alles auf einen schwung beantwortet bekommt und dann noch zu dieser nächtlichen stunde;-)

    auf WPA werde ich wechseln. irgend jemand hatte mir mal gesagt, dass bei wpa eine längere schlüssellänge mehr rechenleistung erfordert. ist da was dran, ich meine bei den heutigen rechnern?

    letzte frage: warum kann ich im admin dienstproggie so einfach mein kennwort für die station ändern ohne nach einem admin passwort gefragt zu werden?

    und weil wir schon dabei sind: warum ist der ganze airport kram nicht auch in den systemeinstellungen integriert? finde ich unlogisch.

    wenn du morgen antwortest, dann reicht das;-)

    grüsse
    peter
     
  4. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Ich weiß jetzt nicht, was du für ‘nen Rechner hast, aber das ist meiner Meinung nach hier unwichtig. Die Verschlüsselung findet zwischen der AirPort-Karte und der AirPort Express statt, da wird der Rechner gar nicht groß mit belastet.

    Es gibt die Möglichkeit dem Netzwerk und der Basisstation verschiedene Namen zu geben. Ausserdem legst du ein Passwort für das Netzwerk an. Mit dem Netzwerknamen und dem Passwort kann man sich einloggen, aber nur wer den Namen(bzw. das Kennwort) der Basisstation kennt kann diese auch konfigurieren. Ausserdem ist es wohl so, dass die Basis sich merkt von wem sie konfiguriert wurde. Deshalb brauchst du das Kennwort nicht eingeben.

    Wenn jetzt jemand mit einem Ethernet-Kabel an der Basis hängt, kennt er auch den Namen der Basis und braucht kein Kennwort. Auch der könnte jetzt die Basis konfigurieren. Das kannst du aber verhindern, indem du im AirPort Admin Dienstprogramm unter „AirPort” auf den Button „Optionen für die Basisstation…” klickst, dann auf den Tab „WAN-Ethernet-Anschluss” klicken und dort den Haken bei „Entfernte Konfiguration aktivieren” entfernst.

    Ganz einfach, weil es nichts am System einstellt, sondern an einer vom Rechner entfernten Basis.

    micha
     

    Anhänge:

  5. petervogel

    petervogel Active Member

    puuh, jetzt läuft alles und ist per WPA, mac adresse und SSID broadcast unterdrückung gesichert.
    danke dir vielmals für deine hilfe!!!

    es wird zeit fürs bett;-)
     

Diese Seite empfehlen