Airport Express: Kleines Problem

Dieses Thema im Forum "Hardware" wurde erstellt von AndreasG, 9. Januar 2005.

  1. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Ist wirklich kaum der Rede wert, aber mich würde dennoch interessieren, ob dieses Phänomen noch jemand anders beobachtet.

    In schöner Regelmässigkeit passiert es immer mal wieder (vielleicht alle ein oder zwei Monate 1x), dass die Airport-Express-Basisstation irgendwie abstürzt. Jedenfalls bricht die Netzwerkverbindung plötzlich zusammen und danach sieht das iBook keine Basisstation mehr.

    Ein Neustart des iBooks hilft nicht, ich dachte anfänglich, es liege an der Airport-Karte im iBook. Erst ein kurzes Aus- und wieder Einschalten der Basisstation veranlasst diese, wieder zu funktionieren. Danach habe ich wieder wochen- oder monatelang störungsfreien Betrieb.

    Kennt das jemand von Euch?

    Gruss
    Andreas
     
  2. Cray82

    Cray82 New Member

    Habe ein ähnliches Problem:

    Muss meine Airport Express Station ca. 1-2 mal in der Woche zurück setzen damit mein Drucker wieder gefunden wird und ich drucken kann.

    Habe bis jetzt noch keine Lösung gefunden, ist aber doch ein recht nerviges Problem. :angry:
     
  3. sandretto

    sandretto Gast

    Dazu gibt es auch keine Lösung, ausser Apple "genehmigt" sich mal, ausgereifte Firmware für die AirPortBasen zu entwickeln. Das Problem der sich regelmässig aufhängenden Base, habe ich hier bei mir auch.
     
  4. Phil

    Phil New Member

    das hatte ich auch regelmässig, aber seit dem letzten update (nicht firmware, es lag am 10.3.7) hab ich diese probleme überhaupt nicht mehr. Ist bei euch alles aktuell?
    Phil
     
  5. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Nein, ich habe noch 10.3.6 auf dem iBook. Könnte natürlich schon sein, dass das iBook den Absturz der Base-Station ausgelöst hat. Aber eine neue Airport-Software bzw. -Firmware ist bei 10.3.7 ja nicht dabei, oder?

    Nun gut, sobald ich meinen neuen G5 habe, bekommt das iBook auch 10.3.7. Im Moment ist mir das zu heikel, denn wenn das iBook den Update nicht überleben sollte, habe ich keinen Mac mehr zu Hause...

    Gruss
    Andreas
     
  6. Phil

    Phil New Member

    kannste schon riskieren, gab hier keinerlei probleme.
     
  7. starwatcher

    starwatcher New Member

    Andreas,

    habe bei mir alle geräte auf 10.3.7 upgedatet, dabei keine probleme.
    Airport Extreme Basis und Airport Express hängen sich trotzdem ab und zu auf. Ich stimme Sandretto zu, das problem ist die software.
    Ich hab's mal im US Apple forum angetickert, dort rätselt man genauso...
     
  8. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hi Andreas.
    Ich kenne das Problem auch, und habe auch schon mehrfach die Vermutung geäußert, dass das mit der 24-stündigen Zwangstrennung zusammenhängt. Unter 10.3.7. ist das mit der neuesten AirPort-Software zwar immer noch so, aber es ist jetzt endlich möglich, dass die Basis die Internet-Verbindung automatisch, nach einer bestimmten Zeit der nichtnutzung, trennt. Man konnte das vorher auch schon einstellen, aber eine Trennung hat nicht stattgefunden.
    Ich habe vorher immer das AirPort Admin Dienstprogramm gestartet, und da etwas verändert. Die Station wird dann ja auch neu gestartet, und danach wars wieder gut.

    micha
     
  9. AndreasG

    AndreasG Active Member

    Dann bin ich ja beruhigt. Ist ein gaaanz normales Firmware-Problem. Darauf hat man heute schliesslich ein Anrecht, bei diesen schönen Produkten aus China...

    Gruss
    Andreas
     
  10. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    Mit Airport Extreme ins Internet (t-online) geht wohl ohne Probleme. Er kann aber die Verbindung nicht trennen, zieht dann immer den Stecker der Base.
    Wie geht's richtig? müßte man doch bestimmt in menüleiste sehen können, oder?
    Ich habe kein Airport.
     
  11. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Hallo Rotweinfreund. :)
    Bei einer Ethernetverbindung gehst du in Systemeinstellungen -> Netzwerk -> Zeigen: „Ethernet (integriert)” -> Tab: PPPoE. Dort einen Haken bei „PPPoE-Status in der Menüleiste anzeigen” machen.

    micha
     
  12. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Du kannst dann über die Menüleiste ganz einfach Verbinden oder Trennen.

    micha
     
  13. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Das Verbinden, und das Trennen nach einer gewissen Zeit der nichtaktivität, kann der Router u. U. automatisch vornehmen. Ob das jeder Router kann weiß ich allerdings nicht. Die AirPort Stationen können das.

    micha
     
  14. Rotweinfreund

    Rotweinfreund + Jevers Liebhaber

    im Auftrag soll ich dir ein ganz großes Dankeschön übermitteln,
    was ich hiermit mache.
     
  15. kaffee-micha

    kaffee-micha Kaffeetante © robdus

    Dann sag ich doch ein herzliches Bitteschön, und ich hab's gern gemacht. :)

    micha
     
  16. Apfelbaum

    Apfelbaum New Member

    Apple scheint dabei aber nur die Mehrheit zu vertreten. Mein Computerhändler sagte mir mal es wäre normal einen router mindestens einmal die woche zu resetten, egal welches fabrikat. Obwohl es bei mir wirklich nur ca. einmal im 1/2 jahr vorkommt, kommt es dennoch eben in diesen abständen auch vor. Bei mir ist es ein Netgear.
     
  17. dasprinzip

    dasprinzip New Member

    Mein Computerhändler sagte mir mal es wäre normal einen router mindestens einmal die woche zu resetten, egal welches fabrikat.

    was ist das denn fuer eine aussage? habe meinen router nach dem einrichten neu gestartet und einmal nach einem firmware update. und das in zwei jahren (fabrikat 3com, sollte aber voellig egal sein). ich kenne kaum leute, die ihre wlan-router neu starten muessten (sei es netgear, dlink, 3com, smc) --- auch bei allen themen wie bpsw. dsl-trennung nach 24h. hoffentlich richtet dein computerhaendler keine netzwerke ein, die auf hohe stabilitaet ausgelegt sind.

    da ist der diskussionverlauf in bezug auf firmware-updates schon hilfreicher verlaufen ;) und ja: auch apple ist es zuzugestehen, mit firmware-updates fehler zu beheben, schliesslich ist es eine verhaeltnismaessig kleine firma, welche ja schon immer wieder innovative produkte herausbringt, oder besser zumindest besser vermarktet (oft in einer huebscheren verpackung) als andere. wobei ich hiermit nicht die typische glaubensfrage aufwerfen will ;) --- der update- und innovationszyklus wird nur immer rasanter und eine nachtraegliche verbesserung bleibt da halt wohl auch nicht mehr aus.
     

Diese Seite empfehlen